BDA: Blu-ray wird um 3D-Wiedergabe erweitert

Industrie setzt auf dreidimensionales Heimkino

Die Blu-ray Disc Association (BDA) hat anlässlich der IFA offiziell angekündigt, die Blu-ray-Disc um eine 3D-Wiedergabe zu erweitern. Bereits seit Mai 2009 wird ein gemeinsamer technischer 3D-Standard entwickelt.

Anzeige

Die in der BDA vertretenen Filmstudios, IT- und Unterhaltungselektronik-Hersteller wollen eine einheitliche Darstellung von 3D-Inhalten auf Blu-ray-Disc-Playern, Fernsehern und Projektoren gewährleisten. Nachdem sich die Blu-ray als hochauflösender DVD-Nachfolger etabliert hat und auf steigendes Interesse stößt, sollen nun auch im Heimkino im 3D-Bereich Maßstäbe gesetzt werden.

Die Spezifizierung wird laut BDA voraussetzen, dass die Bilder für jedes Auge mit einer HD-Auflösung von 1080p dargestellt werden - beispielsweise in Verbindung mit 3D-Shutterbrillen. Sowohl die Discs als auch die Abspielgeräte sollen eine Rückwärtskompatibilität aufweisen.

Die 3D-Discs werden entsprechend auch eine 2D-Fassung der Filme beinhalten, die sich auf bisherigen 2D-Abspielgeräten abspielen lässt. Zudem sollen die Kunden ihre bisherige Filmsammlung mit 2D-Inhalten auch auf 3D-Geräten ansehen können. Für die 3D-Erweiterung der Blu-ray hatte sich insbesondere Panasonic stark gemacht.

Die BDA bemüht sich darum, "Unternehmen unter Berücksichtigung der betriebsinternen Planungszyklen und Zeitpläne die technischen Informationen und Richtlinien an die Hand zu geben, die bei der Entwicklung und Vermarktung von Produkten zu beachten sind."

Eine breite Einführung von 3D im Heimkinobereich ist für 2010 zu erwarten.


Wilhelmder 09. Aug 2011

ich habe lcd monitore mit verschiedenen polarisationen und polarisationsbrillen aus dem...

Majo 15. Feb 2010

Mein Gott! Soviel Schwachsinn wie in der mail von Crono habe ich selten gelesen. Keinen...

TomPomm1001 03. Sep 2009

Wenn das wirklich so umgesetzt wird, wird auch ziemlich bald die Speicherkapazität knapp...

M_Kessel 03. Sep 2009

So ist es. Und dann kommt noch etwas dazu. Die Brillenträger tragen ihre Brillen ja...

elgooG 03. Sep 2009

Also kostet ein neuer BR-Film in Zukunft 50-70 Euro? Treffe ich mit meiner Vermutung die...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Active Directory & Exchange Operator (m/w)
    Media-Saturn IT-Services GmbH, Ingolstadt
  2. IT-Systemadministrator (m/w)
    teliko GmbH, Limburg
  3. Senior Software Engineer (m/w) Healthcare MR
    Siemens AG, Erlangen
  4. Professional Services Consultant (m/w)
    NetApp Deutschland GmbH, Hamburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Spiele-API

    DirectX-11 wird parallel zu DirectX-12 weiterentwickelt

  2. Streaming-Box

    Netflix noch im Herbst für Amazons Fire TV

  3. Schnell, aber ungenau

    Roboter springt im Explosionsschritt

  4. Urteil

    Foxconn-Arbeiter wegen iPhone-6-Diebstahl verhaftet

  5. Weniger Consumer-Notebooks

    Toshiba baut 900 Arbeitsplätze in der PC-Sparte ab

  6. XSS

    Cross-Site-Scripting über DNS-Records

  7. Venue 8 7000

    6-mm-Tablet wird mit Dell Cast zum Desktop

  8. HTML5-Videostreaming

    Netflix arbeitet an Linux-Unterstützung

  9. iPhone 6 und iPhone 6 Plus im Test

    Aus klein mach groß und größer

  10. Cloudflare

    TLS-Verbindungen ohne Schlüssel sollen Banken schützen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



DDR-Hackerfilm Zwei schräge Vögel: Mit Erotik und Kybernetik ins perfekte Chaos
DDR-Hackerfilm Zwei schräge Vögel
Mit Erotik und Kybernetik ins perfekte Chaos
  1. Zoobotics Vier- und sechsbeinige Pappkameraden
  2. Miraisens Virtuelle Objekte werden ertastbar
  3. Autodesk Pteromys konstruiert Papiergleiter am Computer

Rezension What If: Ein Highlight der Nerdkultur vom XKCD-Autor
Rezension What If
Ein Highlight der Nerdkultur vom XKCD-Autor
  1. Transistoren Rechnen nach dem Schmetterlingsflügel-Prinzip
  2. MIT-Algorithmus Wie rotiert Schrott in Schwerelosigkeit?
  3. Neues Verfahren Yale-Forscher formt Smartphone-Hüllen aus metallischem Glas

IMHO: Microsoft kauft sich einen Markt mit Klötzchen
IMHO
Microsoft kauft sich einen Markt mit Klötzchen
  1. Minecraft Microsoft kauft Mojang
  2. Minecraft Microsoft will offenbar Mojang kaufen
  3. Minecraft New-Gen-Klötzchenwelt mit 1080p und 60 fps

    •  / 
    Zum Artikel