Ein erster Blick auf Googles ChromeOS

Chrome mit typischen GUI-Elementen eines Desktops

Noch hält sich Google mit Informationen zu seinem kommenden Betriebssystem ChromeOS zurück. Nun sind aber Hinweise in den Verzeichnissen des Chromium-Projekts, der Open-Source-Version von Googles Browser Chrome, aufgetaucht. Sie erlauben einen ersten Blick auf ChromeOS.

Anzeige

Auf den Servern des Chromium-Projekts findet sich seit einigen Tagen ein Snapshot-Verzeichnis namens "chromium-rel-linux-chromeos". Darin finden sich jeweils rund 11 MByte große Debian-Pakete mit Chromium sowie eine 139 MByte große Datei namens chrome-linux.zip. In den normalen Linux-Paketen ist diese Datei nur 21 MByte groß. Das legt die Vermutung nahe, dass Googles ChromeOS einen Debian-Unterbau nutzt.

Offiziell bekannt ist, dass ChromeOS Linux als Kernel nutzen wird, der Browser Chrome als Applikationsplattform dienen soll. Die Applikationen für ChromeOS sollen als reine Webapplikationen daherkommen, denn Google verspricht, dass diese auch auf anderen Betriebssystemen in Chrome laufen werden.

Die Datei chrome-linux.zip enthält ein Verzeichnis mit wenigen Dateien. Es fällt vor allem eine entpackt rund 532 MByte große ausführbare Datei namens "chrome" auf, die sich unter Linux starten lässt. Wie zu erwarten, startet dann Googles Browser Chrome, der aber einige kleine Besonderheiten aufweist. So finden sich in der rechten oberen Ecke eine Uhr, eine Übersicht der verfügbaren Netzwerke und ein "?". Letzteres gibt auf Klick Auskunft über den Ladestand des Akkus, die Uhr zeigt auf Klick das Datum an. Zudem findet sich in den Menüs ein Panel namens "ChromeOS Options". Hier lassen sich Mausgeschwindigkeit und Verhalten des Touchpads einstellen. Der About-Dialog gibt die Software als Chrome 4.0.222.5 aus.

Nähere Details zu ChromeOS will Google im Herbst 2009 bekanntgeben.


Der Kaiser! 26. Okt 2009

Wird in dem Artikel* recht gut beschrieben was mit "Bootzeit" gemeint ist. :) *http...

Der Kaiser! 26. Okt 2009

In diesem Zusammenhang fand ich xPUD* noch ganz gut. :) *http://www.xpud.org/

yinmi 18. Okt 2009

http://www.jolicloud.com/ Alpha-Status und jetzt schon super!

spanther 14. Okt 2009

Und ich sehe da einen großen Frust, wenn ich da bald anstatt ein richtiges OS nurnoch so...

GodsBoss 14. Okt 2009

Das zeigt nur, wieviel mehr Freiheit die GPL bedeutet. Code, der sonst unfrei geblieben...

Kommentieren



Anzeige

  1. Projektleiter/in Software für mechatronische Fahrwerksysteme
    Schaeffler Technologies GmbH & Co. KG, Herzogenaurach
  2. Lead Knowledge Analyst (m/w) Statistical Analytics - Knowledge Practice Analytics
    The Boston Consulting Group GmbH, Munich or Düsseldorf
  3. Gruppenleiter (m/w) für Software-Qualitätsmanagement
    TRUMPF GmbH + Co. KG, Ditzingen bei Stuttgart
  4. Web-Entwickler (m/w) mit Schwerpunkt PHP
    LLG Media GmbH, Bonn

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. 20-Nanometer-DRAM

    Samsung fertigt Chips für DDR4-Module mit 32 bis 128 GByte

  2. Qubes OS angeschaut

    Abschottung bringt mehr Sicherheit

  3. Die Verwandlung

    Ein Roboter spielt Gregor Samsa

  4. VDSL2-Nachfolgestandard

    Deutsche Telekom testet G.fast weiter

  5. Selfie-Smartphone

    Nokia Lumia 730 in Deutschland erhältlich

  6. Passport

    Lenovo soll erneut vor Blackberry-Übernahme stehen

  7. Benchmark

    PCMark für Android misst auch Akkulaufzeit

  8. KDE Plasma

    KWin-Wayland wird Libinput und Logind verwenden

  9. iPhone und iPad

    Apple fordert 64-Bit-Unterstützung für alle iOS-Apps

  10. Microsoft

    Neue Fensteranimationen für Windows 10



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Retro-Netzwerk: Der Tilde.Club erstellt Webseiten wie in den Neunzigern
Retro-Netzwerk
Der Tilde.Club erstellt Webseiten wie in den Neunzigern

Workshop: Amazons Fire TV wird zur Multimedia-Zentrale
Workshop
Amazons Fire TV wird zur Multimedia-Zentrale
  1. Netflix Netflix-App für Fire TV "noch diesen Monat"
  2. Amazon Netflix mit Trick auf dem Fire TV nutzen
  3. Streaming-Box Netflix noch im Herbst für Amazons Fire TV

Windows 10 Technical Preview ausprobiert: Die Sonne scheint aufs Startmenü
Windows 10 Technical Preview ausprobiert
Die Sonne scheint aufs Startmenü
  1. Windows 10 Microsoft will nicht an das unbeliebte Windows 8 erinnern
  2. Windows 10 Microsoft arbeitet an Desktop-Benachrichtigungszentrum
  3. Microsoft Windows 10 Technical Preview ist da

    •  / 
    Zum Artikel