Abo
  • Services:
Anzeige

Myspace bestätigt Kauf von Musik-Sharing-Dienst iLike

Firmenchef will Spitzentalente ins Haus holen

ILike hat Berichte bestätigt, nach denen der Musik-Sharing-Dienst von der News Corp übernommen wird. Der Myspace-Führung soll es dabei besonders um die beiden Firmengründer gehen.

Myspace wird den Musik-Sharing-Dienst iLike kaufen. Das gab iLike in seinem Unternehmensblog bekannt. Zu den finanziellen Konditionen der Übernahme wurden keine Angaben gemacht. Laut früherer Medienberichte sollen 20 Millionen US-Dollar fließen.

Anzeige

Myspace-Chef Owen Van Natta erklärte, mit der Übernahme "Weltspitzentalente" in das Unternehmen holen zu wollen. ILike wird von den Brüdern Ali und Hadi Partovi geführt und ist seit 2006 online. Ali Partovi gründete und verkaufte das Onlineanzeigenunternehmen Linkexchange im Jahr 1998 für 265 Millionen US-Dollar an Microsoft. Hadi Partovi ist Mitbegründer von Tellme Networks, das Microsoft 2007 für 800 Millionen US-Dollar kaufte.

ILike erlaubt Nutzern von sozialen Netzwerken wie Facebook, Orkut und hi5, Musikempfehlungen auszutauschen und verkauft seit einigen Tagen auch selbst Songdateien von Universal, Sony, Warner Music und EMI.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Diehl Metering GmbH, Ansbach bei Nürnberg
  2. Industrial Application Software GmbH, Karlsruhe
  3. MESOMATIC GmbH & Co. KG, Kernen im Remstal
  4. FERCHAU Engineering GmbH, Chemnitz (Home-Office möglich)


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€/69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 134,99€
  3. 209,99€/219,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. SSD

    Crucial erweitert MX300-Serie um 275, 525 und 1.050 GByte

  2. Shroud of the Avatar

    Neustart der Ultima-ähnlichen Fantasywelt

  3. Spielekonsole

    In Nintendos NX stecken Nvidias Tegra und Cartridges

  4. Nach Terroranschlägen

    Bayern fordert Ausweitung der Vorratsdatenspeicherung

  5. Android-Smartphone

    Update soll Software-Probleme beim Oneplus Three beseitigen

  6. Tim Sweeney

    "Microsoft will Steam zerstören"

  7. Störerhaftung weg

    Kommt nun der Boom für offene WLANs?

  8. Fusion mit Hailo

    Mytaxi wird zum größten App-basierten Taxivermittler Europas

  9. AG600

    China baut größtes Wasserflugzeug der Welt

  10. Telltale Games

    2.000 Batman-Spieler treffen die Entscheidungen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xiaomi Mi Band 2 im Hands on: Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
Xiaomi Mi Band 2 im Hands on
Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
  1. Xiaomi Hugo Barra verkündet Premium-Smartphone
  2. Redmi 3S Xiaomis neues Smartphone kostet umgerechnet 95 Euro
  3. Mi Band 2 Xiaomis neues Fitness-Armband mit Pulsmesser kostet 20 Euro

Schwachstellen aufgedeckt: Der leichtfertige Umgang mit kritischen Infrastrukturen
Schwachstellen aufgedeckt
Der leichtfertige Umgang mit kritischen Infrastrukturen
  1. Pilotprojekt EU will Open Source sicherer machen
  2. Vodafone EasyBox 804 Angeblich Hochladen von Schadsoftware möglich
  3. Cyber Grand Challenge Finale US-Militär lässt Computer als Hacker aufeinander los

Core i7-6820HK: Das bringt CPU-Overclocking im Notebook
Core i7-6820HK
Das bringt CPU-Overclocking im Notebook
  1. Stresstest Futuremarks 3DMark testet Hardware auf Throttling

  1. Re: Frage

    Spiritogre | 19:44

  2. Re: Ziel: Sicherheit wie in Frankreich

    Wallbreaker | 19:42

  3. Re: Tja kein Windows 10, keine Probleme :)

    Spiritogre | 19:41

  4. Re: Selbst schuld

    Mingfu | 19:39

  5. Re: Sweeney hat völlig recht

    Spiritogre | 19:39


  1. 18:13

  2. 18:06

  3. 17:37

  4. 16:54

  5. 16:28

  6. 15:52

  7. 15:37

  8. 15:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel