Microsofts Updatewelle: 13 Patches für 34 Sicherheitslücken

Umfangreichster Patchday Microsofts

Noch bevor Windows 7 in diesem Monat auf den Markt kommt, hat Microsoft fünf Patches dafür veröffentlicht. Insgesamt elf Sicherheitslücken muss Microsoft im Vista-Nachfolger noch vor der Auslieferung korrigieren. Der aktuelle Patchday ist der umfassendste in der Geschichte von Microsofts monatlichem Patchday.

Anzeige

Vier Sicherheitslücken wurden im Internet Explorer ab der Version 5.01 entdeckt, die auch den neuen Internet Explorer 8 betreffen, der mit Windows 7 ausgeliefert wird. Opfer müssen lediglich eine präparierte Webseite mit Microsofts Browser öffnen, damit Angreifer beliebigen Programmcode ausführen und eine umfassende Kontrolle über das System erhalten können. Der Patch für den Internet Explorer 5.01, 6, 7 und 8 soll die Fehler korrigieren.

Ebenfalls im Internet Explorer und damit auch in Windows 7 macht sich ein Fehler bemerkbar, der gleichfalls das Ausführen von Schadcode erlaubt, wenn eine manipulierte Webseite aufgerufen wird. Das Sicherheitsloch steckt im ATL-COM-ActiveX und wird mit dem Patch für Windows 2000, XP, Vista, 7, Windows Server 2003, 2008 und 2008 R2 geschlossen.

Ein Fehler im Indexdienst von Windows 2000, XP sowie Windows Server 2003 wird ebenfalls von Angreifern ausgenutzt, indem sie ihre Opfer zum Öffnen einer präparierten Webseite verleiten. Hat das Erfolg, lässt sich beliebiger Code auf einem fremden System ausführen. Windows Vista, Windows 7 und Windows Server 2008 kennen das Sicherheitsloch nicht.

Fehler in Silverlight und im .Net Framework

Drei Sicherheitslücken in Microsofts .Net Framework sowie in Silverlight lassen sich ebenfalls über eine manipulierte Webseite ausnutzen. Im schlimmsten Fall erhält ein Unbefugter dann vollständigen Zugriff auf ein fremdes System. Microsoft hat einen Patch für das .Net Framework 1.1 und 2.0 sowie für Silverlight 2 veröffentlicht. Systeme mit dem .Net Framework ab der Version 3.0 oder mit Silverlight 3 sind davon nicht betroffen.

Die Crypto-API-Komponente von Windows 2000, XP, Vista, 7, Windows Server 2003, 2008 sowie 2008 R2 weist zwei Sicherheitslücken auf, die für Spoofing-Angriffe genutzt werden können. Ebenfalls in allen Windows-Versionen einschließlich Windows 7 steckt ein Sicherheitsloch, über das ein Denial-of-Service-Angriff möglich ist. Ein Angreifer muss dazu während des NTLM-Authentifizierungsprozesses ein speziell gestaltetes Datenpaket senden.

Microsofts Updatewelle: 13 Patches für 34 Sicherheitslücken 

Abseus 15. Okt 2009

Kann ich dir sagen. Ein mac kann ganz tolle Sachen. Z.b. Sämtliche nutzerdaten wie durch...

Anonymer Nutzer 15. Okt 2009

Das mag auf experimentelle Projekte zutreffen (sowas koennte man in der kommerziellen...

squid 14. Okt 2009

Hab auch Win7 64Bit aber auf der Seite gibts nicht passendes. Zumindest hab ich es nicht...

hmjaha 14. Okt 2009

ahja: und das dauert ca 2 minuten^^

ronon 14. Okt 2009

Trotz des vielgescholtenen Vista ging das Update richtig flott. 1 Restart und alles lief...

Kommentieren


Dr. Windows / 14. Okt 2009

Neue Update Packs für Vista und Windows 7



Anzeige

  1. JAVA und PL/1 Developer (m/w) für Systemdesign und Programmierung
    KfW Bankengruppe, Berlin
  2. Anwendungsadministrator/-in
    Dataport, Hamburg, Bremen, Altenholz bei Kiel
  3. Software - Programmierer (m/w)
    BEEWEN GmbH & Co. KG, Siegen
  4. Softwareentwickler / Programmierer Visual Objects (m/w)
    über Schultz & Partner Unternehmens- & Personalberatung, Norddeutschland

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Cybercrime

    BKA fordert Gesetze zur Ermittlung von Tor-Nutzern

  2. Chrome 37

    Besseres Font-Rendering und 64 Bit für Windows

  3. Neues Instrument Holometer

    Ist unser Universum zweidimensional?

  4. Koei Tecmo

    Capcom sieht Patentverletzungen in 50 Spielen

  5. Windows on Devices

    Großes Betriebssystem auf kleinem Rechner

  6. EU-Kommission

    1&1 lässt Fusion von Telefónica und E-Plus neu untersuchen

  7. Lizard Squad

    Weitere DDoS-Angriffe auf Twitch.tv und Blizzard

  8. Mario Kart 8

    Rennen mit Link und Prinzessin Peach

  9. Notebooks

    HP ruft wegen Brandgefahr Millionen Netzteilkabel zurück

  10. Seagate

    Erste 8-TByte-Festplatten nur für Cloudspeicher



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Test Star Wars Commander: Die dunkle Seite der Monetarisierung
Test Star Wars Commander
Die dunkle Seite der Monetarisierung

Alienware Alpha ausprobiert: Fast lautlose Steam-Machine mit eigenem Windows-UI
Alienware Alpha ausprobiert
Fast lautlose Steam-Machine mit eigenem Windows-UI
  1. Deutschland E-Sport ist mehr als eine Randerscheinung
  2. Crytek Ryse für PC mit 4K-Videos belegt über 120 GByte
  3. Wirtschaftssimulation Golem Labs entwickelt die Gilde 3

Test Rules: Gehirntraining für Fortgeschrittene
Test Rules
Gehirntraining für Fortgeschrittene
  1. Test Transworld Endless Skater Tony Hawk beim Temple Run
  2. Test Divinity Original Sin Schwergewicht mit Charme und Scherzen
  3. Test Nosferatu - Twilight Runner Knuddel-Vampir vs. Knoblauch-Aliens

    •  / 
    Zum Artikel