Abo
  • Services:
Anzeige

Firmen untersuchen Bewerberprofile auf sozialen Plattformen

28 Prozent ziehen gezielt persönliche Angaben heran

Bewerber werden von Firmen in Deutschland systematisch auf Meinungsäußerungen im Internet gescannt. Laut einer Meinungsumfrage, die die Verbraucherministerin beauftragt hat, werden Jobsuchende erst gar nicht eingeladen, wenn sie sich negativ über frühere Arbeitgeber äußern oder peinliche Partyfotos veröffentlichen.

Die Personalabteilungen von Firmen suchen systematisch nach persönlichen Daten von Bewerbern im Internet. Das ergab eine Umfrage des Dimap-Instituts, die die Bundesverbraucherministerin Ilse Aigner (CSU) in Auftrag gegeben hat. Die noch nicht veröffentlichte Studie liegt der Berliner Zeitung vor. Ein Ministeriumssprecher bestätigte die Existenz der Studie auf Nachfrage von Golem.de. Die Veröffentlichung der Umfrage stehe kurz bevor.

Anzeige

28 Prozent der Unternehmen holen sich gezielt persönliche Informationen aus dem Internet - in vier von fünf Fällen bereits vor einem möglichen Vorstellungstermin. Gesucht wird etwa bei LinkedIn, Facebook oder StudiVZ. Ein Viertel der Firmen hat wegen dortiger Aussprüche Bewerber gar nicht erst zum Vorstellungsgespräch eingeladen.

Besonders ungern gesehen werden Negativäußerungen über gegenwärtige oder frühere Arbeitgeber. Für 76 Prozent der Befragten hatte dies negative Folgen für den Bewerber. Auch Fotos von privaten Partys sind nicht gern gesehen. Bei 43 Prozent der Firmen gilt dies als unangemessen.


eye home zur Startseite
Siga9876 22. Aug 2009

Die Krankenkassen wissen die Löhne ganz genau. Die kriegen exakt 15.x% und jede Firma hat...

Fincut 22. Aug 2009

Social war gewollt (daher "), asozial falsch :) Danke.

Josef2 22. Aug 2009

Das werden jetzt fast alle Arbeitgeber so machen. Weils gestern in der Tagesschau, bei...

Josef2 21. Aug 2009

So mancher Arbeitslose, der nicht arbeiten will, aber dem Amt seine Eigenbemühungen...

Josef2 21. Aug 2009

Ein Arbeitgeber, der sich solcher Praktiken bedient und mich aufgrund eines Partyfotos...


Heinkas DNs & DN-News / 23. Aug 2009

Blogs optimieren / 21. Aug 2009

Social Networks als Karrierekiller



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  2. Deutsche Telekom Technik GmbH, Bonn
  3. Daimler AG, Böblingen
  4. T-Systems International GmbH, Bonn, Mülheim an der Ruhr, Aachen, Darmstadt, Münster


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (täglich neue Deals)
  2. 308,95€ (Bestpreis)
  3. (Core i5-6600 + Geforce GTX 1070)

Folgen Sie uns
       


  1. China

    Dropbox-Alternative Seafile im Streit mit Mutterkonzern

  2. Verizon Communications

    Yahoo hat einen Käufer gefunden

  3. Deutschland

    Preiserhöhung bei Netflix jetzt auch für Bestandskunden

  4. Künstliche Intelligenz

    Softbank und Honda wollen sprechendes Auto bauen

  5. Alternatives Android

    Cyanogen soll zahlreiche Mitarbeiter entlassen

  6. Update

    Onedrive erstellt automatisierte Alben und erkennt Pokémon

  7. Die Woche im Video

    Ausgesperrt, ausprobiert, ausgetüftelt

  8. 100 MBit/s

    Zusagen der Bundesnetzagentur drücken Preis für Vectoring

  9. Insolvenz

    Unister Holding mit 39 Millionen Euro verschuldet

  10. Radeons RX 480

    Die Designs von AMDs Partnern takten höher - und konstanter



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nuki Smart Lock im Test: Ausgesperrt statt aufgesperrt
Nuki Smart Lock im Test
Ausgesperrt statt aufgesperrt

Schrott im Netz: Wie Social Bots das Internet gefährden
Schrott im Netz
Wie Social Bots das Internet gefährden
  1. Netzwerk Wie Ausrüster Google Fiber und Facebooks Netzwerk sehen
  2. Secret Communications Facebook-Messenger bald mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung
  3. Social Media Ein Netzwerk wie ein Glücksspielautomat

Masterplan Teil 2: Selbstfahrende Teslas werden zu Leihautos
Masterplan Teil 2
Selbstfahrende Teslas werden zu Leihautos
  1. Projekt Titan Apple Car soll später kommen
  2. Nissan Serena Automatisiert fahrender Minivan soll im August erscheinen
  3. Elon Musk Tesla-Chef arbeitet an neuem Masterplan

  1. Re: Whisk

    Ford Prefect | 18:22

  2. Re: Netflix ist es wert

    gudixd | 18:10

  3. Re: 5 jahre für pkw

    cpt.dirk | 18:09

  4. Re: Worüber regen wir uns eigentlich auf?

    most | 18:00

  5. Re: Kindergarten?

    burzum | 17:59


  1. 15:30

  2. 14:13

  3. 12:52

  4. 15:17

  5. 14:19

  6. 13:08

  7. 09:01

  8. 18:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel