Spieletest: Cursed Mountain - Todesgefahr in Tibet

Mix aus Action und Adventure auf der Wii

Friedliche Mönche, atemberaubende Natur, verträumte Bergdörfer? Für Eric Simmons haben Tibet und der Himalaya mit dieser Bilderbuchromantik wenig gemein - stattdessen sieht er sich im Wii-Gruseladventure Cursed Mountain angriffslustigen Geistern und einer spannenden Handlung gegenüber.

Anzeige

Die dicksten Freunde sind Eric Simmons und sein Bruder Frank schon lange nicht mehr. Als Frank den Auftrag eines mysteriösen Briten annimmt und im gefährlichsten Teil des Himalaya nach einem wertvollen Artefakt sucht, verschlechtert sich die Beziehung zusehends - zumal Frank von der Expedition nicht zurückkehrt und fortan als verschollen gilt. Seinen familiären Pflichten kommt Eric trotzdem nach: So lange Hoffnung besteht, den Bruder lebend zu bergen, muss auch nach ihm gesucht werden. So begibt er sich in Cursed Mountain selbst in die Bergwelt, um nach Bruder und Auftraggeber zu suchen. Schnell muss er dort allerdings feststellen, dass das Verschwinden von Frank nur eines von zahlreichen seltsamen Ereignissen in der Region ist.

 

Bergdörfer sind wie ausgestorben, Geister irren durch die Straßen, überall herrscht der Geruch von Verwesung - offensichtlich ist Franks Verschwinden nur Teil einer größeren Katastrophe. Eric muss sich daher Schritt für Schritt und von Ort zu Ort immer dichter ans Gebirge herantasten und ein uraltes Geheimnis auflösen - gut, dass er nicht nur magische Kräfte bekämpfen muss, sondern schon bald selbst auf übersinnliche Fähigkeiten zurückgreifen kann.

 

Als Waffe steht ihm zwar nur ein Eispickel zur Verfügung, der lässt sich im Spielverlauf aber aufrüsten - und wird so deutlich mächtiger, als es zunächst den Anschein macht. Nicht nur Vasen lassen sich mit dem Werkzeug auf der Suche nach hilfreichen Extras zerstören: Nach Magie-Upgrades kann Eric damit auch durch Zauber versiegelte Türen aufbrechen und die immer zahlreicher werdenden Geister bekämpfen. Hat Frank einen Teil seiner Lebensenergie verloren, kann er sie mit Hilfe von Räucherstäbchen an Schreinen wieder aufladen. Räucherstäbchen und Schreine sind zwar nicht unbegrenzt verfügbar, der Schwierigkeitsgrad von Cursed Mountain bleibt aber meist angenehm fair.

Spieletest: Cursed Mountain - Todesgefahr in Tibet 

Treadmill 25. Sep 2010

Hab mir jetzt kurzentschlossen doch mal eine Wii besorgt ;) Cursed Mountain habe ich mal...

DexterF 08. Sep 2009

Und nen Bluetooth-Rucksack und ne Bluetooth-Zahnbürste :) (ne *Taschenlampe* wäre cool...)

Kommentieren



Anzeige

  1. Software-Entwickler Java / JavaScript (m/w)
    TONBELLER AG, Bensheim
  2. SAP Business Process Expert (m/w)
    Brüel & Kjaer Vibro GmbH, Darmstadt
  3. Manager (m/w) of End User Support Services
    CSM Deutschland GmbH, Bremen
  4. IT-Prozess- und Anwendungsberater (m/w) Produktinformationsmanagement
    TRUMPF GmbH + Co. KG, Ditzingen (bei Stuttgart)

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Toybox Turbos

    Codemasters veranstaltet Rennen auf dem Frühstückstisch

  2. Xamarin

    C# dank Mono für die Unreal Engine 4

  3. Tor-Router

    Invizbox will besser sein als die Anonabox

  4. Moore's Law

    Totgesagte schrumpfen länger

  5. Agents of Storm

    Free-to-Play-Strategie von den Max-Payne-Machern

  6. Sipgate

    Dienste nach DDoS-Angriff wiederhergestellt

  7. Rockstar Games

    GTA San Andreas erscheint neu für die Xbox 360

  8. G3 Screen

    LGs erstes Smartphone mit eigenem Nuclun-Prozessor

  9. Apple Watch

    Apples Saphirglas-Hersteller stellt Produktion ein

  10. LG G Watch R

    Runde Smartwatch von LG kommt nach Deutschland



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Hoverboard: Schweben wie Marty McFly
Hoverboard
Schweben wie Marty McFly
  1. Design-Fahrzeuge U-Bahnen in London sollen autonom fahren
  2. Fahrassistenzsystem Volvos virtueller Lkw-Beifahrer soll Unfälle verhindern
  3. Computergrafik US-Forscher modellieren Gesichter in Videos dreidimensional

Merkel auf IT-Gipfel: Netzneutralität wird erst im Glasfasernetz wichtig
Merkel auf IT-Gipfel
Netzneutralität wird erst im Glasfasernetz wichtig
  1. Digitale Verwaltung 2020 E-Mail soll Briefe und Amtsbesuche ersetzen
  2. Digitale Agenda Ein Papier, das alle enttäuscht
  3. Webmail Web.de kritisiert langsame De-Mail-Einführung der Regierung

Spacelift: Der Fahrstuhl zu den Sternen
Spacelift
Der Fahrstuhl zu den Sternen
  1. Raumfahrt Mondrover Andy liefert Bilder für Oculus Rift
  2. Geheimmission im All Militärdrohne X-37B nach Langzeiteinsatz gelandet
  3. Raumfahrt Indische Sonde Mangalyaan erreicht den Mars

    •  / 
    Zum Artikel