Gamescom weltweit größte Spielemesse mit 245.000 Besuchern

Messeleitung und Branchenverband ziehen positives Fazit der Kölner Spielemesse

Die Veranstalter der Gamescom ziehen Fazit: Zur Premiere der Kölner Spielemesse kamen rund 245.000 Besucher. Auch mit dem Zuspruch des Fachpublikums und der Medien ist die Messeleitung zufrieden - und gibt bereits die Daten für die Gamescom 2010 bekannt.

Anzeige

Nach Angaben der Koelnmesse kamen zur ersten Gamescom, die vom 19. bis 23. August 2009 stattgefunden hat, rund 245.000 Besucher. Das Rahmenprogramm, darunter die Entwicklerkonferenz GDC Europa, konnte rund 17.000 Fachbesucher anlocken, außerdem sollen gut 4.000 Medienvertreter vor Ort über die Spielemesse berichtet haben: Das ist das Fazit der Veranstalter, die sich ausgesprochen zufrieden geben. So sagte Olaf Wolters, Geschäftsführer des als Träger beteiligten Branchenverbandes BIU: "Wir sind sehr stolz auf die Premiere der Gamescom. Sie hat auf Anhieb alle Ziele erfüllt und ist die größte Spielemesse der Welt. Computer- und Videospiele sind so attraktiv, dass unsere Branche trotz Wirtschaftskrise alle Rekorde bricht."

Tatsächlich war es insbesondere am Samstag in vielen Bereichen der Messehallen drückend voll, aber auch schon an den Tagen zuvor war einiges los. Allerdings hatte den Veranstaltern am ersten Publikumstag das heiße Wetter geholfen, denn die Kölner Schulen hatten Hitzefrei gegeben und viele Schüler sich spontan in den gekühlten Messehallen eingefunden. Wer beispielsweise das bei Blizzard präsentierte Diablo 3 sehen wollte, musste mehrere Stunden lang anstehen. Bei den zahlreichen Events des Gamescom-Festivals außerhalb des Messegeländes sollen rund 100.000 Menschen am Tanzbrunnen, der Lanxess-Arena und in der Kölner Innenstadt die Spiele mitgefeiert haben.

Die Veranstalter hatten im Vorfeld keine Prognose über die erwarteten Besucherzahlen abgegeben. Von Relevanz ist allerdings die Anzahl der Besucher der letztjährigen Games Convention: 2008 waren rund 203.000 Menschen nach Leipzig gekommen. Auf der GC Online 2009 in Leipzig, die Anfang August 2009 stattgefunden hat, waren nach Angaben der Messe Leipzig rund 43.000 Besucher gezählt worden.

Laut den Kölner Veranstaltern waren auf der Gamescom 458 ausstellende Unternehmen aus 31 Ländern vor Ort. Die Quote von internationalen Teilnehmern habe bei rund 44 Prozent gelegen. Nach Angaben der Koelnmesse sind 95 Prozent der Aussteller mit der Besucherqualität zufrieden, 92 Prozent aller Fachbesucher bewerteten den Besuch der Messe als Erfolg. 90 Prozent wissen angeblich schon heute, dass sie auch 2010 wieder nach Köln kommen. Die Gamescom 2010 soll vom 18. bis 22. August, die GDC Europe 2010 vom 16. bis 18. August 2010 in Köln stattfinden.


Leipziger 07. Sep 2009

Grenzen! Hätte man einfach die Cardbahn weggelassen, die da eh nicht's zu suchen hatte...

JoKo 26. Aug 2009

Außerdem geht es da sicherlich nicht nur um die Metropolregionen, außer Rhein-Sieg, Rhein...

JoKo 26. Aug 2009

Mit der S-Bahn sind es übrigens zum Kölner Flughafen nur 15 Minuten, weit draußen ist der...

jenau 26. Aug 2009

Genau das hab ich mir auch gedacht.. abends am Rhein entlangflanieren, mal quer durch...

Josk 26. Aug 2009

Also ich muss mich hier auch in einigen Punkten meinen Vorrednern anschließen! Ganz so...

Kommentieren


Computerspiele Blog / 23. Aug 2009

gamescom: 245.000 Besucher



Anzeige

  1. Junior / Trainee IT-Produktmanager Personalmanagement (m/w)
    GIP Gesellschaft für innovative Personalwirtschaftssysteme, Offenbach am Main
  2. Gruppenleitung (m/w) SCADA Wind Power
    Siemens AG, Hamburg
  3. Mitarbeiter (m/w) IT-Fachfunktion International Projects
    Daimler AG, Sindelfingen
  4. IT Business Analyst (m/w)
    Sanacorp Pharmahandel GmbH, Planegg bei München

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. The Order: 1886 - [PlayStation 4] Blackwater Edition
    89,95€
  2. Dead Island 2 [AT PEGI] - [PC]
    49,99€ USK 18
  3. GTA 5 (PC) mit Vorbesteller-Bonus bis 01.02.
    59,00€ (Vorbesteller-Preisgarantie) USK 18 - Release 24.03.

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Project Tango

    Googles 3D-Sensor-Konzept verlässt Experimentierstatus

  2. Messenger

    Telefoniefunktion für Whatsapp erreicht erste Nutzer

  3. iTunes Connect

    Hallo, fremdes Benutzerkonto

  4. Sprachassistent

    Google Now bindet externe Apps ein

  5. Kartensoftware

    Google Earth Pro jetzt kostenlos

  6. Versicherung

    Feuer, Wasser, Cybercrime

  7. Die Woche im Video

    Autonome Autos, Spionageprogramme und Werbelügen

  8. Spionagesoftware

    NSA-Programm Regin zwei Jahre im Kanzleramt aktiv

  9. Biofabrikation

    Forscher wollen Gewebe aus Spinnenseide drucken

  10. Ultrabook-Prozessor

    Intels Skylake ersetzt Broadwell bereits im Frühsommer



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Fehlender Cache verursacht Ruckler: Nvidias beschnittene Geforce GTX 970 stottert messbar
Fehlender Cache verursacht Ruckler
Nvidias beschnittene Geforce GTX 970 stottert messbar
  1. IMHO Juhu, DirectX 12 gibt's auch für Windows-7-Besitzer
  2. Geforce GTX 965M Sparsamere Alternative zur GTX 870M
  3. MFAA Nvidias temporale Kantenglättung kann mehr

Glibc: Ein Geist gefährdet Linux-Systeme
Glibc
Ein Geist gefährdet Linux-Systeme
  1. Tamil Driver Freier Treiber für ARMs Mali-T-GPUs entsteht
  2. Red Star ausprobiert Das Linux aus Nordkorea
  3. Linux-Jahresrückblick 2014 Umbauarbeiten, Gezanke und Container

Onlinehandel: Welche Versand-Flatrates sich nicht lohnen
Onlinehandel
Welche Versand-Flatrates sich nicht lohnen
  1. Quartalsbericht Amazons Ausgaben steigen auf 28,7 Milliarden US-Dollar
  2. Amazon Original Movies Amazon will eigene Kinofilme kurz nach der Premiere streamen
  3. Ultra-HD Amazons 4K-Videos vorerst nur für Smart-TVs

    •  / 
    Zum Artikel