Spieletest: Star Wars The Clone Wars - Republic Heroes

Jedi und Klonkrieger auf der Suche nach Spielspaß

Ein Zeichentrick-Anakin hat keine Ausstrahlung wie ein Jedi aus Fleisch und Blut, aber zuschlagen kann er trotzdem, wie das Actionspiel Star Wars: The Clone Wars - Republic Heroes beweist. Wer die Fernsehserie kennt, kann sich auf eine neue Geschichte freuen - solange er keine Bekanntschaft mit der Steuerung gemacht hat.

Anzeige

Der Titel Star Wars: The Clone Wars - Republic Heroes bezieht sich auf die Krieg-der-Sterne-Zeichentrickserie, die Handlung schließt die Lücke zwischen der ersten und zweiten TV-Staffel und dreht sich, wie der Name klarmacht, ebenfalls um die Klonkriege. Wer die TV-Reihe bisher verfolgt hat, sieht jede Menge bekannte Gesichter wieder und freut sich zudem über inhaltliche Anspielungen. Die Optik ist ebenfalls dem TV-Vorbild nachempfunden - ebenso stilecht wie detailarm.

 

Der Spieler zieht als Jedi oder Klonkrieger in den Kampf gegen das Böse, in dem bekannte Namen wie Anakin Skywalker oder Obi-Wan Kenobi ebenso mitmischen wie jüngere Neuzugänge, etwa Ahsoka Tano. Dabei wird der Spieler immer von einem Partner begleitet, was den Entwicklern die Integration eines jederzeit verfügbaren Koop-Modus ermöglicht hat. Wer will, kann also auch mit einem Freund offline die mehr als 30 Missionen in Angriff nehmen, um Count Dooku und andere dunkle Gestalten zu bezwingen. Wer keinen Freund hat, wechselt einfach selbst per Knopfdruck zwischen den Charakteren.

Im Kampf stehen typische Jedi- und Klonkrieger-Aktionen zur Verfügung - also Lichtschwert und Gegenstände bewegen auf der einen, schießen auf der anderen Seite. Hinzu kommen Geschicklichkeitspassagen am Boden und in der Luft, ein paar Passagen in Fahrzeugen und kleinere Rätsel. Was sich einfach anhört, wird schon nach wenigen Minuten zur Geduldsprobe, vor allem, weil Lucas Arts bei Kamera und Bedienung massiv geschlampt hat.

Spieletest: Star Wars The Clone Wars - Republic Heroes  

ichbins 19. Nov 2009

Joda verrät einem nicht alles, man muss den "Macht"-Knopf nicht nur einmal drücken...

Nolan ra Sinjaria 12. Okt 2009

abgesehn von den vier Fehlern in deinem erstem Post...

DER GORF 12. Okt 2009

AAAH! Nichts weiter als SCHAMLOSE VERUNGLIMPFUNGEN!

Joshi22200 11. Okt 2009

also ich ahbe mir das spiel gestern gekauft und bin total begeistert...die kameraführung...

blub 10. Okt 2009

He-Man, Spider-Man, Bat-Man oder Dyslexia-Man?

Kommentieren



Anzeige

  1. Junior Consultant (m/w) - Business Intelligence im Herzen der Automobilindustrie
    T-Systems on site services GmbH, Wolfsburg
  2. Fachreferent (m/w) SAP Key-User-Accounting
    DEKRA SE, Stuttgart
  3. Ingenieur für modellbasierte Entwicklung / FPGA-Programmierung (m/w)
    dSPACE GmbH, Paderborn
  4. Java Backend Entwickler (m/w)
    NKK Programm Service AG, Regensburg

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: Fire TV Stick
    39,00€ - Release 15.04.
  2. TOPSELLER BEI ALTERNATE: G.Skill DIMM 8 GB DDR3-1600 Kit
    59,90€
  3. Evga Geforce GTX 960 SuperSC
    mit 20 Euro Cashback nur 194,90€ bezahlen

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Legacy of the Void

    Starcraft 2 geht in die Beta

  2. Streaming

    Fernbedienungen bekommen Netflix-Taste

  3. DNS/AXFR

    Nameserver verraten Geheim-URLs

  4. Lizenzklage

    "VMware wollte sich nicht an die GPL halten"

  5. Kabelnetzbetreiber

    Routerwahl soll zu Bruch des Fernmeldegeheimnisses führen

  6. Ineffiziente Leuchtmittel

    Erweitertes Lampenverbot tritt in Kraft

  7. Mini-PCs unter Linux

    Installation schwer gemacht

  8. Game Development

    Golem.de lädt zum Tech Summit ein

  9. Khronos Group

    Grafik-API Vulkan erscheint für die Playstation 4

  10. Mobilfunk

    Gericht untersagt verändertes SIM-Karten-Pfand



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



HTC One (M9) im Test: Endlich eine gute Kamera
HTC One (M9) im Test
Endlich eine gute Kamera
  1. Lollipop Erstes HTC-One-Smartphone erhält kein Android 5.1

Mini-Business-Rechner im Test: Erweiterbar, sparsam und trotzdem schön klein
Mini-Business-Rechner im Test
Erweiterbar, sparsam und trotzdem schön klein
  1. Shuttle DS57U Passiver Mini-PC mit Broadwell und zwei seriellen Com-Ports
  2. Broadwell-Mini-PC Gigabytes Brix ist noch kompakter als Intels NUC
  3. Mouse Box Ein Mini-PC in der Maus

Jugendliche und soziale Netzwerke: Geh sterben, Facebook!
Jugendliche und soziale Netzwerke
Geh sterben, Facebook!
  1. Nuclide Facebook stellt quelloffene IDE vor
  2. 360-Grad-Videos und neuer Messenger Facebook zeigt seinen Nutzern Rundumvideos
  3. Urheberrecht Bild-Fotograf zieht Abmahnung zum Facebook-Button zurück

  1. Blödsinn. Etwa ein Aprilscherz von Golem?

    Seitan-Sushi-Fan | 18:23

  2. Den gehts eigentlich um was anderes

    Wimmmmmmmmy | 18:22

  3. Re: Modem =/ Router

    jaykay2342 | 18:21

  4. Re: Wenn der Übestand zu gering ist wird man doch...

    zu Gast | 18:19

  5. Re: Tja

    benn0r | 18:18


  1. 17:03

  2. 16:09

  3. 15:47

  4. 15:02

  5. 13:23

  6. 13:13

  7. 12:00

  8. 11:53


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel