Anzeige

Google führt neue Suchoptionen ein

Filter nehmen sich die Suchergebnisse noch einmal vor

Google hat seine Suchoptionen verfeinert. Mit zwei Klicks können die Ergebnisse gefiltert, verfeinert und neu sortiert werden. Die Suchergebnisse können zum Beispiel nach Alter geordnet oder nach bereits besuchten und neuen Ergebnissen gefiltert werden.

Die neuen Optionen sind nur auf der englischen Suchergebnisseite von Google zu finden. Sie verbergen sich unter "Show options...". Mit den Optionen "Past hour, 24 hours, week und year" kann das Alter der Suchergebnisse eingegrenzt werden. Mit "Specific date range" lässt sich der Zeitraum konkretisieren.

Anzeige

Um den Filter "Visited pages" und "Not yet visited" zu benutzen, muss der Nutzer allerdings mit seinem Google-Account eingeloggt sein und die Webhistory aktiviert haben. Damit können schnell die Seiten aus den Suchergebnissen gefunden werden, die schon besucht wurden.

Darüber hinaus können mehr oder weniger Onlineshops mit "More shopping sites" und "fewer shopping sites" eingeblendet werden. Die Filter Books, Blogs und News zeigen jeweils nur die Suchergebnisse aus diesen Quellen. Die Filter sind mit den Optionen "Videos, Forums und Reviews" kombinierbar.


eye home zur Startseite
wer-wolf 02. Okt 2009

Nichts nervt mehr, als wenn man was sucht, und anstatt einem Ergebnis vermeintliche...

google.de 02. Okt 2009

wenn man hinten an die such-URL "&as_qdr=s100" einfügt, werden suchergebniss der letzten...

lottikarotti2.0 02. Okt 2009

Interessiert mich nicht ob irgendwer weiß auf welchen Seiten ich mich herumtreibe.. =)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. HORNBACH Baumarkt AG, Neustadt an der Weinstraße
  3. SCHUBERTH GRUPPE, Magdeburg
  4. Camelot ITLab GmbH, Mannheim, Köln, München, Zürich, Basel (Schweiz)


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 49,99€
  3. 209,99€/219,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Layer-2-Bitstrom

    Bundesagentur fordert 100-MBit/s-Zugang für 19 Euro

  2. Thomson Reuters

    Terrordatenbank World-Check im Netz zu finden

  3. Linux-Distribution

    Ubuntu diskutiert Ende der 32-Bit-Unterstützung

  4. Anrufweiterschaltung

    Bundesnetzagentur schaltet falsche Ortsnetznummern ab

  5. Radeon RX 480 im Test

    Eine bessere Grafikkarte gibt es für den Preis nicht

  6. Overwatch

    Ranglistenspiele mit kleinen Hindernissen

  7. Fraunhofer SIT

    Volksverschlüsselung startet ohne Quellcode

  8. Axon 7 im Hands on

    Oneplus bekommt starke Konkurrenz

  9. Brexit

    Vodafone prüft Umzug des Konzernsitzes aus UK

  10. Patent

    Apple will Konzertaufnahmen verhindern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oneplus Three im Test: Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
Oneplus Three im Test
Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
  1. Android-Smartphone Diskussionen um Speichermanagement beim Oneplus Three
  2. Smartphones Oneplus soll keine günstigeren Modellreihen mehr planen
  3. Ohne Einladung Oneplus Three kommt mit 6 GByte RAM für 400 Euro

Mikko Hypponen: "Microsoft ist nicht mehr scheiße"
Mikko Hypponen
"Microsoft ist nicht mehr scheiße"

Prozessor: Den einen Core M gibt es nicht
Prozessor
Den einen Core M gibt es nicht
  1. Elitebook 1030 G1 HPs Core-M-Notebook soll 13 Stunden durchhalten

  1. Re: An alle die wegen PCI nun verunsichert sind

    Carlo Escobar | 21:49

  2. Re: Probleme mit Win10

    Opferwurst | 21:41

  3. Totgeburt

    pointX | 21:40

  4. Re: Das Risiko ist sehr gering

    Moe479 | 21:35

  5. Re: Amazon ist sehr Kulant!

    kommentar4711 | 21:35


  1. 18:14

  2. 18:02

  3. 16:05

  4. 15:12

  5. 15:00

  6. 14:45

  7. 14:18

  8. 12:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel