Zen-Coding - HTML und CSS wie von Geisterhand

Freie Plug-ins für verschiedene Editoren

Zen-Conding will das Schreiben von HTML- und CSS-Code dramatisch vereinfachen und beschleunigen. Das System kommt als Plug-in für verschiedene Editoren daher.

Anzeige

Mit Zen-Coding lässt sich HTML-Code mit Hilfe von CSS-Selektoren schreiben. Das Plug-in macht auf Wunsch daraus den entsprechenden HTML-Code. Beispielsweise wird aus:

ul#name>li.item

der HTML-Code:

<ul id="name">
    <li class="item"></li>
</ul>

Auch komplexere HTML-Strukturen lassen sich mit Zen-Coding erzeugen. So wird aus

select>option#item-$*3

der HTML-Code

<select>
    <option id="item-1"></option>
    <option id="item-2"></option>
    <option id="item-3"></option>
</select>

Mit "html:xt" wird die Basisstruktur einer XHTML-Datei mit entsprechendem Header erzeugt. Eine Übersicht der verfügbaren Zen-HTML-Elemente und Zen-HTML-Selektoren findet sich auf der Projektseite. Auch für CSS stehen entsprechende Abkürzungen bereit.

Zen Coding ist in Form verschiedener Plug-ins verfügbar. Als Zen HTML und Zen CSS für Textmate und Netbeans sowie als All-in-One-Plug-in Zen Coding unter anderem für Coda, Aptana Studio, Web IDE und Espresso. Unterstützung für weitere Editoren wie SciTE oder Gedit ist geplant.

Die Zen-Coding-Plug-ins stehen unter der GPL v3 und können bei Google-Code heruntergeladen werden.


Der Kaiser! 20. Aug 2010

Das gleiche sollte es für Perl geben.

TomK32 01. Okt 2009

Natürlich, technisch sind die zwo was völlig anderes. Aber halt ich Zen-Coding auch für...

Ichnich 29. Sep 2009

Erzähl das mal einem Armlosen

andremoda 29. Sep 2009

So sehe ich das auch!

pinky 29. Sep 2009

die leerzeichen müssen noch weg!

Kommentieren



Anzeige

  1. Web-Anwendungsentwickler (m/w)
    Universität Hamburg, Hamburg
  2. Software Entwickler Energie PHP / MySQL (m/w)
    CHECK24 Services GmbH, München
  3. SAP-Programmierer (m/w)
    Klingelnberg GmbH, Hückeswagen (Großraum Köln)
  4. Microsoft SQL Server Datenbank & Infrastruktur Consultant (m/w)
    über 3C - Career Consulting Company GmbH, Dienstsitz München, Einsatzgebiet Raum München/Ingolstadt

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Bewegungsprofile

    Dobrindt wegen "Verkehrs-Vorratsdatenspeicherung" kritisiert

  2. Anonymisierung

    Facebook ist im Tor-Netzwerk erreichbar

  3. Spielekonsole

    Neuer 20-nm-Chip für sparsamere Xbox One ist fertig

  4. Günther Oettinger

    EU-Digitalkommissar will Urheberrechtssteuer für alle

  5. Ruhemodus

    Noch ein Bug in Firmware 2.0 der Playstation 4

  6. VDSL2-Nachfolgestandard

    Telekom-Konkurrenten starten G.fast-Praxistest

  7. Ego-Shooter

    Bethesda hat Prey 2 eingestellt

  8. Keine Bußgelder

    Sicherheitslücken bleiben ohne Strafen

  9. Kinox.to

    GVU will Bitshare und Freakshare offline nehmen lassen

  10. Bungie

    Destiny und der Gesundheitsbalken



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



3D-Druck ausprobiert: Internetausdrucker 4.0
3D-Druck ausprobiert
Internetausdrucker 4.0
  1. Sicherheit Der Arduino-Safeknacker aus dem 3D-Drucker
  2. Arduino Neue Details zum 3D-Drucker Materia 101
  3. Niedriger Schmelzpunkt 3D-Drucken mit metallischer Tinte

Qubes OS angeschaut: Abschottung bringt mehr Sicherheit
Qubes OS angeschaut
Abschottung bringt mehr Sicherheit

Schenker XMG P505 im Test: Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
Schenker XMG P505 im Test
Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
  1. Getac S400-S3 Das Ruggedized-Notebook mit SSD-Heizung
  2. Geforce GTX 980M und 970M Maxwell verdoppelt Spielgeschwindigkeit von Notebooks
  3. Toughbook CF-LX3 Panasonics leichtes Notebook mit der Lizenz zum Runterfallen

    •  / 
    Zum Artikel