Lufthansa bringt Breitbandinternet an Bord (Update)

Breitbandiger Nachfolger von Connexion by Boeing am Start

Nach der Einstellung von Connexion by Boeing wagt die Lufthansa zusammen mit Panasonic einen neuen Anlauf für Internet im Flugzeug. Ein breitbandiger Nachfolger für den Onboard-Internetservice könnte heute angekündigt werden.

Anzeige

Die Deutsche Lufthansa bringt mit Panasonic Breitbandinternet und Mobilfunk in seine Flugzeuge. Der neue Service, der wieder unter der Bezeichnung Flynet läuft, soll zuerst in Flugverbindungen zwischen den USA und Europa zur Verfügung stehen, berichtet das Wall Street Journal aus informierten Kreisen. Später könnte die gesamte Flotte ausgestattet werden. Eine offizielle Bekanntgabe der Passagierlinienfluggesellschaft wird für den heutigen 12. Oktober 2009 erwartet.

Im Dezember 2006 hatte die Lufthansa ihr Internetangebot im Flugzeug nach knapp drei Jahren eingestellt. Betreiber Connexion by Boeing hatte in fast sechs Jahren bis zur Schließung 1 Milliarde Dollar in den Service investiert. Auf der Website des Konzerns heißt es, die Lufthansa sei zuversichtlich, dass Kunden dieses Angebot in absehbarer Zeit wieder nutzen können und habe Kontakt zu potenziellen Partnern aufgenommen. 66 Langstreckenflugzeuge seien mit Internetanschluss ausgestattet. Monatlich waren bei Lufthansa zuletzt rund 30.000 Internetnutzer an Bord aktiv, so das Unternehmen.

Lufthansas neues Internetangebot wird 3 US-Dollar pro Minute, 12 US-Dollar pro Stunde und 22 US-Dollar am Tag kosten, schreibt die Zeitung. Damit sinken die Preise gegenüber dem Angebot von Connexion by Boeing um circa 30 Prozent.

Die Ausstattung eines Jets mit Antennen und weiterer Technik beträgt derzeit 100.000 bis 250.000 US-Dollar.

Nachtrag vom 12. Oktober 2009, 15:10 Uhr:

Die Lufthansa hat die Meldung inzwischen bestätigt. Der Neustart für Flynet soll ab Mitte kommenden Jahres erfolgen.

Auch die Datenkommunikation nach dem Mobilfunkstandard GSM/GPRS wird im Flug möglich. Sprachtelefonie am Mobiltelefon soll es jedoch nicht geben. "Es wird technisch blockiert sein, dass man telefoniert mit dem Mobiltelefon", sagte Lufthansa-Sprecher Michael Lamberty Golem.de auf Anfrage. Die Telefonie wolle der Konzern in der Kabine aus Ruhegründen nicht haben.


KM 13. Okt 2009

Das man die lange Reise auch mit was anderem erledigen kann als nur mit Surfen.

ungefährlich 12. Okt 2009

Die E-Smog Protector Uhren sind ja der Hammer!!! Wenn man den Text dazu liest kann man...

Sp Nie 12. Okt 2009

Etwas fehlerhaft übersetzt:-). Aber die 20 Euro pro Minute würden das Quasseln schon...

Kommentieren



Anzeige

  1. Software-Projektleiter/in Connected Gateway
    Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. SW-Entwickler Fahrerassistenzfunktionen Location referencing and Map Data (m/w)
    Robert Bosch Car Multimedia GmbH, Hildesheim
  3. Systembetreuer/in für das Einlagengeschäft Online Banking
    Daimler AG, Stuttgart
  4. Datenbank-Administrator (m/w) für Softwarelösungen
    DAN Produkte Pflegedokumentation GmbH, Siegen

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. Blu-rays zum Sonderpreis
    (u. a. Armageddon 7,99€, Jack Reacher 8,97€, Daredevil 9,00€, Assassins 7,99€)
  2. VORBESTELLBAR: Terminator: Genisys Skull & 3D Steelbook (+Blu-ray) [Limited Edition]
  3. Good Kill [Blu-ray]
    9,99€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Kim Dotcom

    "Daten auf Mega sind nicht mehr sicher"

  2. Latitude 12 Rugged Tablet

    Dells erstes Outdoor-Tablet braucht einen zweiten Akku

  3. Bundestags-Hack

    Reparatur des Bundestagsnetzes soll vier Tage dauern

  4. Zombi

    Untoter Abstecher nach London

  5. Sysadmin Day

    Mögest du in interessanten Zeiten leben

  6. Internet

    Facebook stellt Aquila-Drohne mit Spannweite einer Boeing 737 vor

  7. Microsoft

    Über 14 Millionen sind bereits auf Windows 10 gewechselt

  8. Sugr Cube

    WLAN-Holzlautsprecher mit Touchbedienung

  9. ME20F-SH

    Canons Camcorder mit ISO 4 Millionen kann im (fast) Dunklen filmen

  10. Verdacht auf Landesverrat

    Generalbundesanwalt ermittelt gegen Netzpolitik.org



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Broadwell-C im Test: Intels Spätzünder auf Speed
Broadwell-C im Test
Intels Spätzünder auf Speed
  1. Core i7-5775C im Kurztest Dank Iris Pro Graphics und EDRAM überraschend flott
  2. Prozessor Intels Broadwell bietet die schnellste integrierte Grafik
  3. Prozessor Intels Broadwell Unlocked wird teuer

Kritik an Dieter Nuhr: Wir alle sind der Shitstorm
Kritik an Dieter Nuhr
Wir alle sind der Shitstorm

Visual Studio 2015 erschienen: Ganz viel für Apps und Open Source
Visual Studio 2015 erschienen
Ganz viel für Apps und Open Source
  1. Windows 10 IoT Core angetestet Windows auf dem Raspberry Pi 2

  1. Re: 3 Millionen PS4 gegenüber nur 1,4 Millionen XBONE

    derKlaus | 11:16

  2. Re: Ich bin froh wenn dieser Windows 10 hipe bald...

    Niaxa | 11:16

  3. Re: Ich habe gestern versucht zu upgraden...

    rngcntr | 11:16

  4. Re: Happy Sysadmin Day

    Bautz | 11:16

  5. Re: Bitte hier klicken....^^

    JJBatz | 11:15


  1. 11:15

  2. 10:47

  3. 10:35

  4. 09:42

  5. 09:35

  6. 09:03

  7. 08:07

  8. 07:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel