Asus Unlimited: Notebookserie mit 12 Stunden Akkulaufzeit

Notebooks in gebürstetem Aluminium mit Intels Core 2 Duo SU7300

Bis zu zwölf Stunden Laufzeit mit einer Akkuladung verspricht Asus mit seiner neuen Notebookserie "Unlimited" (UL). Zum Start gibt es drei Modelle mit zwei Displaygrößen: 13,3 und 15,6 Zoll.

Anzeige

Asus setzt bei seiner Unlimited-Serie auf Intels stromsparenden Dual-Core-Prozessor Core 2 Duo SU7300 mit 1,3 GHz, 800 MHz FSB und 3 MByte L2-Cache. Damit sollen die Notebooks mit einer Ladung ihres Acht-Zellen-Akkus (5.600 mA/40 Watt) bis zu zwölf Stunden durchhalten.

 

Zum Energiesparen soll auch die Technik GraphiX-Boost von Asus beitragen: Damit lässt sich der integrierte Grafikchip umschalten, zwischen der energiesparenden oder einer grafikintensiven Variante. Hinzu kommt Asus' Power4Gear-Technik, mit der sich die Prozessortaktraten individuell einstellen und als stromsparende Anwendungsprofile speichern lassen. Die 13,3-Zoll-Modelle UL30A-QX059C und Asus UL30A-QX050C bringen 1,7 kg auf die Waage, das Modell UL50AG-XX004C mit 15,6 Zoll großem Display 2,1 kg. Beide stecken in einem Gehäuse aus gebürstetem Aluminium. Zudem sind sie mit einer Gehäusehöhe von 15 beziehungsweise 16 mm recht kompakt.

Zur Bedienung hat Asus bei den UL-Modellen ein Multitouchpad integriert. Zudem bringen die neuen Modelle alle eine sogenannte Chiclet-Tastatur mit, die einzeln ausgeschnittene Tasten hat. Beim großen Modell UL50 ist auch ein Nummernblock vorhanden.

Alle Modelle werden mit Windows Vista Home Premium ausgeliefert, nutzen Intels Chipsatz GS45, unterstützen Gigabit-Ethernet und WLAN nach 802.11b/g/n.

Die Modelle UL30A-QX059C (Silber/Aluminium) und ASUS UL30A-QX050C (Schwarz) mit 13,3 Zoll großem, mit LEDs hintergrundbeleuchtetem Hochglanzdisplay (1.366 x 768 Pixel) verfügen über 4 GByte DDR3-Speicher (1.066 MHz), eine 320 GByte große Festplatte mit 5.400 Umdrehungen pro Minute sowie einen 5-in-1-Kartenleser. Als Anschlüsse sind VGA und HDMI, dreimal USB 2.0, Mikrofon und Kopfhörer vorhanden. Es soll ab sofort für 649 Euro zu haben sein.

Das Asus-UL50AG-XX006C wartet bei sonst gleicher Ausstattung mit einem 15,6 Zoll großen Display (1.366 x 768 Pixel), 4 GByte DDR2-Speicher (800 MHz), einer 500 GByte großen Festplatte mit 5.400 Umdrehungen pro Minute, einem 8fach-DVD-Brenner sowie einem 4-in-1-Kartenleser auf. Es unterstützt zudem Bluetooth und soll ab sofort in Schwarz für 699 Euro zu haben sein.


XY 22. Nov 2010

Mit den MHz/GHz ist es doch genauso wie mit den MegaPixeln... Bei Prozessoren kommt es...

XY 22. Nov 2010

Mobilfan: "[...]Mit dem Alu stimme ich Dir zu, aber die Auflösung ist einfach zu gering...

GeorgB 08. Dez 2009

Tja, ich habe seit heute das UL30a-QX09C. Von der Optik und Haptik her, bin ich...

DingDonger 02. Okt 2009

ein wahnsinnspreis im gegensatz zu meinem 2000€ Apple rechner. das ärgert mich schon ein...

Idiotenhasser 02. Okt 2009

Und du willst was von Schwachsinn erzählen? Es ist völliger Schwachsinn mit 768 Pixel...

Kommentieren




Anzeige

  1. Fachbereichsleiter (m/w) Produktionsmittelmanagement Storage
    gkv informatik, Wuppertal
  2. IT-Architekt (m/w)
    Zurich Gruppe Deutschland, Köln
  3. SAP Inhouse Consultant (m/w) Finance
    Brüel & Kjaer Vibro GmbH, Darmstadt
  4. Software Engineer (m/w) - Software System Development
    Siemens AG, Erlangen

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Electronic Arts

    Battlefield Hardline auf Anfang 2015 verschoben

  2. Schlafmonitor

    Besser schlafen mit Sense

  3. Videostreaming

    Youtube-Problem war ein Bug bei Google

  4. Prozessor inklusive Speicher

    Kommende APUs mit Stacked Memory und mehr Bandbreite

  5. Statt Codeplex

    Typescript mit neuem Compiler auf Github

  6. Asus RT-AC87

    Schnellster Router der Welt funkt mit vier Antennen

  7. Arbeit

    Vier von zehn Beschäftigten nutzen Homeoffice

  8. Solarauto

    Neuer Langstreckenrekord für Elektroautos

  9. LG 34UM95 im Test

    Ultra-Widescreen-Monitor für 3K-Gaming

  10. LG G3

    Update soll die Akkulaufzeit verbessern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nvidia Shield Tablet ausprobiert: Schnelles Spiele-Tablet für Android mit WLAN-Controller
Nvidia Shield Tablet ausprobiert
Schnelles Spiele-Tablet für Android mit WLAN-Controller
  1. Tegra K1 Start von Nvidias Shield Tablet zeichnet sich ab
  2. GM200 und GM204 Nvidias große Maxwell-GPUs zeigen sich beim Zoll
  3. Dual-GPU-Grafikkarte EVGA macht Titan-Z schmaler und leiser als Nvidia

PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K: "Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K
"Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
  1. Transformers Ära des Untergangs - gefilmt mit Sensoren im Imax-Format
  2. Intel-Partnerschaft mit Samsung 4K-Monitore sollen unter 400 US-Dollar gedrückt werden
  3. Asus ROG Kleine Gaming-PCs im Konsolendesign mit Desktophardware

Sony RX100 Mark III im Test: Klein, super, teuer
Sony RX100 Mark III im Test
Klein, super, teuer
  1. Custom ROM Sonys Bootloader einfacher zu entsperren
  2. Sony Xperia T3 kommt als Xperia Style für 350 Euro
  3. Auge als Vorbild Sony entwickelt gekrümmte Kamerasensoren

    •  / 
    Zum Artikel