Hotmail - Daten tausender Nutzer frei im Internet

Microsoft bestätigt Phishing-Angriff auf Nutzer von Windows Live Hotmail

Daten tausender Nutzer von Microsofts Windows Live Hotmail sind auf einer Internetseite veröffentlicht worden. Die Nutzer wurden Opfer eines Phishing-Angriffs.

Anzeige

Microsoft hat die Veröffentlichung der Daten von tausenden Windows-Live-Hotmail-Nutzern bestätigt. Schuld sei aber nicht ein Einbruch in Microsofts Server. Die entsprechenden Nutzer seien vielmehr Opfer einer Phishing-Attacke, so Microsoft.

Dennoch will Microsoft seinen Nutzern zur Seite stehen. So sperrt Microsoft zunächst den Zugriff auf alle betroffenen Accounts. Nutzer, die wieder Zugriff erlangen wollen, müssen ein Formular bei Microsoft einreichen.

Darüber hinaus mahnt Microsoft wieder einmal zu äußerster Vorsicht beim Öffnen von E-Mail-Anhängen und rät zum Einspielen aktueller Updates. Außerdem sollten Nutzer ihre Passwörter alle 90 Tage ändern.


Jabba the Hutt 07. Okt 2009

erinnert mich an den Spruch: "Mit Linux wär das nicht passiert" :D

netkind 07. Okt 2009

dann bleib weiter im tiefschlaf, googlemail ist auch schon hinüber, hahaha

hiasB 06. Okt 2009

Doch. Und zwar aus 2 Gründen. 1. Phishing ist kein technisches Problem - es kann daher...

Karlie 06. Okt 2009

Und ich dachte schon ich bekäme so wieder mein Passwort für meinen Jux-MSN-Zugang ;-)

tunnelblick 06. Okt 2009

stich! :)

Kommentieren


Verstand in Gefahr?! / 07. Okt 2009

123456

Dr. Windows / 06. Okt 2009

Hot-Mail Konten gehackt?

SMS-Worldwide.eu / 06. Okt 2009

Hackerangriff auf Hotmail



Anzeige

  1. ORACLE Datenbank Experte (m/w)
    Siemens AG, Nürnberg
  2. Softwareentwickler (m/w)
    BVU Beratergruppe Verkehr + Umwelt GmbH, Freiburg
  3. Product Manager Notebook / Tablet / Accessories (m/w)
    über 3C - Career Consulting Company GmbH, München
  4. IT Consultant (m/w) IT-Architektur
    arvato distribution GmbH, Großraum Hannover oder Ostwestfalen

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. EU-Angleichung

    Welche Onlineshops keine Gratis-Retouren mehr erlauben

  2. MIT Media Lab

    Bildschirm gleicht Sehfehler aus

  3. Leere Symbolik

    Greenwald lehnt aus Protest Aussage im NSA-Ausschuss ab

  4. Technisches Komitee

    Debian beharrt auf mehreren Init-Systemen

  5. Stellar

    Kostenlose Kryptowährung soll Kunden locken

  6. Brigadier

    Kyoceras Saphirglas-Smartphone kostet 400 US-Dollar

  7. ZeroVM

    Virtuelle Maschine für die Cloud

  8. CDN

    Apple aktiviert offenbar sein Content Delivery Network

  9. Test Sacred 3

    Schnetzeln im Team

  10. Microsoft

    Enhanced Mitigation Experience Toolkit 5.0 freigegeben



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Google: Youtube und der falsche Zeitstempel
Google
Youtube und der falsche Zeitstempel
  1. Spielevideos Google soll 1 Milliarde Dollar für Twitch.tv zahlen
  2. Videostreaming Youtube-Problem war ein Bug bei Google
  3. Videostreaming Telekom sieht Youtube-Problem erneut bei Google

Liebessimulation Love Plus: "Ich hoffe, du wirst für immer schön bleiben"
Liebessimulation Love Plus
"Ich hoffe, du wirst für immer schön bleiben"
  1. PES 2015 angespielt Neuer Ball auf frischem Rasen
  2. Metal Gear Solid - The Phantom Pain Krabbelnde Kisten und schwebende Schafe

LG 34UM95 im Test: Ultra-Widescreen-Monitor für 3K-Gaming
LG 34UM95 im Test
Ultra-Widescreen-Monitor für 3K-Gaming
  1. Free-Form Display Sharp zeigt LCD mit kurvigem Rahmen
  2. Eizo Foris FS2434 IPS-Display mit schmalem Rahmen für Spieler
  3. Philips 19DP6QJNS Klappmonitor mit zwei IPS-Displays

    •  / 
    Zum Artikel