Abo
  • Services:
Anzeige

Alienware und Dell liefern neue Gaming-PCs und das M15x (U)

Älteres Spielenotebook M17x künftig auch mit stärkerer Grafik

Alienware bietet neue High-End-Systeme für Gamer an. Diese will die Dell-Tochter mit vier flüssig gekühlten Overclocking-PCs und einem leistungsfähigen 15-Zoll-Notebook mit Intels neuen Core-i7-Mobile-Prozessoren beeindrucken.

Die neuen Desktop-PCs Aurora, Aurora ALX, Area-51 und Area-51 ALX sowie das Notebook M15x wurden gemeinsam von Dell und Alienware entwickelt. Im Juni 2009 hatte Alienware bereits das 17-Zoll-Gaming-Notebook M17x eingeführt, allerdings noch mit Core-2-Duo-CPUs.

Anzeige

Kunden können das Alienware M15x mit einem der drei bisher vorgestellten Core-i7-Mobile-Modelle 720QM, 820QM und 920XM bestellen. Als Grafikchip kommen Nvidias Geforce GT-240M mit 512 MByte oder GTX-260M mit 1 GByte eigenem Speicher zum Einsatz.

Zur Auswahl stehen zwei 15,6-Zoll-Breitbild-Panels - eines mit 1.600 x 900 und eines mit 1.920 x 1.080 Pixeln. Die Hintergrundbeleuchtung erfolgt jeweils durch LEDs. Über VGA und Displayport lassen sich zudem externe Displays anschließen.

Das 4,08 kg schwere Gamingnotebook kann mit 3 bis 8 GByte DDR3-SDRAM, einer Festplatte (250 bis 500 GByte) oder einer SSD (128 oder 256 GByte) bestückt werden. Außerdem gibt es die Wahl zwischen verschiedenen DVD- und Blu-ray-Brennern.

Das in den USA ab sofort lieferbare M15x kostet in der kleinsten Ausstattung mit Core i7-720QM, 3 GByte RAM, Geforce GT-240M, Display mit 1.600 x 900 Pixeln, 250-GByte-Festplatte, DVD-Brenner und 5-Zellen-Standardakku rund 1.500 US-Dollar. In der Maximalausstattung bewegt sich der Preis schnell über die 4.000-Dollar-Marke.

Wer trotzdem lieber das M17x wegen seines größeren Bildschirms haben will, kann es künftig auch mit ein bis zwei Mobility Radeon HD 4870 bestückt bestellen. Der Core i7 Mobile bleibt dem 17-Zoll-Gerät aber bis auf weiteres vorenthalten.

Alienware und Dell liefern neue Gaming-PCs und das M15x (U) 

eye home zur Startseite
BTT 05. Nov 2009

Ihr seid alle so erbärmlich.. back to topic pls.. Ich hab mir eins gekauft.. und bin mehr...

Chiller12345 24. Sep 2009

das ist es ja - die geräuschkulisse ist für mich nicht unerträglich......

lulula 24. Sep 2009

Bei 3D-Geschichten hängt der sichtbare Ausschnitt nicht von der Auflösung ab, sondern von...

triebwerk 24. Sep 2009

,dass es schon wieder gut ist und wieder scheiße.

Der Friseur 24. Sep 2009

kann man sich mit der Abwärme dieser NB's auch die Haare föhnen :)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. PENTASYS AG, München, Frankfurt am Main, Nürnberg, Stuttgart, Hamburg
  2. e.solutions GmbH, Erlangen
  3. THOMAS SABO GmbH & Co. KG, Lauf / Pegnitz
  4. TenneT TSO GmbH, Lehrte


Anzeige
Top-Angebote
  1. (nur in den Bereichen "Mainboards", "Smartphones" und "TV-Geräte")
  2. 29,99€
  3. 18,00€ (ohne Prime bzw. unter 29€-Einkauf zzgl. 3€ Versand)

Folgen Sie uns
       


  1. taz

    Strafbefehl in der Keylogger-Affäre

  2. Respawn Entertainment

    Live Fire soll in Titanfall 2 zünden

  3. Bootcode

    Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel

  4. Brandgefahr

    Akku mit eingebautem Feuerlöscher

  5. Javascript und Node.js

    NPM ist weltweit größtes Paketarchiv

  6. Verdacht der Bestechung

    Staatsanwalt beantragt Haftbefehl gegen Samsung-Chef

  7. Nintendo Switch im Hands on

    Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter

  8. Raspberry Pi

    Compute Module 3 ist verfügbar

  9. Microsoft

    Hyper-V bekommt Schnellassistenten und Speicherfragmente

  10. Airbus-Chef

    Fliegen ohne Piloten rückt näher



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Reverse Engineering: Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
Reverse Engineering
Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button

Tado im Test: Heizkörperthermostate mit effizientem Stalker-Modus
Tado im Test
Heizkörperthermostate mit effizientem Stalker-Modus
  1. Focalcrest Mixtile Hub soll inkompatible Produkte in Homekit einbinden
  2. Airbot LG stellt Roboter für Flughäfen vor
  3. Smarte Lautsprecher Die Stimme ist das Interface der Zukunft

Routertest: Der nicht ganz so schnelle Linksys WRT3200ACM
Routertest
Der nicht ganz so schnelle Linksys WRT3200ACM
  1. Norton Core Symantec bietet sicheren Router mit Kreditkartenpflicht
  2. Routerfreiheit bei Vodafone Der Kampf um die eigene Telefonnummer
  3. Router-Schwachstellen 100.000 Kunden in Großbritannien von Störungen betroffen

  1. Re: Warum will das jemand?

    root666 | 05:42

  2. Re: Selbstverständlich muss es markenübergreifende

    maxule | 04:31

  3. Re: Erstaunliches Line-Up für das erste Jahr...

    unbekannt. | 04:10

  4. Ungenügender Umgang mit Subprime-Krediten

    Pjörn | 03:09

  5. Re: SMS nicht archivierbar?

    Pjörn | 03:02


  1. 18:02

  2. 17:38

  3. 17:13

  4. 14:17

  5. 13:21

  6. 12:30

  7. 12:08

  8. 12:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel