Sipgate - SMS weltweit für 7,9 Cent verschicken

Telefonate in 55 Länder außerhalb Europas werden billiger

Der VoIP-Provider Sipgate senkt die Preise für Telefonate in 55 außereuropäische Länder sowie für den weltweiten SMS-Versand. Erst vor kurzem hatte Sipgate seine EU-Flatrate von 15 auf 28 Länder erweitert.

Anzeige

Mit der umfassenden Preissenkung will sich Sipgate stärker als Alternative zu Skype positionieren. Vor allem Telefonate nach Südamerika, Afrika, Asien und in den Nahen Osten werden billiger. So kosten Festnetzanrufe über Sipgate nach Indien künftig 5,9 Cent pro Minute, nach Vietnam 17,9 Cent pro Minute und nach Marokko 19,9 Cent pro Minute.

Darüber hinaus senkt Sipgate die Preise in seinem SMS-Tarif um rund 20 Prozent. Darüber können SMS weltweit für nun 7,9 je 160 Zeichen statt zuvor 9,9 Cent verschickt werden. Der Tarif gilt sowohl für SMS in die deutschen Mobilfunknetze von T-Mobile, Vodafone, E-Plus und O2 als auch für alle anderen Handynetze weltweit. Für Rückantworten lässt sich die eigene Handynummer in den Sipgate-Einstellungen als Absenderrufnummer abspeichern.

Vor kurzem hat Sipgate zudem seine EU-Flatrate von 15 auf 28 Länder erweitert, bei gleichbleibendem Preis von 8,90 Euro im Monat.


NiceDude_007 27. Sep 2010

... für's iPhone gibt es eine App von GMX mit der man ganz bequem - wie mit der sms...

der_hedonist 20. Aug 2009

VoIP ist etwas für clevere, die sich nicht von stupiden vorgefertigten meinungen...

IchNichtDu 20. Aug 2009

15 Cent sind tatsächlich realitätsfremd... und dann noch stockende Verbindungen, kein...

Kommentieren



Anzeige

  1. Informatikerin / Informatiker
    Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT, Sankt Augustin
  2. IT-Projektexperte (m/w)
    HIM GmbH, Bad Homburg vor der Höhe
  3. Kaufmännischer Angestellter Prozesse & Systeme (m/w)
    Bosch Communication Center Magdeburg GmbH, Magdeburg
  4. Informatiker/in Schwerpunkt SAP Applikationen
    Lechwerke AG, Augsburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Smartwatch

    Pebble senkt die Preise

  2. Überhitzungsgefahr

    Rückruf für Amazon-Basics-Ladeteil

  3. Gapgate

    Spalte im Samsung Galaxy Note 4 ist gewollt

  4. 100-Millionen-Dollar-Datenklau

    Hacker wegen Software-Diebstahls angeklagt

  5. Apple

    Golden Master von OS X 10.10 Yosemite ist da

  6. Microsofts neues Betriebssystem

    Auf Windows 8 folgt Windows 10 mit Startmenü

  7. Akamai

    Deutschlands Datenrate liegt bei 8,9 MBit/s durchschnittlich

  8. Niedriger Schmelzpunkt

    3D-Drucken mit metallischer Tinte

  9. Tiger and Dragon II

    Netflix bietet ersten Kinofilm gleichzeitig zur Premiere

  10. Darkfield VR

    Kickstart für Dogfights mit Oculus Rift



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Bash-Lücke: Die Hintergründe zu Shellshock
Bash-Lücke
Die Hintergründe zu Shellshock
  1. Shellshock Immer mehr Lücken in Bash
  2. Linux-Shell Bash-Sicherheitslücke ermöglicht Codeausführung auf Servern

Trainingscamp NSA: Ex-Spione gründen High-Tech-Startups
Trainingscamp NSA
Ex-Spione gründen High-Tech-Startups
  1. Vorratsdatenspeicherung NSA darf weiter Telefondaten von US-Bürgern sammeln
  2. Prism-Programm US-Regierung drohte Yahoo mit täglich 250.000 Dollar Strafe
  3. NSA-Ausschuss Grüne "frustriert und deprimiert" über Schwärzung von Akten

Filmkritik Who Am I: Ritalin statt Mate
Filmkritik Who Am I
Ritalin statt Mate
  1. NSA-Affäre Staatsanwaltschaft ermittelt nach Cyberangriff auf Stellar
  2. Treasure Map Wie die NSA das Netz kartographiert
  3. Geheimdienste Wie ein Riesenkrake ins Weltall kam

    •  / 
    Zum Artikel