WebGL - Firefox wird 3D-fähig

Aktuelle Firefox-Nightly-Builds mit erster Unterstützung von WebGL

Nach Webkit wartet auch Firefox mit erster Unterstützung für WebGL auf. Der noch in der Entwicklung befindliche 3D-Standard für das Web setzt auf OpenGL auf und soll hardwarebeschleunigte 3D-Anwendungen im Browser ohne Plug-ins erlauben.

Anzeige

Vladimir Vukicevic hat den maßgeblich von Mark Steele entwickelten WebGL-Code in den offiziellen Entwicklerzweig von Firefox integriert. So kann WebGL mit aktuellen Nightly-Builds von Firefox ausprobiert werden. Dazu muss die WebGL-Unterstützung unter about:config über den Parameter "webgl.enabled_for_all_sites" aktiviert werden.

WebGL spezifiziert Javascript-Bindings für OpenGL ES 2.0, so dass sich auch webbasierte Applikationen entwickeln lassen, die die in vielen Geräten vorhandene 3D-Beschleunigung ohne zusätzliche Plug-ins im Browser nutzen können. Die Standardisierung soll dabei sicherstellen, dass die 3D-Grafik unabhängig vom verwendeten Browser und Betriebssystem funktioniert und auch die sichere Verwendung von Shadern möglich ist.

Die aktuellen WebGL-Implementierungen in Webkit und Firefox sind noch nicht sehr kompatibel, was aber auch daran liege, dass sich die noch unfertige Spezifikation derzeit stärker ändere, so Vukicevic.

Entwickelt wird der Standard WebGL unter dem Dach der Khronos-Group. Unter Rückgriff auf das Canvas-Element, das alle modernen Browser mit Ausnahme des Internet Explorer unterstützen, wird eine Schnittstelle für hardwarebeschleunigte 3D-Anwendungen im Browser spezifiziert. Sie setzt auf OpenGL, konkret auf der Untermenge OpenGL ES 2.0, das von vielen Geräten, einschließlich moderner Smartphones, unterstützt wird.

Vorangetrieben wurde die Idee zunächst von Mozilla und Google, später gesellten sich auch AMD, Ericsson, Nvidia und Opera hinzu. Apple tauchte in der Ankündigung von WebGL im August 2009 nicht auf, Webkit war aber das erste Browserprojekt, das über eine rudimentäre WebGL-Unterstützung verfügte.

Noch gebe es einiges zu tun, <#lnk text="schreibt Mozilla-Entwickler Vukicevic in einem Blogeintrag" url="http://blog.vlad1.com/2009/09/18/webgl-in-firefox-nightly-builds/">. So gebe es offene Fragen in Bezug auf die Sicherheit von Shadern und deren Portierbarkeit. Auch wird noch nach einer Lösung für Systeme ohne OpenGL-Unterstützung gesucht, wobei Mozilla erwägt, das 3D-API auch auf Basis von Direct3D umzusetzen.


Odol 21. Sep 2009

Schau mal hier... http://raphaeljs.com Alles nur SVG, außer beim IE, da ist es VML...

Odol 21. Sep 2009

Opera ist ein guter und schneller Browser, da kann man nichts dagegen sagen. Wer...

hilfemän 21. Sep 2009

netbook + win 7 + firefox 3.x bei mir ist alles super. startzeiten von ca. 1 sekunde. ich...

el3ktro 21. Sep 2009

Da hilft nur eines: Wechseln. Wir haben hier auch bei einem internen Tool, das leider nur...

BildschirmMensch 21. Sep 2009

Ob Javascript zu langsam auf dem iPhone 3GS/iPod 3G (Und nur diese Geräte bieten...

Kommentieren



Anzeige

  1. Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter
    Universität Passau, Passau
  2. Software Tester (m/w)
    Interhyp AG, München
  3. Entwicklungsingenieur (m/w) für Bosch Car Multimedia
    Robert Bosch Car Multimedia GmbH, Hildesheim oder Leonberg
  4. Softwareentwickler (m/w) Basisentwicklung / Kompetenz-Center
    WITRON Gruppe, Parkstein Raum Weiden / Oberpfalz

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. GRATIS: Ultima 8 Gold Edition
  2. VORBESTELLAKTION: Call of Duty - Black Ops III
    vorbestellen und Beta-Zugangscode erhalten
  3. VORBESTELLAKTION: Tom Clancy's Rainbow Six Siege
    ab 59,95€ (Vorbesteller-Preisgarantie) - Vorbesteller erhalten Beta-Zugang - Release 13.10.

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Mozilla

    Firefox personalisiert Werbung mit Browserverlauf

  2. Tracking auf Facebook-Seiten

    Verbraucherschützern gefällt der Gefällt-mir-Knopf nicht

  3. Kursk

    U-Boot-Drama als Computerspiel

  4. Deep Beat

    Der Computer rappt besser

  5. Fahrdienst

    Uber testet autonome Autos in Pittsburgh

  6. Google I/O

    Spezielles Google-Betriebssystem für Internet der Dinge

  7. Mission Impossible

    Hardware zerstört sich durch Hitze selbst

  8. Crowdfunding

    Jugend programmiert auf Kickstarter

  9. App Home

    Apple soll mit iOS 9 voll auf Heimautomation setzen

  10. Apple Watch

    Pulsmesser funktioniert nach Update nicht mehr korrekt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Apps für Googles Cardboard: Her mit der Pappe!
Apps für Googles Cardboard
Her mit der Pappe!
  1. Game of Thrones Auf der Mauer weht ein eisiger Wind
  2. VR im Journalismus So nah, dass es fast wehtut
  3. Deep angespielt "Atme tief ein und tauche durch die virtuelle Welt"

BND-Selektorenaffäre: Die stille Löschaktion des W. O.
BND-Selektorenaffäre
Die stille Löschaktion des W. O.
  1. NSA Streit um Selektoren-Liste zwischen Gabriel und Steinmeier
  2. Überwachung Kongress will NSA-Bespitzelung in den USA einschränken
  3. BND-Affäre Wikileaks veröffentlicht Protokolle des NSA-Ausschusses

SSD HyperX Predator im Test: Kingstons Mischung ist gelungen
SSD HyperX Predator im Test
Kingstons Mischung ist gelungen
  1. Z-Drive 6300 Neue SSD bietet bis zu 6,4 TByte Speicherplatz
  2. Crucial BX100 und MX200 im Test Mehr SSD pro Euro gibt's derzeit nicht
  3. Plextor M6e Black Edition im Kurztest Auch eine günstige SSD kann teuer erkauft sein

  1. FYI => Snoop Dogg

    CodySmalls | 13:19

  2. Re: Gronkh im Lets play

    Jorgo34 | 13:19

  3. Re: Wegen 5% Ersparnis? Die noch nicht mal sicher...

    Dwalinn | 13:18

  4. Bei den Geschäftsgebaren von Nvidia sicherlich...

    Atalanttore | 13:17

  5. Re: Yay Killswitch...

    Hu5eL | 13:17


  1. 12:59

  2. 12:40

  3. 12:36

  4. 12:01

  5. 11:52

  6. 11:12

  7. 10:56

  8. 10:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel