Anzeige

Mx2wire - 30 MBit/s plus Strom per Klingeldraht

Mediakonverter stellt Ethernetverbindung mit PoE über vorhandene Leitungen her

Mobotix will die Vernetzung des digitalen Heims mit seinem Mx2wire-Mediakonverter vereinfachen. Das Gerät verwandelt ein nicht mehr genutztes zweiadriges Kabel in eine Ethernetverbindung mit PoE (Power over Ethernet).

Anzeige

Mx2wire erlaubt die Vernetzung von Computern, Routern und Multimediageräten über nicht benutzte Telefonleitungen, Antennenkabel, Klingeldrähte oder Stromkabel. Der Mediakonverter besteht aus zwei Einheiten, die am Anfang und am Ende der Leitung angeschlossen werden. Dabei können bis zu 500 Meter Leitungslänge überbrückt werden.

Die Mx2wire-Einheiten an beiden Enden konfigurieren sich automatisch selbst als Sender oder Empfänger und sollen Daten mit bis zu 30 MBit/s übertragen, abhängig von Querschnitt und Länge des Kabels: Über ein Koaxialkabel mit einem Querschnitt von 0,6 mm beziehungsweise Telefon- und Klingeldraht mit einem Querschnitt von 0,8 mm sollen bei einer Länge von maximal 50 Meter 30 MBit/s erreicht werden, bei 100 Meter noch 25 MBit/s und bei 500 Meter 15 MBit/s. Bei Telefon- und Klingeldraht mit 0,6 mm Querschnitt werden laut Hersteller maximal 25, 20 und 10 MBit/s erreicht. Bei Stromkabeln mit 1,5 mm im Querschnitt sind nur 20, 15 und 10 MBit/s realisierbar.

Zugleich stellt Mx2wire eine Stromversorgung via PoE (Power over Ethernet) mit bis zu 6,49 Watt (PoE Klasse 2) bereit. Bei Koaxialkabeln sowie Telefon- und Klingeldrähten mit nur 0,6 mm Durchmesser sinkt dieser Wert bei einer Kabellänge von über 50 Meter auf maximal 3,84 Watt (PoE Klasse 1). Geräte wie Netzwerkkameras, WLAN-Access-Points oder VoIP-Telefone können so über das Mx2wire-System mit Strom versorgt werden.

Der Mx2wire-Mediakonverter besteht aus den beiden Mx2wire-Einheiten, die sich jeweils aus einer Platine im Gehäuse, Frontblende, Steckdosenrahmen, Unterputz- beziehungsweise Aufputzdose und Befestigungsmaterial zusammensetzen. Die Steckdosenrahmen werden in unterschiedlichen Designvarianten angeboten.

Den Preis für ein Mx2wire-Set mit Sender und Empfänger gibt Mobotix mit 398 Euro an. Die Geräte sollen ab sofort im Handel erhältlich sein.


eye home zur Startseite
emwede 27. Aug 2009

"bis zu ..." mehr ist dazu wohl nicht zu sagen.

Allnet Kunde 27. Aug 2009

Hallo, ob die Preise attraktiv sind, weiß ich nicht, aber dass der Support "unterste...

HirnSchmelzersM... 27. Aug 2009

Die muessen ab 100 MBit zwingend verdrillt sein sonst klappts nicht. BTW: Schoen zu sehen...

nepumuk 26. Aug 2009

Und was ist mit dem Notebook, dem Drucker und dem Telefon? Ausserdem sieht die Weltkugel...

nepumuk 26. Aug 2009

Das ist aber keine Alternative für Ethernet über Telefonleitung. Und thx@OP Genau das was...

Kommentieren



Anzeige

  1. System Administrator Linux (m/w)
    Wirecard Technologies GmbH, Aschheim/München
  2. Softwareentwickler (m/w) C++
    CST - Computer Simulation Technology AG, Darmstadt
  3. Projektleiter (m/w) Arbeitsplatzinfrastruktur in der Betriebsorganisation
    Allianz Deutschland AG, München-Unterföhring
  4. Softwareentwickler (m/w)
    Dr. Noll GmbH, Bad Kreuznach

Detailsuche



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: Warcraft: The Beginning (+ Blu-ray)
    32,99€
  2. VORBESTELLBAR: X-Men Apocalypse [Blu-ray]
    19,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. Game of Thrones [dt./OV] Staffel 6
    (jeden Dienstag ist eine neue Folge verfügbar)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Internetwirtschaft

    Das ist so was von 2006

  2. NVM Express und U.2

    Supermicro gibt SATA- und SAS-SSDs bald auf

  3. 100 MBit/s

    Telekom bringt 10.000 Haushalten in Großstadt Vectoring

  4. Zum Weltnichtrauchertag

    BSI warnt vor Malware in E-Zigaretten

  5. Analoges Radio

    UKW-Sendeanlage bei laufendem Betrieb umgezogen

  6. Kernel

    Linux 4.7-rc1 unterstützt AMDs Polaris

  7. Fehler in Blogsystem

    200.000 Zugangsdaten von SZ-Magazin kopiert

  8. Aufräumen von Prozessen beim Logout

    Systemd-Neuerung sorgt für Nutzerkontroversen

  9. Overwatch im Test

    Superhelden ohne Sammelsucht

  10. Mobilfunk

    Wirtschaftssenatorin will 5G-Testbed in Berlin durchsetzen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Intels Compute Stick im Test: Der mit dem Lüfter streamt (2)
Intels Compute Stick im Test
Der mit dem Lüfter streamt (2)
  1. Security Microsoft will Passwort 'Passwort' verbieten
  2. Stratix 10 MX Alteras Chips nutzen HBM2 und Intels Interposer-Technik
  3. HBM2 eSilicon zeigt 14LPP-Design mit High Bandwidth Memory

Xiaomi Mi5 im Test: Das fast perfekte Top-Smartphone
Xiaomi Mi5 im Test
Das fast perfekte Top-Smartphone
  1. Konkurrenz zu DJI Xiaomi mit Kampfpreis für Mi-Drohne
  2. YI 4K Xiaomi greift mit 4K-Actionkamera GoPro an

Hyperloop Global Challenge: Jeder will den Rohrpostzug
Hyperloop Global Challenge
Jeder will den Rohrpostzug
  1. Hyperloop HTT will seine Rohrpostzüge aus Marvel-Material bauen
  2. Hyperloop One Der Hyperloop fährt - wenn auch nur kurz
  3. Inductrack Hyperloop schwebt ohne Strom

  1. Eigentlich ist es eher eine Kilofactory

    Gamma Ray Burst | 03:21

  2. Re: Irgendwie schade

    as (Golem.de) | 03:15

  3. Re: Einfach nicht wählen.

    plutoniumsulfat | 03:06

  4. Killerspiel!!11

    Aslo | 02:38

  5. SuperMicro sind schon super.

    grslbr | 01:59


  1. 18:53

  2. 18:47

  3. 18:38

  4. 17:41

  5. 16:36

  6. 16:29

  7. 15:57

  8. 15:15


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel