Freenet prophezeit Preisrückgang

Verkauf von Strato soll im November 2009 abgeschlossen werden

Der Mobilfunkdienstleister Freenet prophezeit einen Preisrückgang. Firmenchef Vilanek rechnet mit sinkenden Einnahmen in der gesamten Mobilfunkbranche - eine Einschätzung, die auch von anderen Experten geteilt wird.

Anzeige

Der Mobilfunkdienstleister Freenet erwartet einen anhaltenden Umsatzrückgang in der Branche. "Die Umsätze im gesamten deutschen Mobilfunk werden in den kommenden zwölf bis 24 Monaten wahrscheinlich weiter sinken", sagte Firmenchef Christoph Vilanek dem Handelsblatt. Gründe seien ein ungebrochener Trend zu geringeren Minutenpreisen und mögliche künftige Folgen der Wirtschaftskrise.

Bei Vertragskunden machen sich Preissenkungen erst mit Verzögerungen bemerkbar. Die meisten Verträge laufen zwei Jahre. In dieser Zeit können die Kunden sich nicht für einen niedrigeren Tarif entscheiden.

"Viele unserer Kunden sind heute noch in falschen Tarifen, weil sie sich nicht um einen Wechsel gekümmert haben", erklärte Vilanek. "Diese sprechen wir gezielt an, verweisen auf billigere Möglichkeiten sowie neue Produkte und verhindern so mögliche Kündigungen unserer Kunden."

Experten teilen Vilaneks Einschätzung. Im ersten Halbjahr sind die Umsätze der vier deutschen Mobilfunknetzbetreiber um knapp drei Prozent gefallen. "Bis zum Jahresende wird sich dieser Rückgang auf insgesamt drei bis sechs Prozent beschleunigen", erwartet Torsten Gerpott, Professor für Telekommunikation an der Uni Duisburg. Er erstellt für den Verband der Telekom-Konkurrenten (VATM) jährlich eine Marktstudie.

Ursachen für das Minus seien neben wechselwilligen Vertragskunden gezielte Preissenkungen für Datenpakete. Damit wollten die Anbieter ihren Kunden die Nutzung des mobilen Internets schmackhaft machen.

Daten sind die große Wachstumshoffnung der Branche. Vilanek warnte jedoch vor Euphorie: "Das zusätzliche Umsatzpotenzial durch Daten wird den Rückgang bei Sprache demnächst stabilisieren, aber nicht voll kompensieren."

Freenet prophezeit Preisrückgang 

hmjam 14. Okt 2009

Ich stimme Dir voll und ganz zu - im doppelten Sinne: ich bin nämlich auch kein...

Konsument3000 14. Okt 2009

..hab bisher nur erlebt dass ich angerufen wurde, ob ich nicht einen beseer Tarif...

Kommentieren



Anzeige

  1. Führungskraft (m/w) im Produktsegment Emissionsanalyse weltweit
    Robert Bosch GmbH, Plochingen
  2. Project Manager/in - Connected Services
    Robert Bosch GmbH, Karlsruhe
  3. Senior Softwareentwickler .NET (m/w)
    WTS Group AG Steuerberatungsgesellschaft, Erlangen
  4. IT-Desk Agents (m/w)
    Landeshauptstadt München, München

 

Detailsuche


Top-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: Jupiter Ascending Steelbook (exkl. bei Amazon.de) [3D Blu-ray] [Limited Edition]
    29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie) - Release 25.06.
  2. NUR BIS MONTAG: DXRacer OH/FE01/N Formula Gaming Chair
    mit Gutscheincode pcghdeal 229,90€ (Preis wird im letzten Bestellschritt angezeigt)
  3. TV-Superboxen reduziert
    (u. a. Fringe komplette Serie 56,97€, Friends komplette Serie 73,97€, The Clone Wars 1-5 für...

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Aerofoils

    Formel-1-Technik macht Supermarkt-Kühlregale effizienter

  2. Force Touch

    Apples Trackpad könnte künftig verschiedene Oberflächen simulieren

  3. Bodyprint

    Yahoo-Software verwandelt Touchscreen in Ohr-Scanner

  4. BKA

    Ab Herbst 2015 soll der Bundestrojaner einsetzbar sein

  5. Die Woche im Video

    Computerspiele, Whatsapp und Fire TV Stick

  6. Amtsgericht Hamburg

    Online-Partnervermittlungen dürfen kein Geld nehmen

  7. Elite Dangerous

    Powerplay im All

  8. Martin Gräßlin

    KDE Plasma läuft erstmals unter Wayland

  9. Canonical

    Ubuntus Desktop-Next soll auf DEB-Pakete verzichten

  10. Glass Chair

    Mit der Google Glass den Rollstuhl steuern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



The Ocean Cleanup: Ein Müllfänger für die Meere
The Ocean Cleanup
Ein Müllfänger für die Meere
  1. Vorbild Tintenfisch Tarnmaterial ändert seine Farbe
  2. Keine Science-Fiction Mit dem Laser gegen Weltraumschrott
  3. Maglev Magnetschwebebahn erreicht in Japan 590 km/h

GTA 5 im Technik-Test: So sieht eine famose PC-Umsetzung aus
GTA 5 im Technik-Test
So sieht eine famose PC-Umsetzung aus
  1. GTA 5 auf dem PC Erst beschränkter Zugriff, dann mehr Freiheit
  2. GTA 5 PC Rockstar Games gibt Systemanforderungen für Ultra-HD bekannt
  3. GTA 5 PC angespielt Los Santos ohne Staubschleier

Hello Firefox OS: Einfacher Einstieg in die App-Entwicklung mit Firefox OS
Hello Firefox OS
Einfacher Einstieg in die App-Entwicklung mit Firefox OS
  1. Biicode Abhängigkeitsverwaltung für C/C++ ist Open Source
  2. Freie Bürosoftware Libreoffice liegt im Rennen gegen Openoffice weit vorne
  3. ARM-SoC Allwinner verschleiert Lizenzverletzungen noch weiter

  1. Re: Und die einfache Lösung wäre...

    mackes | 21:45

  2. Kleine Fische sind klein

    Lord Gamma | 21:45

  3. Re: Richtiges Urteil - wie sähe es aber aus...

    Badewanne | 21:31

  4. Re: Hoffentlich setzt sich dieses Urteil bei...

    Oktavian | 21:26

  5. Re: Schiebetüren, richtige Folien.

    himitsu | 21:16


  1. 15:17

  2. 10:05

  3. 09:50

  4. 09:34

  5. 09:01

  6. 18:41

  7. 16:27

  8. 16:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel