Ein erster Blick auf Googles ChromeOS

Chrome mit typischen GUI-Elementen eines Desktops

Noch hält sich Google mit Informationen zu seinem kommenden Betriebssystem ChromeOS zurück. Nun sind aber Hinweise in den Verzeichnissen des Chromium-Projekts, der Open-Source-Version von Googles Browser Chrome, aufgetaucht. Sie erlauben einen ersten Blick auf ChromeOS.

Anzeige

Auf den Servern des Chromium-Projekts findet sich seit einigen Tagen ein Snapshot-Verzeichnis namens "chromium-rel-linux-chromeos". Darin finden sich jeweils rund 11 MByte große Debian-Pakete mit Chromium sowie eine 139 MByte große Datei namens chrome-linux.zip. In den normalen Linux-Paketen ist diese Datei nur 21 MByte groß. Das legt die Vermutung nahe, dass Googles ChromeOS einen Debian-Unterbau nutzt.

Offiziell bekannt ist, dass ChromeOS Linux als Kernel nutzen wird, der Browser Chrome als Applikationsplattform dienen soll. Die Applikationen für ChromeOS sollen als reine Webapplikationen daherkommen, denn Google verspricht, dass diese auch auf anderen Betriebssystemen in Chrome laufen werden.

Die Datei chrome-linux.zip enthält ein Verzeichnis mit wenigen Dateien. Es fällt vor allem eine entpackt rund 532 MByte große ausführbare Datei namens "chrome" auf, die sich unter Linux starten lässt. Wie zu erwarten, startet dann Googles Browser Chrome, der aber einige kleine Besonderheiten aufweist. So finden sich in der rechten oberen Ecke eine Uhr, eine Übersicht der verfügbaren Netzwerke und ein "?". Letzteres gibt auf Klick Auskunft über den Ladestand des Akkus, die Uhr zeigt auf Klick das Datum an. Zudem findet sich in den Menüs ein Panel namens "ChromeOS Options". Hier lassen sich Mausgeschwindigkeit und Verhalten des Touchpads einstellen. Der About-Dialog gibt die Software als Chrome 4.0.222.5 aus.

Nähere Details zu ChromeOS will Google im Herbst 2009 bekanntgeben.


Der Kaiser! 26. Okt 2009

Wird in dem Artikel* recht gut beschrieben was mit "Bootzeit" gemeint ist. :) *http...

Der Kaiser! 26. Okt 2009

In diesem Zusammenhang fand ich xPUD* noch ganz gut. :) *http://www.xpud.org/

yinmi 18. Okt 2009

http://www.jolicloud.com/ Alpha-Status und jetzt schon super!

spanther 14. Okt 2009

Und ich sehe da einen großen Frust, wenn ich da bald anstatt ein richtiges OS nurnoch so...

GodsBoss 14. Okt 2009

Das zeigt nur, wieviel mehr Freiheit die GPL bedeutet. Code, der sonst unfrei geblieben...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Anforderungs- und Projektmanager (m/w)
    Stadtwerke München GmbH, München
  2. Analog Test / Product Engineer (m/w)
    TEXAS INSTRUMENTS Deutschland GmbH, Freising near Munich
  3. Spezialist (m/w) Entwicklung Systemsoftware
    Torqeedo GmbH, Gilching (Großraum München) / Fürstenfeldbruck
  4. SAP-CRM-Applikationsbetreuer (m/w)
    BRUNATA Wärmemesser GmbH & Co. KG, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Elektroautos

    Tesla will Akkufabrik in Deutschland bauen

  2. Studie

    Mädchen interessieren sich quasi gar nicht für IT-Berufe

  3. Taxi-Konkurrenz

    Uber will Gesetzesreform

  4. Star Citizen

    Virtuelles Raumschiff für 2.500 US-Dollar

  5. Patentstreit

    Samsung fordert Importverbot für Nvidia-GPUs

  6. Spieleklassiker

    Retrogolem spielt Star Wars X-Wing (DOS)

  7. Panasonic Lumix DMC-LX100 im Test

    Kamera zum Begeistern und zum Verzweifeln

  8. Kanzlerhandy

    Bundesanwaltschaft will NSA-Ermittlungsverfahren einstellen

  9. Internetsuche

    EU-Parlamentarier erwägen Google-Aufspaltung

  10. 15 Jahre Unreal Tournament

    Spiel, Bot und Sieg



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Zbox Pico im Test: Der Taschenrechner, der fast alles kann
Zbox Pico im Test
Der Taschenrechner, der fast alles kann

SE Android: In Lollipop wird das Rooten schwer
SE Android
In Lollipop wird das Rooten schwer
  1. Lollipop Android 5.0 für deutsche Nexus-Geräte ist da
  2. Android 5.0 Lollipop wird für Nexus-Geräte verteilt
  3. Android 5.0 Aktuelles Moto G ist erstes Smartphone mit Lollipop-Update

Battlefield Hardline angespielt: New Action Hero
Battlefield Hardline angespielt
New Action Hero
  1. Videostreaming Youtube startet 60-fps-Wiedergabe
  2. Electronic Arts Business-Ergebnisse und Battlefield-Termine
  3. Dreijahresplan EA will Spielervertrauen zurückgewinnen

    •  / 
    Zum Artikel