GD510 Pop: Neues Touchscreen-Handy von LG

GSM-Mobiltelefon mit 3-Megapixel-Kamera und Dolby Mobile

Für Ende Oktober 2009 hat LG mit dem GD510 Pop ein neues Mobiltelefon mit Touchscreen angekündigt. Zunächst gibt es das Handy exklusiv beim Handyanbieter The Phone House. Das Gerät besitzt eine 3-Megapixel-Kamera, einen MicroSD-Card-Steckplatz und bei der Musikwiedergabe kommt Dolby Mobile zum Einsatz.

Anzeige

Das 3 Zoll große TFT-Touchscreen des GD510 Pop liefert bei einer Auflösung von 240 x 400 Pixeln bis zu 262.144 Farben. Unterhalb des Displays befindet sich nur ein Knopf, eine Tastatur gibt es nicht. Alle Eingaben werden über eine Bildschirmtastatur vorgenommen, die weniger Tippkomfort als eine echte Tastatur bietet. Als Bedienoberfläche kommt eine überarbeitete Version von A-Class zum Einsatz, die auch in anderen LG-Mobiltelefonen mit Touchscreen verwendet wird.

Der Knopf unterhalb des Displays kann je nach Modus zum Aufrufen eines Menüs oder zum Beenden beziehungsweise Abbrechen einer Aktion verwendet werden. Je nach Modus leuchtet um die Taste herum ein schmaler Streifen entweder in Grün oder Rot auf. Für Foto- und Videoaufnahmen steht eine 3-Megapixel-Kamera mit 4fachem Digitalzoom zur Verfügung.

Der integrierte Multimediaplayer beherrscht alle gängigen Audio- und Videoformate und ein UKW-Radio ist ebenfalls enthalten. Bei der Musikwiedergabe nutzt das Mobiltelefon Dolby Mobile. Zudem gibt es einen HTML-Browser, einen RSS-Reader sowie einen E-Mail-Client. Der interne Speicher fasst gerade mal 40 MByte, bis zu 8 GByte an Daten können auf einer MicroSD-Card abgelegt werden.

Das GSM-Mobiltelefon arbeitet in den vier Netzen 850, 900, 1.800 sowie 1.900 MHz und unterstützt neben EDGE auch GPRS. UMTS und WLAN gibt es nicht. Als weitere Drahtlostechnik steht Bluetooth mit A2DP-Unterstützung zur Verfügung, um Stereoton drahtlos zu übertragen. Das 95,3 x 49,6 x 11,2 mm große Mobiltelefon besitzt keine Klinkenbuchse, sondern nur einen proprietären Anschluss, an den das mitgelieferte Stereo-Headset angeschlossen werden kann.

Die Akkulaufzeit des GD510 Pop für Telefonate ist nicht gerade lang. Nach etwas mehr als 3 Stunden muss der Akku schon wieder an die Steckdose. Im Bereitschaftsmodus hält der Akku im 90 Gramm wiegenden Handy rund 14 Tage durch.

Das LG GD510 Pop soll Ende Oktober 2009 auf den Markt kommen und wird zunächst exklusiv beim Mobiltelefonanbieter The Phone House zu bekommen sein. Einen Preis wollte der Hersteller bewusst nicht nennen. Daher ist unklar, ob Kunden für das Gerät 200 Euro, 300 Euro oder mehr bezahlen müssen.


I.C.H 07. Okt 2009

Na dann, dann nehm ich alles zurück. Aber ich sehe, Du weisst was ich meine. ;-)

chronos 04. Okt 2009

Wie lustig: Jede Uhr auf diesem Bild geht anders. Die geräteeigene Uhr steht auf 12:34...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Consultant Mobile Applications (m/w)
    Media-Saturn IT Services GmbH, Ingolstadt
  2. Software Entwickler (C++ / .NET / Java / Apps) (m/w)
    MAS Software GmbH, München
  3. Software Tester / Testspezialist: Testautomatisierung / Senior Software Testautomatisierer (m/w)
    imbus AG, Möhrendorf (bei Erlangen), München und Norderstedt (bei Hamburg)
  4. Head of Customer Service (m/w)
    Nemetschek Allplan Deutschland GmbH, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Ruhemodus

    Noch ein Bug in Firmware 2.0 der Playstation 4

  2. VDSL2-Nachfolgestandard

    Telekom-Konkurrenten starten G.fast-Praxistest

  3. Ego-Shooter

    Bethesda hat Prey 2 eingestellt

  4. Keine Bußgelder

    Sicherheitslücken bleiben ohne Strafen

  5. Kinox.to

    GVU will Bitshare und Freakshare offline nehmen lassen

  6. Bungie

    Destiny und der Gesundheitsbalken

  7. Galaxy A3 und A5

    Samsungs dünne Smartphones im Metallkleid

  8. MSI GT80 Titan

    Erstes Gaming-Notebook mit mechanischer Tastatur

  9. Ministerpräsident

    Viktor Orbán zieht Internetsteuer für Ungarn zurück

  10. Spielentwickung

    Engine-Trends jenseits der Grafik



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Test Sunset Overdrive: System-Seller am Rande der Apokalypse
Test Sunset Overdrive
System-Seller am Rande der Apokalypse
  1. Test Deadcore Turmbesteigung im Speedrun
  2. Test Transocean Ports of Call für Nachwuchs-Reeder
  3. Test Rules Gehirntraining für Fortgeschrittene

FTDI: Windows-Treiber kann Bastelrechner beschädigen
FTDI
Windows-Treiber kann Bastelrechner beschädigen
  1. FTDI Treiber darf keine Geräte deaktivieren
  2. Bei Windows Update gelöscht Keine Killer-Treiber mehr für gefälschte FTDI-Chips

Spacelift: Der Fahrstuhl zu den Sternen
Spacelift
Der Fahrstuhl zu den Sternen
  1. Raumfahrt Mondrover Andy liefert Bilder für Oculus Rift
  2. Geheimmission im All Militärdrohne X-37B nach Langzeiteinsatz gelandet
  3. Raumfahrt Indische Sonde Mangalyaan erreicht den Mars

    •  / 
    Zum Artikel