PS3-Slim startet erfolgreich trotz Firmware-3.0-Problemen

Absatz der neue Modellvariante deutlich höher als bei der bislang verkauften PS3

Die Slim-Version der Playstation 3 ist für Sony Computer Entertainment offenbar ein Erfolg: In allen wichtigen Märkten sind die Verkaufszahlen für PS3 kräftig gestiegen - teils um das Doppelte, teils um rund 1.000 Prozent. Und das trotz Bugs in der letzten Firmware, für die Sony sich entschuldigt.

Anzeige

Am 1. September 2009 kam die Playstation 3 in der kleineren Slim-Variante auf den Markt, allmählich liegen erste Verkaufszahlen vor - und die dürften bei Sony Computer Entertainment (SCE) für gute Laune sorgen. In Japan sind laut dem Fachblatt Famitsu innerhalb der ersten Verkaufswoche 150.832 Slims über die Ladentheken gewandert, was gegenüber den letzten Zahlen für die "alte" Playstation 3 eine Verdoppelung bedeute.

 

In Großbritannien sind die Verkaufszahlen laut dem Marktforschungsunternehmen Chart-Track um 999 Prozent gegenüber der Vorwoche gestiegen; absolute Zahlen nennt Chart-Track nicht. Auch die abgesetzte Menge von Xbox-360-Elite-Modellen, deren Preis durch Microsoft gesenkt wurde, habe sich erhöht: um 43 Prozent. Entsprechende Zahlen für den deutschen Markt liegen bislang nicht vor.

In den USA ist die Slim laut VGChartz ebenfalls gut angenommen worden: In der ersten Woche konnte SCE 75.931 Geräte absetzen, vom alten Modell waren es direkt davor 37.164 Einheiten.

Unterdessen hat Sony in seinem offiziellen Playstation-Blog eingeräumt, dass die ebenfalls am 1. September 2009 veröffentlichte Version 3.0 der Playstation-3-Firmware einige Bugs enthält. So berichten Spieler, dass Uncharted Schwierigkeiten macht, außerdem funktioniert zumindest auf einigen Systemen der Dualshock-Controller nicht mehr einwandfrei. SCE arbeitet an einer Lösung der Probleme.


L3G0 11. Sep 2009

dies mag sein, aber viele haben sich zufrieden geben, wen es überhaupt lief (mit...

tunnelblick 09. Sep 2009

habe ich das? wenn ja, dann tut es mir leid, dass ich mich dem gesprächsverlauf und dem...

Ultimo 08. Sep 2009

was bist du denn für einer ??? troll gefälligst mal wo ander rum ! @Topic also die...

chris12 07. Sep 2009

bist du sicher dass Schluss war? Hatte das Gleiche bei Bioshock, dauerte ewig..... was...

Schlaumeier 07. Sep 2009

Nein, die Slim hat offenbar einen neuen HDMI-Controller, der dafür notwendig ist. Deshalb...

Kommentieren




Anzeige

  1. Business Intelligence Expert (m/w) (BI-Management & -Reporting)
    DÖHLERGRUPPE, Darmstadt
  2. IT-Administrator (m/w)
    über KÖNIGSTEINER AGENTUR, Dresden
  3. Inhouse PHP Web-Entwickler (m/w)
    IPO PrämienServices GmbH, Weingarten bei Karlsruhe
  4. SOC Security Analyst (m/w) in IT Security Services
    Allianz Managed Operations & Services SE, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. IMHO - Heartbleed und die Folgen

    TLS entrümpeln

  2. Quartalsbericht

    Google kann Gewinn nur leicht steigern

  3. Maynard

    Wayland-Shell für das Raspberry Pi

  4. BGH-Urteil

    Typenbezeichnung gehört in eine Werbeanzeige

  5. Startup Uber

    Privater Taxidienst Uberpop verboten

  6. Project Atomic

    Red Hat erarbeitet Host-System für Docker-Container

  7. Getac T800

    Robustes 8-Zoll-Tablet mit Windows

  8. MS-Flugsimulator X

    Flughafen Berlin-Brandenburg eröffnet

  9. Vorratsdatenspeicherung

    Totgesagte speichern länger

  10. Intel

    Broxton LTE erst 2016, Skylake-Produktion noch 2015



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Test Fifa Fußball-WM Brasilien 2014: Unkomplizierter Kick ins WM-Finale
Test Fifa Fußball-WM Brasilien 2014
Unkomplizierter Kick ins WM-Finale

Am 8. Juni 2014 bezieht die deutsche Nationalmannschaft ihr Trainingslager "Campo Bahia" in Brasilien, um einen Anlauf auf den Gewinn des WM-Pokals zu nehmen. Wer sichergehen will, dass es diesmal mit dem Titel klappt, kann zu Fifa Fußball-WM Brasilien 2014 greifen.

  1. Fifa WM 2014 Brasilien angespielt Mit Schweini & Co. nach Südamerika
  2. EA Sports Fifa kickt in Brasilien 2014

Test LG L40: Android 4.4.2 macht müde Smartphones munter
Test LG L40
Android 4.4.2 macht müde Smartphones munter

Mit dem L40 präsentiert LG eines der ersten Smartphones mit der aktuellen Android-Version 4.4.2, das unter 100 Euro kostet. Dank der Optimierungen von Kitkat überrascht die Leistung des kleinen Gerätes - und es dürfte nicht nur für Einsteiger interessant sein.

  1. LG G3 5,5-Zoll-Smartphone mit 1440p-Display und Kitkat
  2. LG L35 Smartphone mit Android 4.4 für 80 Euro
  3. Programmierbare LED-Lampe LG kündigt Alternative zur Philips Hue an

OpenSSL: Wichtige Fragen und Antworten zu Heartbleed
OpenSSL
Wichtige Fragen und Antworten zu Heartbleed

Der Heartbleed-Bug in OpenSSL dürfte wohl als eine der gravierendsten Sicherheitslücken aller Zeiten in die Geschichte eingehen. Wir haben die wichtigsten Infos zusammengefasst.

  1. OpenSSL OpenBSD mistet Code aus
  2. OpenSSL-Lücke Programmierer bezeichnet Heartbleed als Versehen
  3. OpenSSL-Bug Spuren von Heartbleed schon im November 2013

    •  / 
    Zum Artikel