Classic 2.0 für Pre: PalmOS-Emulator in neuer Version (Upd.)

Hotsync-Funktion vorerst nur für US-Geräte

In Palm App Catalog ist der PalmOS-Emulator Classic in der Version 2.0 erschienen. Classic 2.0 bietet nun einen Vollbildmodus und hat einige Änderungen in der Bedienung erfahren. Die seit WebOS 1.2 vorhandene Hotsync-Unterstützung gibt es aber weiterhin nur für US-Geräte.

Anzeige

Classic 2.0 kann im Vollbildmodus ausgeführt werden. Dann wird die WebOS-Statusleiste ausgeblendet und minimierte Benachrichtigungen stören das Arbeiten nicht mehr. Denn minimierte Benachrichtigungen haben den unteren Bereich von Classic verkleinert. Im Vollbildmodus ist das nun nicht mehr der Fall.

Eine weitere Änderung betrifft den Hinweis auf nichtzertifizierte PalmOS-Programme. Bisher kam immer ein Warnhinweis, wenn eine solche Software gestartet wurde. In der überwiegenden Mehrzahl funktionierten die Programme aber ohne Probleme. Vielleicht aus diesem Grund ist dieser Warnhinweis nun verschwunden. Möglicherweise ist das aber auch die Folge davon, dass mehr Programme mit Classic getestet wurden. Genaue Details gibt es dazu derzeit nicht.

Eine weitere Änderung findet sich im Soft-Tastenfeld von Classic. Der Knopf für die Suchfunktion wurde entfernt und in das Programmmenü ausgelagert und die Tastenbedienung lässt sich nun dort umschalten, wo es bisher den Suchknopf gab. Zudem wird die Tastenbedienung kurzzeitig aktiviert, wenn der Gestenbereich berührt wird. Dadurch lassen sich die Knöpfe mal kurz per Tastatur bedienen, um dann über die Tastatur wieder Eingaben vornehmen zu können.

Seit dem Erscheinen von WebOS 1.2 beherrscht Classic auch die Hotsync-Funktion. Vorerst gibt es WebOS 1.2 allerdings nur für US-Geräte. Hotsync funktioniert dabei über Bluetooth oder WLAN, um PalmOS-Daten zwischen dem Pre und einem PC zu synchronisieren.

Classic 2.0 für WebOS gibt es in Palms App Catalog. Die Software steht dort als zeitlich beschränkte Testversion zur Verfügung. Die Vollversion kann direkt beim Hersteller MotionApps zum Preis von 30 US-Dollar gekauft werden. Upgrades auf neue Versionen sind im Preis enthalten.

Auf der MotionApps-Homepage wird Classic 2.0 noch nicht erwähnt, weitere Informationen folgen vermutlich am Ende des Tages.

Nachtrag vom 6. Oktober 2009, 16:17 Uhr:

Mittlerweile hat MotionApps Classic 2.0 per Blog-Posting auf ihrer Homepage angekündigt. Zu den oben genannten Verbesserungen zählt auch, dass der Prozessor weniger beansprucht wird, wenn Classic sich im Ruhemodus befindet. Zudem erhalten US-Nutzer über das Classic-Menü Zugriff auf eine Reihe kostenloser PalmOS-Software, die sich direkt darüber installieren lassen.


Kommentieren




Anzeige

  1. Direktor (m/w) Collaboration und Web Technologien
    BIOTRONIK SE & Co. KG, Berlin
  2. IT-Demand- und -Projektmanger für Business Units mit Fokus Logistik / SCM (m/w)
    SCHOTT AG, Mainz
  3. Anwendungsadministrator/-in
    Dataport, Hamburg, Bremen, Altenholz bei Kiel
  4. Datenbankadministrator (m/w)
    Koch, Neff & Volckmar GmbH, Stuttgart

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Android Wear

    Asus bringt Zenwatch zur Ifa

  2. iWatch

    Apple plant angeblich Wearable zum 9. September

  3. Wartungspanne

    Totalausfall bei Time Warners Internetzugängen

  4. AGB

    Amazon.de verschlechtert Bedingungen für Kreditkarte

  5. Rockstar Games

    GTA 5 wird zu groß für 12-GByte-Playstation

  6. Nach 36 Jahren

    Bundesdatenschutz wird unabhängige Behörde

  7. Lumina

    PC-BSD zeigt Fortschritte des eigenen Desktops

  8. Cloud

    Niedrigerer Preis und neue Funktionen bei Dropbox

  9. Dragon Age Inquisition

    Multiplayer mit Mikrotransaktionen

  10. Vorwurf

    Uber bekämpft Konkurrenten mit schmutzigen Methoden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Test Star Wars Commander: Die dunkle Seite der Monetarisierung
Test Star Wars Commander
Die dunkle Seite der Monetarisierung

Alienware Alpha ausprobiert: Fast lautlose Steam-Machine mit eigenem Windows-UI
Alienware Alpha ausprobiert
Fast lautlose Steam-Machine mit eigenem Windows-UI
  1. Deutschland E-Sport ist mehr als eine Randerscheinung
  2. Crytek Ryse für PC mit 4K-Videos belegt über 120 GByte
  3. Wirtschaftssimulation Golem Labs entwickelt die Gilde 3

Test Rules: Gehirntraining für Fortgeschrittene
Test Rules
Gehirntraining für Fortgeschrittene
  1. Test Transworld Endless Skater Tony Hawk beim Temple Run
  2. Test Divinity Original Sin Schwergewicht mit Charme und Scherzen
  3. Test Nosferatu - Twilight Runner Knuddel-Vampir vs. Knoblauch-Aliens

    •  / 
    Zum Artikel