Abo
  • Services:
Anzeige

Editierbarkeit der englischen Wikipedia wird eingeschränkt

Flagged Revisions Process soll Falschmeldungen verhindern

Die englischsprachige Wikipedia übernimmt von der deutschen Ausgabe die eingeschränkte Editierbarkeit von Artikeln über lebende Menschen. Damit sollen Falschmeldungen verhindert werden.

In den kommenden Wochen wird die Editierbarkeit von englischsprachigen Wikipedia-Artikeln über lebende Personen eingeschränkt. Änderungen dürfen nur noch von erfahrenden Autoren der freien Enzyklopädie vorgenommen werden. Änderungen anderer Verfasser bleiben, bis die Stammautoren sie freigeben, unsichtbar, berichtet die New York Times unter Berufung auf offizielle Vertreter der Wikimedia Foundation.

Anzeige

Michael Snow, Rechtsanwalt und Aufsichtsrat bei Wikimedia, erklärte, dass die Nutzerschaft in der Vergangenheit toleranter gewesen sei, wenn Informationen fehlerhaft waren. "Nun ist die Toleranz bei diesem Problem gesunken."

In den USA sind beispielsweise die Einträge zu der Sängerin Britney Spears und zu US-Präsident Barack Obama bereits geschützt. Durch Vandalismus an Artikeln über die Senatoren Edward M. Kennedy und Robert C. Byrd waren Falschmeldungen über deren Tod entstanden. Im März 2009 wurden falsche Wikipedia-Informationen nach dem Tod des französischen Filmmusikkomponisten Maurice Jarre in den britischen Tageszeitungen The Guardian und The Independent übernommen.

Wikipedia-Mitbegründer Jimmy Wales hatte nach dem Kennedy-Byrd-Vorfall die Einführung der Methode der "gesichteten und geprüften Versionen" (Flagged Revisions Process) vorgeschlagen, die in der deutschen Ausgabe bereits umgesetzt ist. Updates ausgewählter Artikel müssten erst von einem Kreis von erfahrenen und registrierten Autoren freigegeben werden. Vertrauenswürdige Wikipedia-Autoren könnten aktuelle Änderungen aber auch sofort freigeben. Die Beiträge anderer Autoren kommen in die Warteschleife. Laut New York Times sind im deutschsprachigen Raum 7.500 Wikipedia-Autoren berechtigt, Änderungen in Artikeln über lebende Menschen freizugeben. Die englischsprachige Version hat mehr als dreimal so viele Artikel.

"Es ist ein Test", sagte Wales der Zeitung. "Wir wollen sehen, welche Fragen auftauchen. Wie lange dauert es, bis etwas freigegeben wird? Wird es sich um ein paar Minuten, Tage, Wochen handeln?"

Von Wikimedia Deutschland gab es auf Anfrage von Golem.de bislang keinen Kommentar zu dem Bericht.

Nachtrag vom 25. August 2009, 15:13 Uhr:

Mathias Schindler, Projektmanager bei Wikimedia Deutschland, sieht keine Einschränkungen durch die Änderungen in der englischsprachigen Ausgabe: "Wir freuen uns auf die Einführung der 'Gesichteten Versionen' in der englischsprachigen Wikipedia und halten diese Softwareerweiterung nicht für eine Einschränkung der Editierbarkeit der Inhalte. Im Gegenteil, durch 'Gesichtete Versionen' kann bei vielen Artikeln die Halbsperrung ausgeschaltet werden, ohne sich weit sichtbaren Vandalismus ins Haus zu holen", sagte er Golem.de auf Anfrage.


eye home zur Startseite
obio 26. Aug 2009

Das wäre mir neu, das man eine Lizenz einfach so wieder zurückziehen kann. Wäre ja ein...

Qulatsch 25. Aug 2009

/sign

Dr Obvious 25. Aug 2009

Das hab ich auch gedacht. Von wegen "nur die Zeitungen können ..." - und dann so nen...

Siga9876 25. Aug 2009

Ich kriege ja anscheinend bald/irgendwann edge (kindle-kicker-clone-Meldung). SCNR. Und...

Himmerlarschund... 25. Aug 2009

Na was würde uns denn zu intelligenten Menschen machen, wenn es keine dummen gäbe? :-)


Bildung, Studium, News & Co. / 17. Sep 2009



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SICK AG, Reute bei Freiburg im Breisgau
  2. über Ratbacher GmbH, Stuttgart
  3. über Hays AG, Hamburg
  4. Daimler AG, Affalterbach


Anzeige
Top-Angebote
  1. Boomster 279,99€, Consono 35 MK3 5.1-Set 333,00€, Move BT 119,99€)
  2. 69,99€ (Liefertermin unbekannt)
  3. (heute u. a. mit 40% auf Polar A360, Sony DSC-RX10M2 für 999,00€)

Folgen Sie uns
       


  1. Smartphones

    iOS legt weltweit zu - außer in China und Deutschland

  2. Glasfaser

    Ewe steckt 1 Milliarde Euro in Fiber To The Home

  3. Nanotechnologie

    Mit Nanokristallen im Dunkeln sehen

  4. Angriff auf Verlinkung

    LG Hamburg fordert Prüfpflicht für kommerzielle Webseiten

  5. Managed-Exchange-Dienst

    Telekom-Cloud-Kunde konnte fremde Adressbücher einsehen

  6. Rockstar Games

    Spieleklassiker Bully für Mobile-Geräte erhältlich

  7. Crimson Relive Grafiktreiber

    AMD lässt seine Radeon-Karten chillen und streamen

  8. Layout Engine

    Facebook portiert CSS-Flexbox für native Apps

  9. Creators Update für Windows 10

    Microsoft wird neue Sicherheitsfunktionen bieten

  10. Landgericht Traunstein

    Postfach im Impressum einer Webseite nicht ausreichend



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nach Angriff auf Telekom: Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
Nach Angriff auf Telekom
Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  1. Pornoseite Xhamster spricht von Fake-Leak
  2. Mitfahrgelegenheit.de 640.000 Ibans von Mitfahrzentrale-Nutzern kopiert
  3. Spionage Malware kann Kopfhörer als Mikrofon nutzen

Gear S3 im Test: Großes Display, großer Akku, große Uhr
Gear S3 im Test
Großes Display, großer Akku, große Uhr
  1. In der Zuliefererkette Samsung und Panasonic sollen Arbeiter ausgebeutet haben
  2. Vernetztes Auto Samsung kauft Harman für 8 Milliarden US-Dollar
  3. 10LPU und 14LPU Samsung mit günstigerem 10- und schnellerem 14-nm-Prozess

Robot Operating System: Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
Robot Operating System
Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
  1. Roboterarm Dobot M1 - der Industrieroboter für daheim
  2. Roboter Laundroid faltet die Wäsche
  3. Fahrbare Roboter Japanische Firmen arbeiten an Transformers

  1. Re: Störung

    maverick1977 | 02:21

  2. Re: So langsam frage ich mich

    maverick1977 | 02:16

  3. Re: Welcher physikalische Effekt soll das sein ?

    johnsonmonsen | 01:53

  4. Re: Naja...

    Spawn182 | 01:31

  5. asus kapiert es nicht

    Unix_Linux | 01:28


  1. 18:02

  2. 16:46

  3. 16:39

  4. 16:14

  5. 15:40

  6. 15:04

  7. 15:00

  8. 14:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel