Spieletest: Star Wars The Clone Wars - Republic Heroes

Jedi und Klonkrieger auf der Suche nach Spielspaß

Ein Zeichentrick-Anakin hat keine Ausstrahlung wie ein Jedi aus Fleisch und Blut, aber zuschlagen kann er trotzdem, wie das Actionspiel Star Wars: The Clone Wars - Republic Heroes beweist. Wer die Fernsehserie kennt, kann sich auf eine neue Geschichte freuen - solange er keine Bekanntschaft mit der Steuerung gemacht hat.

Anzeige

Der Titel Star Wars: The Clone Wars - Republic Heroes bezieht sich auf die Krieg-der-Sterne-Zeichentrickserie, die Handlung schließt die Lücke zwischen der ersten und zweiten TV-Staffel und dreht sich, wie der Name klarmacht, ebenfalls um die Klonkriege. Wer die TV-Reihe bisher verfolgt hat, sieht jede Menge bekannte Gesichter wieder und freut sich zudem über inhaltliche Anspielungen. Die Optik ist ebenfalls dem TV-Vorbild nachempfunden - ebenso stilecht wie detailarm.

 

Der Spieler zieht als Jedi oder Klonkrieger in den Kampf gegen das Böse, in dem bekannte Namen wie Anakin Skywalker oder Obi-Wan Kenobi ebenso mitmischen wie jüngere Neuzugänge, etwa Ahsoka Tano. Dabei wird der Spieler immer von einem Partner begleitet, was den Entwicklern die Integration eines jederzeit verfügbaren Koop-Modus ermöglicht hat. Wer will, kann also auch mit einem Freund offline die mehr als 30 Missionen in Angriff nehmen, um Count Dooku und andere dunkle Gestalten zu bezwingen. Wer keinen Freund hat, wechselt einfach selbst per Knopfdruck zwischen den Charakteren.

Im Kampf stehen typische Jedi- und Klonkrieger-Aktionen zur Verfügung - also Lichtschwert und Gegenstände bewegen auf der einen, schießen auf der anderen Seite. Hinzu kommen Geschicklichkeitspassagen am Boden und in der Luft, ein paar Passagen in Fahrzeugen und kleinere Rätsel. Was sich einfach anhört, wird schon nach wenigen Minuten zur Geduldsprobe, vor allem, weil Lucas Arts bei Kamera und Bedienung massiv geschlampt hat.

Spieletest: Star Wars The Clone Wars - Republic Heroes  

ichbins 19. Nov 2009

Joda verrät einem nicht alles, man muss den "Macht"-Knopf nicht nur einmal drücken...

Nolan ra Sinjaria 12. Okt 2009

abgesehn von den vier Fehlern in deinem erstem Post...

DER GORF 12. Okt 2009

AAAH! Nichts weiter als SCHAMLOSE VERUNGLIMPFUNGEN!

Joshi22200 11. Okt 2009

also ich ahbe mir das spiel gestern gekauft und bin total begeistert...die kameraführung...

blub 10. Okt 2009

He-Man, Spider-Man, Bat-Man oder Dyslexia-Man?

Kommentieren




Anzeige

  1. Prozessingenieur Requirements Management (m/w)
    dSPACE GmbH, Paderborn
  2. Datenbank-Administrator (m/w)
    AEB GmbH, Stuttgart
  3. Softwareentwickler/-in
    NOWEDA, Essen
  4. Product Manager User Interface Design (m/w)
    ATOSS Software AG, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Selbsttötung

    Wieder ein toter Arbeiter bei Foxconn

  2. Linux

    Opensuse Factory wird Rolling-Release-Distribution

  3. Bau-Simulator 2015

    Schwere Maschinen am PC

  4. Gericht

    Kim Dotcom muss Filmindustrie sein Vermögen offenlegen

  5. Smartphone-Markt wächst

    Samsung verkauft weniger Smartphones

  6. Internet of Things

    Kreditkartennummern und das Passwort 1234

  7. OLED-Lampen

    Allianz in Taiwan will OLED-Licht voranbringen

  8. Libreoffice 4.3

    3D-Modelle, besseres OOXML und Monster-Absätze

  9. Arbeitsspeicher

    Erste Smartphones mit Low-Power-DDR4 erscheinen 2015

  10. Wearables

    Samsung lässt sich runde Smartwatch-Designs patentieren



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Liebessimulation Love Plus: "Ich hoffe, du wirst für immer schön bleiben"
Liebessimulation Love Plus
"Ich hoffe, du wirst für immer schön bleiben"
  1. PES 2015 angespielt Neuer Ball auf frischem Rasen
  2. Metal Gear Solid - The Phantom Pain Krabbelnde Kisten und schwebende Schafe

LG 34UM95 im Test: Ultra-Widescreen-Monitor für 3K-Gaming
LG 34UM95 im Test
Ultra-Widescreen-Monitor für 3K-Gaming
  1. Free-Form Display Sharp zeigt LCD mit kurvigem Rahmen
  2. Eizo Foris FS2434 IPS-Display mit schmalem Rahmen für Spieler
  3. Philips 19DP6QJNS Klappmonitor mit zwei IPS-Displays

Bluetooth Low Energy und Websockets: Raspberry Pi als Schaltzentrale fürs Haus
Bluetooth Low Energy und Websockets
Raspberry Pi als Schaltzentrale fürs Haus
  1. Echtzeitkommunikation Socket.io 1.0 mit neuer Engine

    •  / 
    Zum Artikel