Abo
  • Services:
Anzeige

Google kontert: Chrome-Frame-Plug-in macht IE sicherer

Kritik von Microsoft zurückgewiesen

Google weist Microsofts Vorwürfe zurück, dass der Internet Explorer durch das Plug-in Chrome Frame unsicherer werde. Es würde alle IE-Versionen mit einem starken Phishing- und Malware-Schutz versehen, eine Sandbox auch unter IE6 und unter Windows XP bieten und vor allem bei Bedrohungen eher innerhalb von Tagen anstatt Monaten angepasst - ein klarer Seitenhieb auf Microsofts Patchzyklen.

Chrome Frame ersetzt die Rendering-Engine des Internet Explorer 6 bis 8 durch Googles schnellere und zudem HTML-5-fähige Webkit-basierte Engine. Zudem beschleunigt das Plug-in im Internet Explorer laufende Webanwendungen durch Googles V8-Javascript-Engine deutlich.

Anzeige

Microsofts Internet-Explorer-Produktmanagerin Amy Bazdukas zeigte sich von der IE-Übernahme durch Chrome Frame nicht begeistert, da das Plug-in Datenschutzeinstellungen des Internet Explorer 8 außer Kraft setze. Google Chrome Frame verdopple die Angriffsfläche für Schadprogramme und bösartige Skripte.

Ein Google-Sprecher wies die Kritik gegenüber der Computerworld zurück. Sicherheit habe bei der Entwicklung von Chrome Frame von Anfang an eine Rolle gespielt. "Wir ermuntern die Nutzer zwar, besser auf modernere und standardkonforme Browser wie Firefox, Safari, Opera oder Chrome anstelle eines Plug-ins zu setzen, für diejenigen, die das trotzdem nicht tun, haben wir Chrome Frame entwickelt, um eine bessere Performance, starke Sicherheitsfunktionen und mehr Wahlmöglichkeiten zu bieten - über alle Versionen des Internet Explorers hinweg", so der Unternehmenssprecher.

Damit spielt er darauf an, dass Microsofts Internet-Explorer-Versionen 7 und 8 zwar eine Sandbox zum Schutz vor Malware bieten, diese aber nur unter Vista und Windows 7 funktioniert. Chrome Frame bietet hingegen laut Google eine Sandbox über alle IE-Versionen hinweg - auch unter Windows XP. Die von Microsoft-Mitarbeitern entdeckten IE8-Probleme untersucht Google derzeit laut Computerworld. Chrome Frame wird wie Googles Browser Chrome automatisch mit Sicherheitsupdates versehen, manuelles Patchen soll nicht nötig sein. Hier will Google auch schneller reagieren als Microsoft beim Internet Explorer.

Google Chrome Frame steht als Entwicklerversion seit Ende September 2009 für IE6, IE7 und IE8 für Windows XP, Vista und Windows 7 zum kostenlosen Download zur Verfügung. Google will damit Entwickler von Webanwendungen unterstützen, deren aufwendige Webanwendungen so auch im noch weit verbreiteten Internet Explorer zügig laufen sollen.


eye home zur Startseite
tinker 29. Sep 2009

Leider schafft es MS ja nicht einen Standartkonformen Browser, mit mittlerweile...

blahblah 28. Sep 2009

Oh man. Teste doch einfach mal ein aktuelles Projekt auf dem IE8. Ich musste bisher...

Siga9876 28. Sep 2009

Die ct hatte immer Sandbox-Browser auf Heft-CDs. Evtl. muss man die Hefte kaufen oder in...

WLAN surfer 28. Sep 2009

Genau, Golem könnte eine Huldigung über Wolgangs Heldentaten schreiben und wie er uns vor...

die_IE_die 27. Sep 2009

wer deutsch spricht kann kein schlechter mensch sein ;)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Leinfelden-Echterdingen
  2. Daimler AG, Kamenz
  3. T-Systems on site services GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  4. über Hanseatisches Personalkontor Bodensee, Raum Konstanz/Bodensee


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 349€ + 3,99€ Versand
  2. (täglich neue Deals)
  3. (Core i5-6500 + Geforce GTX 1060)

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Mehr dazu im aktuellen Whitepaper von Bitdefender
  2. Sicherheitskonzeption für das App-getriebene Geschäft
  3. Tipps für IT-Engagement in Fernost


  1. Spionage im Wahlkampf

    Russland soll hinter neuem Hack von US-Demokraten stecken

  2. Comodo

    Zertifikatsausstellung mit HTML-Injection ausgetrickst

  3. Autonomes Fahren

    Mercedes stoppt Werbespot wegen überzogener Versprechen

  4. Panne behoben

    Paypal-Lastschrifteinzug funktioniert wieder

  5. Ecix

    Australier übernehmen zweitgrößten deutschen Internetknoten

  6. Die Woche im Video

    Ab in den Urlaub!

  7. Ausfall

    Störung im Netz von Netcologne

  8. Cinema 3D

    Das MIT arbeitet an 3D-Kino ohne Brille

  9. AVM

    Hersteller für volle Routerfreiheit bei Glasfaser und Kabel

  10. Hearthstone

    Blizzard feiert eine Nacht in Karazhan



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Axon 7 vs Oneplus Three im Test: 7 ist besser als 1+3
Axon 7 vs Oneplus Three im Test
7 ist besser als 1+3
  1. Axon 7 im Hands on Oneplus bekommt starke Konkurrenz
  2. Axon 7 ZTEs Topsmartphone kommt für 450 Euro nach Deutschland

Digitalisierung: Darf ich am Sabbat mit meinem Lautsprecher reden?
Digitalisierung
Darf ich am Sabbat mit meinem Lautsprecher reden?
  1. Smart City Der Bürger gestaltet mit
  2. Internetwirtschaft Das ist so was von 2006

Dirror angeschaut: Der digitale Spiegel, der ein Tablet ist
Dirror angeschaut
Der digitale Spiegel, der ein Tablet ist
  1. Bluetooth 5 Funktechnik sendet mehr Daten auch ohne Verbindungsaufbau
  2. Smarter Schalter Wenn Github mit dem Lichtschalter klingelt
  3. Tony Fadell Nest-Gründer macht keine Omeletts mehr

  1. Re: Bei Glasfaser ist's ja einfach...

    DaChicken | 18:38

  2. Re: Die Richtung nach oben wäre interessanter

    VERGiL | 18:37

  3. Re: Lancom, nein danke.

    DaChicken | 18:35

  4. Re: Wahnsinn...

    Franky1306 | 18:35

  5. Re: Für 30 Euro mehr besserer Service

    HSB-Admin | 18:35


  1. 14:22

  2. 13:36

  3. 13:24

  4. 13:13

  5. 12:38

  6. 09:01

  7. 18:21

  8. 18:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel