Abo
  • Services:
Anzeige

GSM per Distributed Computing hacken

Neues Projekt von Sicherheitsforscher Karsten Nohl

Sicherheitsforscher Karsten Nohl will die GSM-Verschlüsselung in einem Distributed-Computing-Projekt knacken. Damit will er die Netzbetreiber auch dazu bringen, ein 15 Jahre altes Sicherheitsloch zu schließen.

Ein Open-Source-Distributed-Computing-Projekt soll die GSM-Verschlüsselung A5/1 knacken. Das berichtet Cnet. Angekündigt hat Nohl das Projekt demnach bereits auf der Konferenz Hacking at Random 2009 in den Niederlanden, die Mitte August stattgefunden hat. Die Folien zu seinem Vortrag gibt es als PDF zum Download.

Anzeige

Mittels einer Software sollen die geheimen Schlüssel berechnet werden. Nohl will diese dann als Codebuch veröffentlichen, mit dem sich Gespräche entschlüsseln und SMS sowie andere Daten ausspionieren ließen. 80 Hochleistungsrechner bräuchten für einen Brute-Force-Angriff auf A5/1 etwa drei Monate. 160 Computer könnten hingegen in ein bis anderthalb Monaten die nötigen Rainbow Tables berechnen. Nohls Software setzt dabei auf moderne Techniken, um den Grafikprozessor für die Berechnungen mitzunutzen.

Laut Nohl werden keine neuen Sicherheitslücken geschaffen. Vielmehr gehe es darum, eine Sicherheitslücke bekanntzumachen, die laut Nohl schon 15 Jahre existiert. Sie soll auch aktiv ausgenutzt werden, dafür gebe es kommerzielle Tools, so Nohl.

Den Netzbetreibern empfiehlt Nohl, entweder die Verschlüsselung umzustellen oder Telefonate direkt über UMTS laufen zu lassen, das bereits eine stärkere Verschlüsselung nutzt. So lange sollten Anwender auf Verschlüsselungssoftware setzen. Organisationen wie Amnesty International und Greenpeace praktizieren dies laut Nohl bereits. Das funktioniert aber nur, wenn beide Gesprächspartner die Software haben.

Schon 2008 hatte eine Gruppe versucht, die GSM-Verschlüsselung zu knacken.


eye home zur Startseite
copacobana 21. Jan 2010

Leider muss ich heise hierbei auf einen Fehler hinweisen. COPACOBANA ein FPGA Cluster aus...

tCfkaDA 27. Aug 2009

Die jeweiligen Clients der einzelnen Projekte müssen das unterstützen.

Abhörer 27. Aug 2009

Bei manchem entsteht das Gefühl schon, wenn Sie in einem überfülltem öffentlichen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Hanse Orga AG, Hamburg
  2. über Robert Half Technology, Hamburg
  3. Haufe Akademie GmbH & Co. KG, Freiburg im Breisgau
  4. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, St. Wendel


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 110,00€
  2. 699,00€
  3. 94,90€ statt 109,90€

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Mit digitalen Workflows Geschäftsprozesse agiler machen
  2. Sicherheitskonzeption für das App-getriebene Geschäft
  3. Sicherheitsrisiken bei der Dateifreigabe & -Synchronisation


  1. Autonomes Fahren

    Suchmaschinenkonzern Yandex baut fahrerlosen Bus

  2. No Man's Sky

    Steam wehrt sich gegen Erstattungen

  3. Electronic Arts

    Battlefield 1 setzt Gold, aber nicht Plus voraus

  4. Kaby Lake

    Intel stellt neue Chips für Mini-PCs und Ultrabooks vor

  5. Telefonnummern für Facebook

    Threema profitiert von Whatsapp-Datenaustausch

  6. Browser

    Google Cast ist nativ in Chrome eingebaut

  7. Master of Orion im Kurztest

    Geradlinig wie der Himmelsäquator

  8. EU-Kommission

    Apple soll 13 Milliarden Euro an Steuern nachzahlen

  9. Videocodec

    Für Netflix ist H.265 besser als VP9

  10. Weltraumforschung

    DFKI-Roboter soll auf dem Jupitermond Europa abtauchen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Galaxy Note 7 im Test: Schaut dir in die Augen, Kleine/r/s!
Galaxy Note 7 im Test
Schaut dir in die Augen, Kleine/r/s!
  1. Samsung Display des Galaxy Note 7 ist offenbar nicht kratzfest
  2. PM1643 & PM1735 Samsung zeigt V-NAND v4 und drei Rekord-SSDs
  3. Gear IconX im Test Anderthalb Stunden Trainingsspaß

Xfel: Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
Xfel
Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
  1. US Air Force Modifikation der Ionosphäre soll Funk verbessern
  2. Teilchenbeschleuniger Mögliches neues Boson weist auf fünfte Fundamentalkraft hin
  3. Materialforschung Glas wechselt zwischen durchsichtig und schwarz

Deus Ex Mankind Divided im Test: Der Agent aus dem Hardwarelabor
Deus Ex Mankind Divided im Test
Der Agent aus dem Hardwarelabor
  1. Summit Ridge AMDs Zen-Chip ist so schnell wie Intels 1.000-Euro-Core-i7
  2. Doom Denuvo schützt offenbar nicht mehr
  3. Deus Ex angespielt Eine Steuerung für fast jeden Agenten

  1. Re: Macs mit zeitgemäßer Hardware

    picaschaf | 00:14

  2. Re: Conversations (XMPP Client) Downloadzahlen...

    lumines | 00:08

  3. Re: Open Source Treiber JETZT!

    cpt.dirk | 30.08. 23:58

  4. Re: Dauer der Anhörungen...

    1ras | 30.08. 23:57

  5. Re: Windows + Schnittstellen am Gerät

    Niaxa | 30.08. 23:47


  1. 17:39

  2. 17:19

  3. 15:32

  4. 15:01

  5. 14:57

  6. 14:24

  7. 14:00

  8. 12:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel