Xcore Info Pad - Tablet-PC für unter 300 Dollar

Mit 1-GHz-x86-Prozessor für Linux und Windows XP geeignet

Das Xcore Info Pad soll der bisher wohl günstigste Tablet-PC sein. Das mit einer 1-GHz-Xcore86-CPU bestückte Gerät soll sich als Web-Tablet und für die mobile Dateneingabe eignen.

Anzeige

Laut Norhtec- und Xcore-Chef Michael Barnes hat das Xcore Info Pad mit seinem 1-GHz-Xcore86 genügend Leistung für x86-Betriebssysteme wie Linux und Windows XP. Barnes geht davon aus, dass die Nutzer Android darauf portieren werden. In einem Youtube-Demonstrationsvideo stellt er den Tablett-PC mit Ubuntu vor.

Im fertigen Xcore Info Pad wird ein resistiver 8,9-Zoll-Touchscreen stecken, mit einer Auflösung von 1.024 x 600 Bildpunkten und einer Helligkeit von 400 Nits. Der im Video gezeigte Prototyp verfügte noch über keinen Touchscreen und wurde per Maus gesteuert.

 

Das Gehäuse des Prototypen besteht zudem aus Metall, was aus Gewichtsgründen noch durch Plastik ersetzt werden könnte. Barnes verspricht eine gute Verarbeitung - und dass das lüfterlose Gerät auch bei großer Hitze noch funktionieren wird.

Auf der Rückseite des Geräts sitzen Stereolautsprecher, auf der Vorderseite ein Mikrofon. Zu den Schnittstellen zählen WLAN, 3x USB, VGA und analoge Audio-Ein- und -Ausgänge. Im Inneren des Gehäuses ist Platz für eine USB-Erweiterung - in dieser steckt von Hause aus die WLAN-Hardware. Sie lässt sich allerdings beispielsweise auch durch ein GPS-Modul ersetzen.

Die Stromversorgung erfolgt über acht AA-NiMH-Akkus, die den Tablett-PC für 4 Stunden versorgen können. Es lassen sich zwar auch AA-Batterien einsetzen, allerdings rät Barnes davon ab - wenn das Gerät ans Stromnetz gehängt wird, könnten die Batterien platzen.

Barnes kündigt das Gerät im Video für November/Dezember 2009 an. Es soll für 295 US-Dollar verkauft werden - was es zu dem bisher günstigsten Tablet-PC mache. Der Verkauf soll über den Direktvertrieb und über Händler erfolgen. Xcore sucht derzeit noch nach Handelspartnern. Xcore arbeitet auch an einem Panel-PC und einem Auto-PC mit ähnlicher Technik.


Abkürzung ins... 27. Sep 2009

Hoppla, verklickt, also eine Halswirbelsäule hat jeder normale Mensch ;-)

asdfasvgrt sthr 26. Sep 2009

Ist Industriestandart, also nicht so leicht wegzukriegen.

MaxPain 26. Sep 2009

Naja, leute die ihren HTPC an einem großen LCD/Plasma haben wollen, z.B. zum MP3 hören...

neinichbinsnet 25. Sep 2009

Dann halte es halt richtig rum, dann sinds 1024... lol

wewe 25. Sep 2009

Bildschirmgröße: +++ Auflösung für diese Größe: + Touchscreen: +++ Hab aber schon ein...

Kommentieren




Anzeige

  1. IT-Programmmanager/-in für komplexe Softwareeinführungsprojekte
    Dataport, Hamburg
  2. Senior System Architect (m/w)
    PAYBACK GmbH, Munich
  3. Mitarbeiter/-in Informationstechnologie, Produktdatenmanagement / Bill of Materials Support und Prozesse
    Daimler AG, Sindelfingen
  4. Ingenieur (m/w) Materialflusssimulation / Intralogistiksysteme
    BEUMER Maschinenfabrik GmbH & Co. KG, Beckum (Raum Münster, Dortmund, Bielefeld)

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. MPAA und RIAA

    Film- und Musikindustrie nutzte Megaupload intensiv

  2. F-Secure

    David Hasselhoff spricht auf der Re:publica in Berlin

  3. "Leicht zu verdauen"

    SAP bietet Ratenkauf und kündigt vereinfachte GUI an

  4. Test The Elder Scrolls Online

    Skyrim meets Standard-MMORPG

  5. AMD-Vize Lisa Su

    Geringe Chancen für 20-Nanometer-GPUs von AMD für 2014

  6. Bärbel Höhn

    Smartphone-Hersteller zu Diebstahl-Sperre zwingen

  7. Taxi-App

    Uber will trotz Verbot in weitere deutsche Städte

  8. First-Person-Walker

    Wie viel Gameplay braucht ein Spiel?

  9. Finanzierungsrunde

    Startup Airbnb ist zehn Milliarden US-Dollar wert

  10. Spähaffäre

    Snowden erklärt seine Frage an Putin



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
IMHO - Heartbleed und die Folgen: TLS entrümpeln
IMHO - Heartbleed und die Folgen
TLS entrümpeln

Die Spezifikation der TLS-Verschlüsselung ist ein Gemischtwarenladen aus exotischen Algorithmen und nie benötigten Erweiterungen. Es ist Zeit für eine große Entrümpelungsaktion.

  1. Bleichenbacher-Angriff TLS-Probleme in Java
  2. Revocation Zurückziehen von Zertifikaten bringt wenig
  3. TLS-Bibliotheken Fehler finden mit fehlerhaften Zertifikaten

Owncloud: Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk
Owncloud
Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk

Kaputte Zertifikate durch Heartbleed und der NSA-Skandal: Es gibt genügend Gründe, seinen eigenen Cloud-Speicher einzurichten. Wir erklären mit Owncloud auf einem Raspberry Pi, wie das funktioniert.


Test LG L40: Android 4.4.2 macht müde Smartphones munter
Test LG L40
Android 4.4.2 macht müde Smartphones munter

Mit dem L40 präsentiert LG eines der ersten Smartphones mit der aktuellen Android-Version 4.4.2, das unter 100 Euro kostet. Dank der Optimierungen von Kitkat überrascht die Leistung des kleinen Gerätes - und es dürfte nicht nur für Einsteiger interessant sein.

  1. LG G3 5,5-Zoll-Smartphone mit 1440p-Display und Kitkat
  2. LG L35 Smartphone mit Android 4.4 für 80 Euro
  3. Programmierbare LED-Lampe LG kündigt Alternative zur Philips Hue an

    •  / 
    Zum Artikel