Arabischer Eigner der AMD-Fabriken kauft weiteren Konzern

Abu Dhabi zahlt 1,8 Milliarden US-Dollar für Chartered Semiconductor

Die Eigner der Dresdner AMD-Chipfabriken übernehmen Chartered Semiconductor aus Singapur und wollen den Auftragshersteller mit Globalfoundries zusammenlegen. Chartered fertigt unter anderem Chips für Microsofts Xbox.

Anzeige

Mit dem staatlichen Chiphersteller Chartered Semiconductor Manufacturing übernimmt das Emirat Abu Dhabi ein weiteres großes Branchenunternehmen. Die arabische Firma Advanced Technology Investment (ATIC), die mit Globalfoundries bereits die AMD-Chipfabriken besitzt, zahlte 1,8 Milliarden US-Dollar für Chartered Semiconductor Manufacturing aus Singapur, gab das Investmentunternehmen bekannt.

Die staatlichen Chartered-Semiconductor-Mehrheitseigner Temasek Holdings unterstützen den Verkauf. Chartered Semiconductor ist der drittgrößte Auftragschiphersteller der Welt und wurde 1987 gegründet. Über den Ausstieg Temaseks war schon länger spekuliert worden.

Chartered Semiconductor, das Chips für Microsofts Spielekonsole Xbox 360 herstellt, soll mit Globalfoundries zusammengelegt werden. Globalfoundries-Chef Doug Grose wird das Gemeinschaftsunternehmen führen, gab ATIC weiter bekannt. Chartered-Semiconductor-Chef Chia Song Hwee bekommt den Posten des Chief Operating Officers und soll die Integration leiten.

"Durch den Kauf von Chartered erweitert ATIC seine Investitionen in die Halbleiterindustrie, wo wir gegenwärtig mit Globalfoundries eine führende Fabrik in Dresden, Deutschland und eine brandneue, im Bau befindliche Fabrik im Bundesstaat New York besitzen", sagte ATIC-Aufsichtsrat Waleed Al Mokarrab.


mmj 08. Sep 2009

Noch haben die Inder aber nicht die finanziellen Mittel. Allerdings halte ich die...

amd 07. Sep 2009

Sicher. Genau so ist meine Überlegung auch, eine Mutter Gesellschaft ist da das Höchste...

Geh an dein Trog 07. Sep 2009

Du bist ja genauso "weltoffen" wie die CDU. D.h. die CDU und du haust in einer ziemlich...

Kloti 07. Sep 2009

Wieso Dritter? Der "Dritte" geht voll im zweiten auf. Das für die Integration zeit...

RQWE2 07. Sep 2009

Ist doch echt egal.

Kommentieren




Anzeige

  1. IT-Projektleiter im technischen Infrastrukturbereich (m/w)
    ADAC e.V., München
  2. SOC Content Engineer / Analyst (m/w) in IT Security Services
    Allianz Managed Operations & Services SE, Munich
  3. Application Engineer Test Systems (m/w)
    MAHLE Powertrain GmbH, Stuttgart
  4. Softwareentwickler / Software-Developer (m/w)
    acar software GmbH, Essen

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Call of Duty

    Einblick in die Kampagne von Advanced Warfare

  2. Android

    Harmony verursacht unzureichende Zertifikatsprüfung

  3. Brigadier

    Erstes Smartphone mit Saphirglas kommt von Kyocera

  4. Neuer Supporteintrag

    Apple gibt den Mac Mini anscheinend nicht auf

  5. EA Access

    Battlefield 4 und Fifa 14 im Abo

  6. Ausbau beginnt

    Vectoring-Liste heute offiziell eröffnet

  7. Pelican

    Erste Bilder der Insektenaugen-Kamera

  8. Odroid W

    Raspberry Pi-Klon für Fortgeschrittene

  9. Hohe Kosten

    Amazon kostet jedes Fire Phone 205 US-Dollar

  10. iPhone-App

    Sicherheitslücke bei Instagram



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K: "Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K
"Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
  1. Transformers Ära des Untergangs - gefilmt mit Sensoren im Imax-Format
  2. Intel-Partnerschaft mit Samsung 4K-Monitore sollen unter 400 US-Dollar gedrückt werden
  3. Asus ROG Kleine Gaming-PCs im Konsolendesign mit Desktophardware

Samsung Galaxy Tab S im Test: Flaches, poppig buntes Leichtgewicht
Samsung Galaxy Tab S im Test
Flaches, poppig buntes Leichtgewicht
  1. Samsung Neue Galaxy Tabs ab 200 Euro erhältlich

Oneplus One im Test: Unerreichbar gut
Oneplus One im Test
Unerreichbar gut
  1. Oneplus One Eigenes ROM mit Stock Android 4.4.4 vorgestellt
  2. Oneplus One-Update macht verkürzte Akkulaufzeit rückgängig
  3. Oneplus One könnte ab dem dritten Quartal vorbestellbar sein

    •  / 
    Zum Artikel