Routenplaner für Rollstuhlfahrer auf OSM-Basis

Dreidimensionales Modell der Stadt Rostock für OSM 3D

Die Kartographen der Universität Bonn haben einen Routenplaner für Rollstuhlfahrer eingerichtet. Das Angebot soll Rollstuhlfahrern die Planung ihrer Wege vereinfachen. Es beruht auf Daten der freien Weltkarte OpenStreetMap (OSM). Außerdem haben sie ein 3D-Modell von Rostock für OSM erstellt.

Anzeige

Hat ein U-Bahnhof einen Fahrstuhl? Gibt es vor dem Eingang zu einem Gebäude neben Treppen auch eine Rampe? Wie hoch sind die Bürgersteige in einer bestimmten Straße? Für Rollstuhlfahrer sind solche Informationen lebenswichtig. Zumindest für die Bonner Innenstadt können sie sich solche Daten im Internet vorab anschauen.

Routen ohne Treppen

Wie andere Routenplaner errechnet auch dieser den besten Weg von einem Start- zu einem Zielpunkt. Dabei berücksichtigt er eine Reihe von Kriterien, die für einen Rollstuhl wichtig sind. Dazu gehören beispielsweise der Straßenbelag, die Gehwegbreite oder die Steigung. Gefahrenstellen oder schwierige Passagen werden markiert. Außerdem zeigt der Plan behindertengerechte Toiletten an.

Entstanden ist das Angebot Rollstuhlrouting.de im Rahmen einer Magisterarbeit am Geographischen Institut der Bonner Universität. Als Kartenbasis dient die freie Weltkarte OpenStreetMap (OSM). Noch ist das Angebot auf die Bonner Innenstadt beschränkt. Es soll jedoch weiter ausgebaut werden. Derzeit suchen die Initiatoren über ein zum Projekt gehörendes Wiki nach Freiwilligen, die sich am Ausbau des Angebotes beteiligen wollen.

Dreidimensionale Hansestadt

Die Bonner Kartographen arbeiten sehr viel mit OSM. Im Frühjahr 2009 haben sie eine dreidimensionale Deutschlandkarte (OSM 3D) präsentiert, die auf 3D-Geländedaten einer Space-Shuttle-Mission und den Kartendaten der freien Weltkarte basiert. Jetzt haben sie diese um ein 3D-Modell der Stadt Rostock erweitert. Die nötigen Daten hatte das Katasteramt der Hansestadt den Bonnern zur Verfügung gestellt. Das Modell zeigt alle Gebäude der Stadt mit ihrer genauen Lage und Höhe sowie die Straßen und Sehenswürdigkeiten.


Heinrich Hecker 22. Sep 2009

das ist ja noch in der Entwicklung. Ich nehme schon an, dass das Gerät, sobald es...

Brunnebutzer 21. Sep 2009

Und wenn Du dann noch (Ausserorts) auf den vorhandenen Radwegen sportlich unterwegs bist...

Kommentieren



Anzeige

  1. Web-Entwickler (m/w) mit Schwerpunkt PHP
    LLG Media GmbH, Bonn
  2. Softwareentwickler (m/w)
    TRUMPF GmbH + Co. KG, Ditzingen
  3. IT-Prozess- und Anwendungsberater (m/w) Produktinformationsmanagement
    TRUMPF GmbH + Co. KG, Ditzingen (bei Stuttgart)
  4. Software-Entwickler Java / JavaScript (m/w)
    TONBELLER AG, Bensheim

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       

  1. Microsoft

    Kinect für Xbox One auch am Windows-PC nutzbar

  2. Mini-PC

    Alienware Alpha tritt mit Maxwell gegen PS4 und Xbox One an

  3. Android 5.0

    Lollipop in zwei Wochen für Nexus 4, 5, 7 und 10

  4. Getac S400-S3

    Das Ruggedized-Notebook mit SSD-Heizung

  5. Augmented Reality

    Metaio unterstützt 3D-Sensor für das iPad

  6. Olloclip

    Zusatzobjektive für iPhone 6 und 6 Plus

  7. 2Play Premium 200

    Unitymedia KabelBW bietet 200 MBit/s für 35 Euro

  8. Fabric

    Twitter stellt eigenes Developer-Kit vor

  9. Inbox

    Google erfindet die E-Mail neu

  10. Pangu 1.0.1

    Jailbreak für iOS 8.1



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Merkel auf IT-Gipfel: Netzneutralität wird erst im Glasfasernetz wichtig
Merkel auf IT-Gipfel
Netzneutralität wird erst im Glasfasernetz wichtig
  1. Digitale Verwaltung 2020 E-Mail soll Briefe und Amtsbesuche ersetzen
  2. Digitale Agenda Ein Papier, das alle enttäuscht
  3. Webmail Web.de kritisiert langsame De-Mail-Einführung der Regierung

Spacelift: Der Fahrstuhl zu den Sternen
Spacelift
Der Fahrstuhl zu den Sternen
  1. Geheimmission im All Militärdrohne X-37B nach Langzeiteinsatz gelandet
  2. Raumfahrt Indische Sonde Mangalyaan erreicht den Mars
  3. Raumfahrt Asteroidensonde Hayabusa-2 ist startklar

3D-Druck ausprobiert: Internetausdrucker 4.0
3D-Druck ausprobiert
Internetausdrucker 4.0
  1. Niedriger Schmelzpunkt 3D-Drucken mit metallischer Tinte
  2. Deltadrucker Magna Japanisches Unternehmen zeigt Riesen-3D-Drucker
  3. 3D-Technologie US-Armee will Sprengköpfe drucken

    •  / 
    Zum Artikel