Lufthansa bringt Breitbandinternet an Bord (Update)

Breitbandiger Nachfolger von Connexion by Boeing am Start

Nach der Einstellung von Connexion by Boeing wagt die Lufthansa zusammen mit Panasonic einen neuen Anlauf für Internet im Flugzeug. Ein breitbandiger Nachfolger für den Onboard-Internetservice könnte heute angekündigt werden.

Anzeige

Die Deutsche Lufthansa bringt mit Panasonic Breitbandinternet und Mobilfunk in seine Flugzeuge. Der neue Service, der wieder unter der Bezeichnung Flynet läuft, soll zuerst in Flugverbindungen zwischen den USA und Europa zur Verfügung stehen, berichtet das Wall Street Journal aus informierten Kreisen. Später könnte die gesamte Flotte ausgestattet werden. Eine offizielle Bekanntgabe der Passagierlinienfluggesellschaft wird für den heutigen 12. Oktober 2009 erwartet.

Im Dezember 2006 hatte die Lufthansa ihr Internetangebot im Flugzeug nach knapp drei Jahren eingestellt. Betreiber Connexion by Boeing hatte in fast sechs Jahren bis zur Schließung 1 Milliarde Dollar in den Service investiert. Auf der Website des Konzerns heißt es, die Lufthansa sei zuversichtlich, dass Kunden dieses Angebot in absehbarer Zeit wieder nutzen können und habe Kontakt zu potenziellen Partnern aufgenommen. 66 Langstreckenflugzeuge seien mit Internetanschluss ausgestattet. Monatlich waren bei Lufthansa zuletzt rund 30.000 Internetnutzer an Bord aktiv, so das Unternehmen.

Lufthansas neues Internetangebot wird 3 US-Dollar pro Minute, 12 US-Dollar pro Stunde und 22 US-Dollar am Tag kosten, schreibt die Zeitung. Damit sinken die Preise gegenüber dem Angebot von Connexion by Boeing um circa 30 Prozent.

Die Ausstattung eines Jets mit Antennen und weiterer Technik beträgt derzeit 100.000 bis 250.000 US-Dollar.

Nachtrag vom 12. Oktober 2009, 15:10 Uhr:

Die Lufthansa hat die Meldung inzwischen bestätigt. Der Neustart für Flynet soll ab Mitte kommenden Jahres erfolgen.

Auch die Datenkommunikation nach dem Mobilfunkstandard GSM/GPRS wird im Flug möglich. Sprachtelefonie am Mobiltelefon soll es jedoch nicht geben. "Es wird technisch blockiert sein, dass man telefoniert mit dem Mobiltelefon", sagte Lufthansa-Sprecher Michael Lamberty Golem.de auf Anfrage. Die Telefonie wolle der Konzern in der Kabine aus Ruhegründen nicht haben.


KM 13. Okt 2009

Das man die lange Reise auch mit was anderem erledigen kann als nur mit Surfen.

ungefährlich 12. Okt 2009

Die E-Smog Protector Uhren sind ja der Hammer!!! Wenn man den Text dazu liest kann man...

Sp Nie 12. Okt 2009

Etwas fehlerhaft übersetzt:-). Aber die 20 Euro pro Minute würden das Quasseln schon...

Kommentieren



Anzeige

  1. Mitarbeiter Qualitätssicherung (m/w)
    ipoque GmbH, Leipzig
  2. Frontend Entwickler AngularJS (m/w)
    STAFF FINDER AG, Zürich (Schweiz)
  3. Systementwickler (m/w) Materialwirtschaft / Beschaffungslogistik (SAP MM)
    Deutz AG, Köln-Porz
  4. Softwaretester - Engineering Software (m/w)
    Festo AG & Co. KG, Esslingen bei Stuttgart

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. TIPP: Alternate Schnäppchen Outlet
    (täglich neue Deals)
  2. PREIS-TIPP: SanDisk SDSSDP-128G-G25 SSD 128GB
    49,99€
  3. TOPSELLER REDUZIERT: Amazon Fire TV Stick
    29,00€ statt 39,00€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Kritische Infrastruktur

    Weitere Beweise für Geheimdienstangriff auf Bundestag

  2. Überwachung

    Berliner abgehört - aus Protest gegen die NSA

  3. Tor

    Hidden Services leichter zu deanonymisieren

  4. Telefónica

    Alle Base-Shops verschwinden

  5. Electronic Arts

    Nächstes Need for Speed benötigt Onlineverbindung

  6. Cloud Test Lab

    Google bringt Testservice für App-Entwickler

  7. Test Lara Croft Relic Run

    Tomb Raider auf Speed

  8. Bundestagverwaltung

    Angreifer haben Daten aus dem Bundestag erbeutet

  9. Sicherheitslücken

    Fehler in der Browser-Logik

  10. Google Fotos ausprobiert

    Gute Suche, abgespeckte Bildbearbeitung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Macbook 12 im Test: Einsamer USB-Port sucht passende Partner
Macbook 12 im Test
Einsamer USB-Port sucht passende Partner
  1. Apple Store Apple erhöht Hardwarepreise
  2. Workaround Macbook 12 kann bei Erstinstallation hängen bleiben
  3. Hydradock Elf Ports für das Macbook 12

Parrot Bebop im Test: Die Einstiegsdrohne
Parrot Bebop im Test
Die Einstiegsdrohne
  1. Yeair Benzincopter fliegt eine Stunde lang
  2. Sprite Fliegende Thermoskanne als Kameradrohne
  3. Hycopter Wasserstoffdrohne soll vier Stunden fliegen

Windows 10 IoT Core angetestet: Windows auf dem Raspberry Pi 2
Windows 10 IoT Core angetestet
Windows auf dem Raspberry Pi 2
  1. Kleinstrechner Preise für das Raspberry Pi B+ gesenkt
  2. Artik Samsung stellt Bastelcomputer-Serie vor
  3. Hummingboard angetestet Heiß und anschlussfreudig

  1. Re: Jemand ne Idee für Lightroom-User?

    tamahandy | 08:34

  2. Re: Avogo Technologies kauft Broadcom

    Himmerlarschund... | 08:32

  3. Re: Seit Paypal keinen Penny mehr verdient.

    Gamma Ray Burst | 07:58

  4. Re: Wenn sie doch einfach ehrlich wären

    Dietbert | 07:53

  5. Re: Es stoert niemand?

    Kleba | 07:30


  1. 18:56

  2. 16:45

  3. 15:13

  4. 14:47

  5. 14:06

  6. 14:01

  7. 14:00

  8. 13:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel