Abo
  • Services:
Anzeige

Mozilla testet neue Plug-in-Prüfung

Plugin Finder Service soll vor unsicheren Browser-Plug-ins warnen

Mozilla hat eine erste Version seines Plugin Finder Service (PFS2) veröffentlicht. Der Dienst untersucht die im Browser installierten Plug-ins, um festzustellen, ob diese auf dem aktuellen Stand und damit sicher sind.

Den Anfang machte die Prüfung des Flash-Players auf der Whats-New-Seite von Firefox, mit der Mozilla Nutzer warnt, wenn sie alte und unsichere Flash-Player-Versionen nutzen. Der Plugin Finder Service (PFS2) geht einen Schritt weiter und prüft diverse Plug-ins, um Nutzer vor schlummernden Sicherheitslücken zu warnen. Denn sehr häufig kommen veraltete Plug-ins zum Einsatz, ohne dass Nutzer dies mitbekommen.

Anzeige

Eine erste Version von Mozillas Plugin Check steht nun zum Testen bereit. Noch geht es aber vor allem darum, den Dienst zu verbessern. Dazu ist Mozilla auf Daten von möglichst vielen Nutzern angewiesen. Doch nicht alle Plug-ins lassen sich derzeit prüfen, denn manchen fehlt eine Versionsangabe, die die Prüfung auswerten kann. So können beispielsweise die Plug-ins Adobe Acrobat, Windows Media Player und auf dem Mac der Realplayer nicht geprüft werden.

Geprüft werden derzeit unter anderem die Plug-ins Shockwave Flash, Quicktime, Java und DivX.

Die kommende Firefox-Version 3.6 soll zusätzliche Informationen zu Plug-ins via Javascript bereitstellen, um die Plug-in-Prüfung zu vereinfachen. Den Code des PFS2-Servers und den des PSF2-Clients stellt Mozilla als Open Source zur Verfügung.


eye home zur Startseite
Pingponguin 03. Okt 2009

Kann ich auch schwanger werden, ohne das hier zu lesen?

Pingponguin 03. Okt 2009

Propärität des Plugins? Meinten Sie: Pubertät des Pinguins? Wenn sich solche Reptilien...

marc78 03. Okt 2009

Selbst deinstalliern: http://support.mozilla.com/de/kb/Troubleshooting+Plugins...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Trivadis GmbH, Düsseldorf
  2. Groz-Beckert KG, Albstadt
  3. FRITZ & MACZIOL Software und Computervertrieb GmbH, Hannover
  4. T-Systems International GmbH, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. 0,91€
  2. 94,90€ statt 109,90€
  3. 74,90€

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Sicherheitskonzeption für das App-getriebene Geschäft
  2. Mehr dazu im aktuellen Whitepaper von Bitdefender
  3. Mehr dazu im aktuellen Whitepaper von IBM


  1. Objektiv

    Lichtstarkes Nikon 105 mm 1,4E ED für Porträts

  2. Adobe muss nachbessern

    Photoshop druckt falsche Farben

  3. Urban eTruck

    Mercedes stellt elektrischen Lkw mit 200 km Reichweite vor

  4. Keysniffer

    Millionen kabellose Tastaturen senden Daten im Klartext

  5. Here WeGo

    Here Maps kommt mit neuem Namen und neuen Funktionen

  6. Mesuit

    Chinesischer Hersteller bietet Android-Hülle für iPhones an

  7. Pokémon Go

    Pikachu versus Bundeswehr

  8. Smartphones

    Erste Chips mit 10-nm-Technik sind bei den Herstellern

  9. Nintendo

    Wii U findet kaum noch Käufer

  10. BKA-Statistik

    Darknet und Dunkelfelder helfen Cyberkriminellen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Elementary OS Loki im Test: Hübsch und einfach kann auch kompliziert sein
Elementary OS Loki im Test
Hübsch und einfach kann auch kompliziert sein
  1. Linux-Distribution Ubuntu diskutiert Ende der 32-Bit-Unterstützung
  2. Dells XPS 13 mit Ubuntu im Test Endlich ein Top-Notebook mit Linux!
  3. Aquaris M10 Ubuntu Edition im Test Ubuntu versaut noch jedes Tablet

Wolkenkratzer: Wer will schon 2.900 Stufen steigen?
Wolkenkratzer
Wer will schon 2.900 Stufen steigen?
  1. Hafen Die Schauerleute von heute sind riesig und automatisch
  2. Bahn Siemens verbessert Internet im Zug mit Funklochfenstern
  3. Fraunhofer-Institut Rekord mit Multi-Gigabit-Funk über 37 Kilometer

Festplatten mit Flash-Cache: Das Konzept der SSHD ist gescheitert
Festplatten mit Flash-Cache
Das Konzept der SSHD ist gescheitert
  1. Ironwolf, Skyhawk und Barracuda Drei neue 10-TByte-Modelle von Seagate
  2. 3PAR-Systeme HPE kündigt 7,68- und 15,36-TByte-SSDs an
  3. NVM Express und U.2 Supermicro gibt SATA- und SAS-SSDs bald auf

  1. Re: Ms macht wieder ein Fehler

    david_rieger | 08:35

  2. Re: Aus welchem Jahr stammt der Akku?

    Kleine Schildkröte | 08:35

  3. Zu langsam, Golem? Patch bereits vor zwei Tagen...

    silentcreek | 08:34

  4. Re: 10nm was genau?

    curious_sam | 08:33

  5. Re: Ich sag nur zwei Dinge

    sebastian4699 | 08:33


  1. 07:41

  2. 07:28

  3. 07:17

  4. 19:16

  5. 17:37

  6. 16:32

  7. 16:13

  8. 15:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel