Eyefinity: Sechs Full-HD-Monitore an einer Grafikkarte

Neue AMD-Technik für Radeon HD 5870

AMDs kommende Grafikkartengeneration wird auch in Varianten mit bis zu sechs Displayausgängen erscheinen. Das Unternehmen führte die "Eyefinity" getaufte Technik in München bereits vor, das System zeigte sich dabei sehr flexibel und leistungsfähig.

Anzeige

Eyefinity wird es nur mit der nächsten Generation der AMD-Grafikkarten geben, die nach offiziell unbestätigten Angaben Radeon HD 5800 (RV870) heißen wird und noch vor Windows 7 erscheinen soll. AMD hatte mehrfach bekräftigt, als erster Anbieter DirectX-11-Karten liefern zu wollen.

Bis zu 8.000 x 8.000 Pixel

Zumindest eine Funktion der neuen Pixelboliden will der Chiphersteller aber nicht länger verstecken: Die 5800-Karten werden bis zu sechs Displayausgänge haben. Darüber lassen sich nicht nur entsprechend viele Monitore mit getrenntem Bildschirminhalt anzeigen, also mehrere Desktops. Es ist ebenso möglich, eine Anwendung, auch ein Spiel, auf alle Displays zu verteilen. Theoretisches Maximum ist eine Auflösung von 8.000 x 8.000 Pixeln - nur ist das derzeit noch nicht einmal mit sechs 30-Zoll-Monitoren zu erreichen.

Aufgrund ihrer günstigen Preise hält AMD vor allem für Privatanwender derzeit mehrere 24-Zoll-Monitore im 16:9-Format für besonders interessant. Mit sechs davon, die in zwei Reihen übereinander angeordnet sind, ergeben sich so 5.670 x 2.160 Pixel, was aber auch ein sehr breites Bildformat von 2,6:1 ergibt.

Wer dabei sofort an Filmgenuss denkt, sollte sich doch lieber nach einem Full-HD-Beamer umsehen, denn die Bildschirmrahmen stören, auch wenn sie noch so schmal sind. Für Spiele in derart hohen Auflösungen gibt es jedoch kaum ähnlich günstige Lösungen.

Crysis: Warhead" in 5.670 x 2.160 Pixeln

Wie Crytek-Manager Carl Jones sagte, habe man beim Testen von Eyefinity "Crysis: Warhead" in 5.670 x 2.160 Pixeln mit maximalen Details bei 60 Bildern pro Sekunde mit einer Grafikkarte gespielt. Das gibt auch einen Hinweis auf die Rechenleistung der 5800-Karten, obwohl dieses Versprechen schon sehr vollmundig klingt.

Eyefinity: Sechs Full-HD-Monitore an einer Grafikkarte 

Shen Long 07. Nov 2010

Das heißt Heimatfilmchen xD SCNR

Shen Long 07. Nov 2010

Man KANN (wenn man technisch begabt ist) die Bildschirme von ihren Gehäusen entfernen und...

Shen Long 07. Nov 2010

Das stell ich mir echt geil vor... Auf oben links läuft ein Heimatfilmchen (NSFW)... oben...

etmariellche 25. Feb 2010

@ chorn @ der braune lurch: Dann dreht halt die Screens auf den Kopf!!!!! Au Backe is das...

MonMonthma 13. Sep 2009

Naja dabei muss es nicht zwingend die Karte sein die Crytek zur Verfügung hatte. Aber an...

Kommentieren




Anzeige

  1. Business Intelligence Experte (m/w)
    Sparkassen Rating und Risikosysteme GmbH, Berlin
  2. Business Intelligence Analyst Logistik (m/w)
    Home Shopping Europe GmbH, Ismaning (Raum München)
  3. Entwicklungsingenieur (m/w) Systemarchitektur / Systems Engineering
    Diehl BGT Defence GmbH & Co. KG, Überlingen am Bodensee
  4. Mitarbeiter/-in Informationstechnologie, Produktdatenmanagement / Bill of Materials Support und Prozesse
    Daimler AG, Sindelfingen

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Verband

    "Uber-Verbot ruiniert Ruf der Startup-Stadt Berlin"

  2. Kabel Deutschland

    2.000 Haushalte zwei Tage von Kabelschaden betroffen

  3. Cridex-Trojaner

    Hamburger Senat bestätigt großen Schaden durch Malware

  4. Ubuntu 14.04 LTS im Test

    Canonical in der Konvergenz-Falle

  5. Überwachung

    Snowden befragt Putin in Fernsehinterview

  6. Bleichenbacher-Angriff

    TLS-Probleme in Java

  7. Cyanogenmod-Smartphone

    Oneplus One kann nur auf Einladung bestellt werden

  8. Heartbleed-Bug

    Strato und BSI warnen Nutzer

  9. Gameface Labs Mark IV

    Virtuelle, drahtlose Android-Realität mit 1440p

  10. Verbraucherwarnung

    Nokia ruft Netzteile des Lumia 2520 zurück



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Owncloud: Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk
Owncloud
Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk

Kaputte Zertifikate durch Heartbleed und der NSA-Skandal: Es gibt genügend Gründe, seinen eigenen Cloud-Speicher einzurichten. Wir erklären mit Owncloud auf einem Raspberry Pi, wie das funktioniert.


Cortana im Test: Gebt Windows Phone eine Stimme
Cortana im Test
Gebt Windows Phone eine Stimme

Mit Windows Phone 8.1 bringt Microsoft nicht nur lange vermisste Funktionen wie die zentrale Benachrichtigungsübersicht auf das Smartphone, sondern auch die Sprachassistentin Cortana. Diese kann den Alltag tatsächlich erleichtern - und singen.

  1. Smartphones Nokia und HTC planen Updates auf Windows Phone 8.1
  2. Ativ SE Samsungs neues Smartphone mit Windows Phone
  3. Microsoft Internet Explorer 11 für Windows Phone

Wolfenstein The New Order: "Als Ein-Mann-Armee gegen eine Übermacht"
Wolfenstein The New Order
"Als Ein-Mann-Armee gegen eine Übermacht"

B. J. Blazkowicz muss demnächst wieder die Welt retten - in einem Wolfenstein aus Schweden. Im Interview hat Golem.de mit Andreas Öjerfors, dem Senior Gameplay Designer, über verbotene Inhalte, die KI und Filmvorbilder von The New Order gesprochen.

  1. The New Order Wolfenstein erscheint ohne inhaltliche Schnitte
  2. Wolfenstein angespielt Agent Blazkowicz in historischer Mission
  3. Bethesda Zugang zur Doom-Beta führt über Wolfenstein

    •  / 
    Zum Artikel