Acer bietet ein leichtes 11,6-Zoll-Notebook an

Aspire Timeline 1810T bald mit Dual-Core-CPUs

Das 1810T ergänzt die Timeline-Serie von Acer um ein kleines und leichtes Modell mit 11,6-Zoll-Bildschirm. Angetrieben wird das Notebook von einem Core 2 Solo, der besonders wenig elektrische Leistung aufnimmt.

Anzeige

Acers Aspire 1810T ist ein kleines 11,6-Zoll-Notebook, das nur 1,4 kg wiegen soll. Es ist zwischen 22 und 30 mm dick und soll in den Farbvarianten Weiß, Schwarz, Blau und Rot ausgeliefert werden.

Mit dem Core 2 Solo SU3500, einem Consumer-Ultra-Low-Voltage-Prozessor (CULV), soll das 1810T bis zu 8 Stunden Akkulaufzeit bieten. Zu dieser Akkulaufzeit soll auch das kleine Display mit 11,6 Zoll beitragen. Es wird von LED beleuchtet (200 Candela pro Quadratmeter), spiegelt und bietet eine Auflösung von 1.366 x 768 Pixeln. Die Ansteuerung des Displays übernimmt Intels GS45-Chipsatz mit einem GMA-4500MHD-Grafikkern.

Zur Ausstattung gehört eine Intel-WLAN-Karte (5100), die auch den 802.11n-Entwurf unterstützt. Auch Bluetooth ist mit an Bord. Ein UMTS-Modem (900 und 2.100 MHz) soll als Option zu haben sein. 2 GByte Arbeitsspeicher sind die Standardausstattung. Er kann auf 4 GByte erhöht werden. Die Festplatte soll mindestens 250 GByte groß sein (2,5-Zoll-Formfaktor). Modelle mit einer SSD hält Acer für wahrscheinlich. Eine konkrete Ankündigung gibt es aber noch nicht.

Die Außenseiten des Timeline 1810T bieten unter anderem Anschluss für HDMI, VGA und USB (3x). Die beiden Grafikausgänge sollen sich unabhängig voneinander nutzen lassen. Auch ein Kartenleser gehört dazu, der nicht nur SD-Karten, sondern auch xD-Karten und Memory Sticks auslesen kann.

Vom 1810T soll es später auch eine Businessversion geben, die unter der Marke Travelmate verkauft wird.

Das Timeline 1810T soll in Kürze mit Windows Vista ab etwa 500 Euro im Handel erscheinen. Ein Modell mit 3G-Modem soll 75 Euro mehr kosten. Die Travelmate-Ausführung soll sich vom Timeline durch eine bessere Konfiguration des Geräts unterscheiden. Es soll leistungsfähiger sein und außerdem einen Dockanschluss besitzen. Innerhalb des vierten Quartals des Jahres 2009 rechnet Acer mit einer Auslieferung des 11,6-Zoll-Travelmates. Dann möglicherweise schon mit Windows 7.


blub 09. Sep 2009

Ankreuzen macht Spaß:3

Ritter von NI 07. Sep 2009

...wäre es gekauft. Vielleicht ein Upgrade auf einen Core2Duo. Perfekt Aber so... wieder...

as (Golem.de) 07. Sep 2009

Hallo, geändert. :) Danke. So jetzt aber zum nächsten ULV-Dual-Core-Notebook... gruß -Andy

sparvar 07. Sep 2009

die von sony kosten in der 11,1er(können auch 11,6 gewesen sein) variante der x serie ab...

Netbooksucher 07. Sep 2009

Es kann ja täuschen, aber auf dem Bild macht die Tastatur nicht den solidesten Eindruck...

Kommentieren



Anzeige

  1. Software-Entwickler Applikation (m/w)
    Ultratronik GmbH, Gilching
  2. Python Developer (m/w)
    Mackevision Medien Design GmbH, Stuttgart
  3. Web Analyst (m/w) Europe
    Rakuten Deutschland GmbH, Berlin
  4. Software Ingenieur (m/w) Roboterprogrammierung / Automatisierungstechnik
    Continental AG, Hannover

 

Detailsuche


Top-Angebote
  1. NEU: 3 TV-Serien für 25 EUR
    (u. a. Der Lehrer, Supernatural, The Big Bang Theory, The Mentalist, Shameless)
  2. NEU: Blu-rays unter 10 EUR
    (u. a. 96 Hours Taken 2 für 8,99€, Godzilla 9,97€, Erbarmen 9,97€, Cloud Atlas 7,99€, Der...
  3. NEU: Assassins Creed Unity PC Download
    29,97€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Gewinnrückgang

    "Microsoft ist weiterhin im Wandel"

  2. Music Key

    Alles oder nichts für Indie-Musiker bei Youtube

  3. Privatsphäre im Netz

    Open-Source-Projekte sollen 1984 verhindern

  4. The Witcher 3 angespielt

    Geralt und die "Mission Bratpfanne"

  5. Onlinehandel

    Welche Versand-Flatrates sich nicht lohnen

  6. Jessie

    Erster Release Candidate für neuen Debian-Installer

  7. Biicode

    Abhängigkeitsverwaltung für C/C++ soll Open Source werden

  8. Mobilfunk

    O2 schaltet LTE-Nutzung für alle Blue-Tarife frei

  9. Broadwell-Mini-PC

    Gigabytes Brix ist noch kompakter als Intels NUC

  10. Cyanogen Inc.

    "Wir versuchen, Google Android wegzunehmen"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



IMHO: Sichert Firmware endlich nachprüfbar ab!
IMHO
Sichert Firmware endlich nachprüfbar ab!
  1. Zu viele Krisen Unions-Obmann im NSA-Ausschuss hört auf
  2. Snowden-Unterlagen NSA entwickelt Bios-Trojaner und Netzwerk-Killswitch
  3. Exdatenschützer Schaar Telekom könnte sich strafbar gemacht haben

Asus Eeebook X205TA im Test: Die gelungene Rückkehr des Netbooks
Asus Eeebook X205TA im Test
Die gelungene Rückkehr des Netbooks

IMHO: Juhu, DirectX 12 gibt's auch für Windows-7-Besitzer
IMHO
Juhu, DirectX 12 gibt's auch für Windows-7-Besitzer
  1. Benchmark-Beta DirectX 12 und Mantle gleich schnell in 3DMark
  2. Grafikschnittstelle AMD zieht Aussage zu DirectX 12 zurück
  3. Grafikschnittstelle Kein DirectX 12 für Windows 7

    •  / 
    Zum Artikel