Anzeige

Opera 10 mit Turboschaltung und Seitenvorschau in Tableiste

Überarbeitete Bedienoberfläche und verbesserte Schnellwahlseite

Der Browser Opera 10 steht ab sofort in der finalen Version als Download bereit. Als Neuerung bringt er eine Vorschaufunktion direkt in der Browser-Tab-Leiste, einen Turbomodus bei langsamen Internetverbindungen sowie eine überarbeitete Bedienoberfläche.

Anzeige

Opera nennt die Vorschau in den Browser-Tabs visuelle Tabs. Der Nutzer kann entscheiden, ob er die Vorschau oder die bisherige Darstellung der Tab-Leiste verwenden möchte. Für die visuellen Tabs muss die Tab-Leiste nur aufgezogen werden, schon erscheinen Vorschaubilder der geöffneten Webseiten. Frühere Opera-Versionen boten bereits eine Vorschau geöffneter Webseiten, aber die Minibildchen kamen erst, wenn der Mauspfeil auf einem Browser-Tab ruhte. Mit den visuellen Tabs sind Vorschaubilder der geöffneten Webseiten ständig sichtbar.

Die Vorschau arbeitet in Echtzeit, so dass der Nutzer sehen kann, wenn eine Webseite noch mit dem Laden beschäftigt ist. Dabei zeigt die Vorschau immer den oberen Bereich einer Webseite, auch wenn der Nutzer in der Webseite nach unten gescrollt hat. Dadurch ist eine Webseite leichter identifizierbar. Wie auch bei den vorherigen Opera-Versionen kann die Tableiste wahlweise oben, unten, an der linken oder rechten Seite des Browsers dargestellt werden. Auch das Umsortieren der Tabs mit der Maus funktioniert weiterhin.

Leider ist die neue Tabvorschau nicht an Windows 7 angepasst, so dass sich Opera nicht in die Tabvorschau der Windows-7-Taskleiste integriert. Auch die Sprunglisten von Windows 7 unterstützt der Browser nicht, so dass diese Komfortfunktionen der kommenden Windows-Version nicht mit Opera nutzbar sind. Hier bleibt die Hoffnung, dass Opera mit einem Update bis zum 22. Oktober 2009 nachbessert.

Generell fällt bei der Benutzung von Opera 10 die neu gestaltete Bedienoberfläche auf, die mit Hilfe des Designers John Hicks entworfen wurde. Er hatte seinerzeit das Firefox-Logo entworfen und auf Basis seiner Arbeit soll ein neues Firefox-Icon entstehen.

Besonders für das mobile Surfen über langsame Mobilfunknetze oder überlastete WLAN-Netze wurde in Opera 10 ein Turbomodus integriert. Dann sollen auch bei langsamer Internetverbindung Webseiten schnell erscheinen und keine langen Wartezeiten auftreten. Auch bei der Nutzung eines Volumentarifs kann dieser Modus sinnvoll sein und Geld sparen, weil das übermittelte Datenvolumen kleiner wird. Über ein kleines Icon in der Statusleiste kann der Turbomodus ein- und ausgeschaltet werden. Der Nutzer erhält dann bei geringer Bandbreite eine höhere Geschwindigkeit beim Laden von Webseiten.

Opera Turbo ist eine Art Proxy-Server, auf dem alle Webinhalte komprimiert, aber nicht angetastet werden - im Unterschied zum Ansatz von Opera Mini. Dabei funktionieren auch Techniken wie Ajax/XmlHttpRequests und Flash, allerdings werden eingebettete Plug-in-Inhalte erst nach einem Klick angezeigt. Verschlüsselte Inhalte werden generell nicht von Operas Turbo angetastet.

In der Standardkonfiguration wird der Nutzer informiert, wenn Opera eine langsame Internetverbindung bemerkt und anbietet, Opera Turbo zu aktivieren. Alternativ dazu kann Opera Turbo auch in einen Automatikmodus gestellt werden. Dann aktiviert sich der Turbomodus selbsttätig, wenn eine Internetverbindung langsam ist. In Webseiten eingebettete Bilder können bei aktiviertem Turbomodus aber unschöne Kompressionsartefakte aufweisen. Dieses Problems ist sich Opera bewusst - mittels Kontextmenü kann eine Bilddatei gezielt in voller Qualität geladen werden.

Opera 10 mit Turboschaltung und Seitenvorschau in Tableiste 

eye home zur Startseite
JasonOToole 17. Okt 2009

Danke Leute. Bei mir hat es wunderbar geklappt. Merkwürdig nur, das man der...

NickName 30. Sep 2009

Wie oft haben Foren schon diesen Disput ertragen müssen?! Immer weiter so...affig

NickName 30. Sep 2009

@ QuHno Danke, schön auf den Punkt gebracht. Fakten ziehen eben doch. Es sei vielleicht...

diddi1980 14. Sep 2009

nein, falsch, button 6 und 7 finde ich nicht!

dghfhhhhh 03. Sep 2009

Ach, die lustigen FF-Fanboys immer... :-) Klar, Adblock. Das beste, wichtigste...

Kommentieren


weddige.eu - Vermischtes / 01. Sep 2009

Opera 10 ist da

Developer's Guide / 01. Sep 2009

Opera 10



Anzeige

  1. IT-Projektmanager (m/w)
    AFI - P.M. Belz Agentur für Informatik GmbH, Köln
  2. Systemtechniker (m/w)
    ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Hamburg, Oldenburg
  3. Leiter IT Mittelstand (m/w)
    über JobLeads GmbH, Karlsruhe
  4. Java Software-Entwickler (m/w)
    Clausohm-Software GmbH, Neverin, Berlin, Aachen

Detailsuche



Anzeige
Top-Angebote
  1. NUR NOCH HEUTE: Logitech G610 Orion Brown
    92,52€ statt 112,52€ (Vergleichspreise ab ca. 109€)
  2. NUR NOCH HEUTE: Logitech G900 Chaos Spectrum (kabelgebunden/kabellos)
    159,00€ statt 179,00€ (Vergleichspreise ab ca. 179€)
  3. NUR NOCH HEUTE: Gratis Roccat Lua Tri-Button Maus + Kanga Cloth Mousepad Bundle bei Kauf einer ausgewählten Gainward-Grafikkarte

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. ZUK Z2

    Android-Smartphone mit Snapdragon 820 für 245 Euro

  2. Zenbook 3 im Hands on

    Kleiner, leichter und schneller als das Macbook

  3. Autokauf

    Landgericht Köln entdeckt, dass SMS sich löschen lassen

  4. Toughpad FZ-B2 Mk 2

    Panasonic zeigt neues Full-Ruggedized-Tablet mit Android

  5. Charm

    Samsungs Fitness-Tracker mit langer Laufzeit kostet 30 Euro

  6. Nach Kritik

    Pornhub überarbeitet sein Bounty-Programm

  7. Forschung

    Forcephone macht jedes Smartphone Force-Touch-tauglich

  8. Unity

    Jobplattform für Entwickler und neues Preismodell

  9. Internetzugang

    Deutsche Telekom entschuldigt sich vergeblich bei Bushido

  10. Basistunnel

    Bestens vernetzt durch den Gotthard



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
GPD XD im Test: Zwischen Nintendo 3DS und PS Vita ist noch Platz
GPD XD im Test
Zwischen Nintendo 3DS und PS Vita ist noch Platz
  1. Gran Turismo Sport Ein Bündnis mit der Realität
  2. Xbox Scorpio Schneller als Playstation Neo und mit Rift-Unterstützung
  3. AMD Drei Konsolen-Chips für 2017 angekündigt

Xperia X im Hands on: Sonys vorgetäuschte Oberklasse
Xperia X im Hands on
Sonys vorgetäuschte Oberklasse
  1. Die Woche im Video Die Schoko-Burger-Woche bei Golem.de - mmhhhh!
  2. Android 6.0 Ein großer Haufen Marshmallow für Samsung und Co.
  3. Google Android N erscheint auch für Nicht-Nexus-Smartphones

Oracle vs. Google: Wie man Geschworene am besten verwirrt
Oracle vs. Google
Wie man Geschworene am besten verwirrt
  1. Oracle-Anwältin nach Niederlage "Google hat die GPL getötet"
  2. Java-Rechtsstreit Oracle verliert gegen Google
  3. Oracle vs. Google Wie viel Fair Use steckt in 11.000 Codezeilen?

  1. Re: Und da schiesst sich die AFD auf Boateng ein

    Little_Green_Bot | 17:59

  2. Re: Braucht man sich kein Pfefferspray mehr kaufen...

    Kondratieff | 17:57

  3. Akku

    Hardcoreler | 17:57

  4. Re: Bester Egoshooter seit langem

    igor37 | 17:53

  5. Wenn Tim Cook aus dem Fenster springt.....

    DrWurst | 17:53


  1. 17:31

  2. 17:26

  3. 16:48

  4. 16:35

  5. 15:40

  6. 14:13

  7. 13:50

  8. 13:10


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel