PS3-Slim startet erfolgreich trotz Firmware-3.0-Problemen

Absatz der neue Modellvariante deutlich höher als bei der bislang verkauften PS3

Die Slim-Version der Playstation 3 ist für Sony Computer Entertainment offenbar ein Erfolg: In allen wichtigen Märkten sind die Verkaufszahlen für PS3 kräftig gestiegen - teils um das Doppelte, teils um rund 1.000 Prozent. Und das trotz Bugs in der letzten Firmware, für die Sony sich entschuldigt.

Anzeige

Am 1. September 2009 kam die Playstation 3 in der kleineren Slim-Variante auf den Markt, allmählich liegen erste Verkaufszahlen vor - und die dürften bei Sony Computer Entertainment (SCE) für gute Laune sorgen. In Japan sind laut dem Fachblatt Famitsu innerhalb der ersten Verkaufswoche 150.832 Slims über die Ladentheken gewandert, was gegenüber den letzten Zahlen für die "alte" Playstation 3 eine Verdoppelung bedeute.

 

In Großbritannien sind die Verkaufszahlen laut dem Marktforschungsunternehmen Chart-Track um 999 Prozent gegenüber der Vorwoche gestiegen; absolute Zahlen nennt Chart-Track nicht. Auch die abgesetzte Menge von Xbox-360-Elite-Modellen, deren Preis durch Microsoft gesenkt wurde, habe sich erhöht: um 43 Prozent. Entsprechende Zahlen für den deutschen Markt liegen bislang nicht vor.

In den USA ist die Slim laut VGChartz ebenfalls gut angenommen worden: In der ersten Woche konnte SCE 75.931 Geräte absetzen, vom alten Modell waren es direkt davor 37.164 Einheiten.

Unterdessen hat Sony in seinem offiziellen Playstation-Blog eingeräumt, dass die ebenfalls am 1. September 2009 veröffentlichte Version 3.0 der Playstation-3-Firmware einige Bugs enthält. So berichten Spieler, dass Uncharted Schwierigkeiten macht, außerdem funktioniert zumindest auf einigen Systemen der Dualshock-Controller nicht mehr einwandfrei. SCE arbeitet an einer Lösung der Probleme.


L3G0 11. Sep 2009

dies mag sein, aber viele haben sich zufrieden geben, wen es überhaupt lief (mit...

tunnelblick 09. Sep 2009

habe ich das? wenn ja, dann tut es mir leid, dass ich mich dem gesprächsverlauf und dem...

Ultimo 08. Sep 2009

was bist du denn für einer ??? troll gefälligst mal wo ander rum ! @Topic also die...

chris12 07. Sep 2009

bist du sicher dass Schluss war? Hatte das Gleiche bei Bioshock, dauerte ewig..... was...

Schlaumeier 07. Sep 2009

Nein, die Slim hat offenbar einen neuen HDMI-Controller, der dafür notwendig ist. Deshalb...

Kommentieren




Anzeige

  1. IT-Trainee (m/w)
    Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  2. IT-Prozess-Strategin/IT-Proz- ess-Stratege
    Landeshauptstadt München, München
  3. Netzwerkspezialist (m/w)
    Janz IT AG, Hamburg
  4. Senior Project Manager/-in BI Plattform SAP BW
    Daimler AG, Stuttgart

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Kitkat-Smartphone

    Samsungs Galaxy Ace Style kommt früher

  2. Netmundial-Konferenz

    Netzaktivisten frustriert über "Farce" der Internetkontrolle

  3. Zalando

    Onlinekleiderhändler schließt einen Standort

  4. Apple vs. Samsung

    Google versprach Samsung Hilfe im Patentstreit mit Apple

  5. Deadcore

    Indiegames-Turmbesteigung für PC, Mac und Linux

  6. Reprap

    "Waschmaschinen werden auch nur 5% der Lebenszeit verwendet"

  7. Spam

    AOL bekämpft Spam mit Verschärfung der DMARC-Einstellung

  8. Mac OS X

    Sicherheitsupdate und Beta-Versionen für alle

  9. Onlinemodus

    Civ 3 und 4 sowie Borderlands ziehen um

  10. Grafikkarte

    Radeon R9 295X2 für 1.500 Euro verfügbar



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Techniktagebuch auf Tumblr: "Das Scheitern ist viel interessanter"
Techniktagebuch auf Tumblr
"Das Scheitern ist viel interessanter"

Im Techniktagebuch schreiben zwei Dutzend Autoren über den Alltag mit Computern, Handys und anderen Geräten. Im Gespräch mit Golem.de erläutert die Initiatorin Kathrin Passig, warum nicht jeder Artikel eine Pointe und nicht jeder Autor ein hohe Technikkompetenz haben muss.


Radeon R9 295X2 im Test: AMDs Wassermonster für 1.000-Watt-Netzteile
Radeon R9 295X2 im Test
AMDs Wassermonster für 1.000-Watt-Netzteile

Hybridkühlung, 50 Ampere auf der 12-Volt-Schiene - AMDs neue Dual-GPU-Grafikkarte ist ein kompromissloses Monster. In gut ausgestatteten High-End-PCs läuft sie dennoch problemlos und recht leise, und das so schnell, dass auch 4K-Auflösung mit allen Details spielbar wird.

  1. Grafiktreiber von AMD Catalyst 14.4 nicht nur für 295X2 öffentlich verfügbar
  2. Globalfoundries-Kooperation mit Samsung AMDs Konsolengeschäft kompensiert schwache CPU-Sparte
  3. Nvidia Maxwell Geforce GTX 750 und GTX 750 Ti im Februar

Owncloud: Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk
Owncloud
Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk

Kaputte Zertifikate durch Heartbleed und der NSA-Skandal: Es gibt genügend Gründe, seinen eigenen Cloud-Speicher einzurichten. Wir erklären mit Owncloud auf einem Raspberry Pi, wie das funktioniert.


    •  / 
    Zum Artikel