Infineons Zukaufpläne werden konkreter

Aufsichtsrat hält Zukauf im Herbst wieder für möglich

Infineon könnte sich in den nächsten Monaten durch einen Zukauf im Bereich Mobilfunkchips stärken. Das ist aus dem Aufsichtsrat der Firma durchgesickert.

Anzeige

Infineon, das in diesem Jahr kurz vor der Pleite zu stehen schien, kann wieder an Übernahmen von Konkurrenten denken. Mit Mobilfunkchips macht die Firma weiter Gewinne und will sich im Herbst in dem Bereich durch einen Zukauf verbessern. "Da müsste man sich verstärken, um noch breiter aufgestellt zu sein. Das könnte Infineon im Herbst angehen", erfuhr das Magazin Wirtschaftswoche aus dem Umfeld des Aufsichtsrats.

Der Konzernbereich Mobilfunkchips setzte im dritten Geschäftsquartal, das Ende Juni 2009 beendet wurde, 251 Millionen Euro um, das sind fast 30 Prozent des Gesamtumsatzes. Zu den Kunden gehören Apple, Nokia und LG. Für das laufende vierte Finanzquartal rechnet Konzernchef Peter Bauer mit höherer Produktionsauslastung.

Im Juli 2009 hat das Unternehmen den Verkauf seines VoIP- und DSL-Geschäfts für 250 Millionen Euro an den US-Investor Golden Gate Capital angekündigt. Die WLC-Sparte hatte zuletzt ein Zehntel der Gesamtumsätze von gut vier Milliarden Euro beigesteuert. Daniela Bergdolt von der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW) sprach von einem Notverkauf.

Den Private-Equity-Fonds Apollo Investment Corporation machte das Management zum Aktionär.


maxpower 30. Aug 2009

bald ist ja eh nichts mehr da zum Verkaufen und dann kann sich Infineon auf das...

IT-BWLer 29. Aug 2009

Wobei Opel sicher noch mehr Chips benötigt als Arcandor.

Kommentieren




Anzeige

  1. Softwareentwickler C# / .NET (m/w)
    Thermo Fisher Scientific | Dionex Softron GmbH, Germering bei München
  2. Softwareentwickler (m/w) Automatisierungstechnik
    Siemens AG, Nürnberg
  3. Traineeprogramme und Junior-Stellen bei Coca Cola, L'Oréal, Procter und Gamble u.v.m.
    access KellyOCG GmbH, Frankfurt
  4. IT-Support Mitarbeiter (m/w)
    Dürkopp Fördertechnik GmbH, Bielefeld (Home-Office)

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Anonymisierung

    Projekt bestätigt Angriff auf Tors Hidden Services

  2. Amazon

    Marketplace-Händler verliert Klage gegen schlechte Bewertung

  3. Groupon

    Gnome und die Tücken das Markenrechts

  4. Secusmart/Blackberry

    Krypto-Handys mit vielen Fragezeichen

  5. Selbsttötung

    Wieder ein toter Arbeiter bei Foxconn

  6. Linux

    Opensuse Factory wird Rolling-Release-Distribution

  7. Bau-Simulator 2015

    Schwere Maschinen am PC

  8. Gericht

    Kim Dotcom muss Filmindustrie sein Vermögen offenlegen

  9. Smartphone-Markt wächst

    Samsung verkauft weniger Smartphones

  10. Internet of Things

    Kreditkartennummern und das Passwort 1234



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oneplus One im Test: Unerreichbar gut
Oneplus One im Test
Unerreichbar gut
  1. Oneplus One Eigenes ROM mit Stock Android 4.4.4 vorgestellt
  2. Oneplus One-Update macht verkürzte Akkulaufzeit rückgängig
  3. Oneplus One könnte ab dem dritten Quartal vorbestellbar sein

Überwachungssoftware: Ein warmes Mittagessen für den Staatstrojaner
Überwachungssoftware
Ein warmes Mittagessen für den Staatstrojaner
  1. Ex-CIA-Deutschlandchef Wir konnten Schröder leider nicht abhören
  2. Überwachung NSA-Ausschuss erwägt Einsatz mechanischer Schreibmaschinen
  3. Kontrollausschuss Die Angst der Abgeordneten, abgehört zu werden

Smartphone-Hersteller Xiaomi: Wie Apple, nur anders
Smartphone-Hersteller Xiaomi
Wie Apple, nur anders
  1. Flir One Wärmebildkamera fürs iPhone lieferbar
  2. Per Smartphone Paypal ermöglicht Bezahlen in Restaurants landesweit
  3. Datenübertragung Smartphone-Kompass spielt Musik durch Magnetkraft

    •  / 
    Zum Artikel