Abo
  • Services:
Anzeige

Microsofts Internet Explorer mit Googles Browser-Engine

Chrome Frame: Chrome als Plug-in für den IE

Mit Chrome Frame hat Google ein Open-Source-Plug-in für Microsofts Internet Explorer veröffentlicht, das Microsofts Browser HTML 5 und andere Webtechnologien beibringt. Webseiten können explizit die Darstellung mit Googles Browser-Engine im Internet Explorer erzwingen.

Wieder einmal versucht Google die Entwicklung des Web zu beschleunigen und die Infrastruktur für moderne Webapplikationen zu schaffen. Ein solcher Ansatz ist das Plug-in Gears, mit dem sich HTML-5-Funktionen in bestehende Browser integrieren lassen. Ein anderer Ansatz ist Googles eigener Browser, der vor allem auf eine schnelle Javascript-Engine setzt, um komplexe Applikationen im Browser zu ermöglichen.

Anzeige
 

Der aktuelle Versuch heißt Chrome Frame und soll Microsofts Internet Explorer zu einer schnellen Javascript-Engine und HTML-5-Unterstützung verhelfen. Denn die größte Hürde für moderne Webapplikationen stellt aus Googles Sicht Microsofts Browser dar, da diesem die Unterstützung vieler aktueller Webtechnologien fehlt. So verbringen Webentwickler viel Zeit damit, Workarounds für ihre Applikationen zu bauen, damit sie auch im Internet Exlporer funktionieren, gegebenenfalls mit verringertem Funktionsumfang.

Mit Chrome Frame bettet Google nun seine Browser-Engine in den Internet Explorer ein, einschließlich dessen Javascript-Engine V8, in HTML 5 spezifizierter Offlinefunktionen, des Canvas-Elements und Chromes auf Webkit basierender CSS- und Layout-Engine.

Entwickler können das Rendering mit Chrome dabei explizit erzwingen. Dazu muss lediglich ein entsprechendes Meta-Tag im HTML-Quellcode gesetzt werden. Dann übernimmt Googles Browser-Engine und zeigt die Seite innerhalb des Internet Explorer an.

Noch befindet sich Google Chrome Frame in einem frühen Entwicklungsstadium, betont Google. Eine erste Version der Software steht unter code.google.com zum Download bereit. Sie läuft im Internet Explorer 6, 7 und 8 unter Windows Vista und XP mit Service Pack 2.


eye home zur Startseite
Rama Lama 26. Sep 2009

Konservative und unerfahrene User kennen keinerlei Funktionen die IE-spezifisch wären...

Donald 23. Sep 2009

Zum teufel mit dem apple web kit! Was bringts wenn die andern nicht mitmachen...

ronald 23. Sep 2009

mit xpy abschalten (oder services.msc) und gut ist http://xpy.sourceforge.net

ps 23. Sep 2009

was hast du nur gegen uns schweizer?

Streuner 23. Sep 2009

KDE ist nicht Linux und schon gar nicht Linux-Only. War es noch nie und wies es nie...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. FERCHAU Engineering GmbH, Raum Koblenz
  3. Joseph Vögele AG, Ludwigshafen
  4. Media-Saturn E-Business Concepts & Services GmbH, Ingolstadt


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Palit Geforce GTX 1070 für 434,90€, Zotac Geforce GTX 1080 nur 689,00€, Samsung M.2 256...
  2. 199,00€
  3. 0,90€

Folgen Sie uns
       


  1. AVM

    Hersteller für volle Routerfreiheit bei Glasfaser und Kabel

  2. Hearthstone

    Blizzard feiert eine Nacht in Karazhan

  3. Gmane

    Wichtiges Mailing-Listen-Archiv offline

  4. Olympia

    Kann der Hashtag #Rio2016 verboten werden?

  5. Containerverwaltung

    Docker für Mac und Windows ist einsatzbereit

  6. Drosselung

    Telekom schafft wegen intensiver Nutzung Spotify-Option ab

  7. Quantenkrytographie

    Chinas erster Schritt zur Quantenkommunikation per Satellit

  8. Sony

    Absatz der Playstation 4 weiter stark

  9. Gigafactory

    Teslas Gigantomanie in Weiß und Rot

  10. Cloud-Speicher

    Amazon bietet unbegrenzten Speicherplatz für 70 Euro im Jahr



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Wolkenkratzer: Wer will schon 2.900 Stufen steigen?
Wolkenkratzer
Wer will schon 2.900 Stufen steigen?
  1. Hafen Die Schauerleute von heute sind riesig und automatisch
  2. Bahn Siemens verbessert Internet im Zug mit Funklochfenstern
  3. Fraunhofer-Institut Rekord mit Multi-Gigabit-Funk über 37 Kilometer

Festplatten mit Flash-Cache: Das Konzept der SSHD ist gescheitert
Festplatten mit Flash-Cache
Das Konzept der SSHD ist gescheitert
  1. Ironwolf, Skyhawk und Barracuda Drei neue 10-TByte-Modelle von Seagate
  2. 3PAR-Systeme HPE kündigt 7,68- und 15,36-TByte-SSDs an
  3. NVM Express und U.2 Supermicro gibt SATA- und SAS-SSDs bald auf

Huawei Matebook im Test: Guter Laptop-Ersatz mit zu starker Konkurrenz
Huawei Matebook im Test
Guter Laptop-Ersatz mit zu starker Konkurrenz
  1. Netze Huawei steigert Umsatz stark
  2. Huawei Österreich führt Hybridtechnik ein
  3. Huawei Deutsche Telekom testet LTE-V auf der A9

  1. Re: Mehr als "häh?" fällt mir da nicht ein.

    superdachs | 17:50

  2. Re: Verstehe nur Bahnhof

    Reddie | 17:50

  3. Re: Das ziehlt vor allem auf Asymetrische Leitungen

    tingelchen | 17:47

  4. Re: Will man den Hashtag...

    TC | 17:45

  5. Re: das ist Mercedes' Antwort im Transportwesen...

    qwertü | 17:41


  1. 17:23

  2. 17:04

  3. 16:18

  4. 14:28

  5. 13:00

  6. 12:28

  7. 12:19

  8. 12:16


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel