Anzeige

Französische Nationalbibliothek kapituliert vor Google

Google darf Bücher der BNF digitalisieren

Die französische Nationalbibliothek hat ihren Widerstand gegen Google Books aufgegeben. Jetzt ist ein Kooperationsabkommen auf dem Weg - Google soll Teile des Bestandes der Bibliothek digitalisieren dürfen.

Die französische Nationalbibliothek (Bibliothèque nationale de France, BNF) steht in Verhandlungen mit Google über die Digitalisierung ihrer Bestände. Das meldet die französische Zeitung La Tribune. Eine bemerkenswerte Kehrtwende, denn die BNF hatte seit 2005 eine Hauptrolle im Kampf gegen Google Books gespielt und war maßgeblich an der Gründung eines europäischen Gegenprojektes, der Europeana, beteiligt. Diese europäische Onlinebibliothek ist nach einem Fehlstart zwar seit Ende 2008 im Netz, aber keine ernstzunehmende Konkurrenz für Google Books.

Rein finanzielle Gründe

Jean-Noël Jeanneney, ehemaliger BNF-Präsident und Initiator der Europeana, hatte seinerzeit argumentiert, durch Google Books drohe ein Ausverkauf französischer und europäischer Kultur an den angelsächsischen Konzern. Dass die BNF ihren Widerstand nun aufgegeben habe und eine Kooperation mit Google anstrebe, habe "rein finanzielle" Gründe, sagte Denis Bruckmann, der für die Sammlungen der BNF zuständig ist, der britischen Tageszeitung Times Online. "Wir werden unser eigenes Digitalisierungsprogramm weiterführen, aber wenn Google uns hilft, das schneller und weitgehender zu tun, warum nicht?"

Anzeige

Google digitalisiert die Bücher kostenlos und stellt diejenigen, deren Urheberrechtsschutz abgelaufen ist, kostenlos online zur Verfügung. Das Unternehmen kooperiert dabei mit 29 wichtigen Bibliotheken, darunter die Bayerische Staatsbibliothek und die Bodleian Library in Oxford. Offenbar laufen ähnliche Verhandlungen wie mit der BNF auch mit der spanischen Nationalbibliothek - darauf lässt ein Eintrag im Google Books Blog von gestern schließen.

Laut Tribune hat Google aber Pläne, den Zugang zu bestimmten Werken künftig kostenpflichtig zu machen. Das Abkommen mit der BNF könnte es deren Nutzern ermöglichen, weiterhin kostenlos auf alle von Google digitalisierten Bücher zuzugreifen.


eye home zur Startseite
SJ 19. Aug 2009

Sie müssen daraus nicht direkt Profit generieren. Wenn da mal genug bücher drinnen sind...

SJ 19. Aug 2009

Saug dir doch einfach alle Bücher runter :) Google bietet die ja alle auch als PDFs an.

rambo 19. Aug 2009

aber so eine tolle Firma nennt es Kooperation

user09155 19. Aug 2009

Stell dir mal vor, Telekom und Siemans würden kooperieren ;) Immerhin hätte die Variante...

Neutronium 19. Aug 2009

Da sollte mal jemand öfter Golem.de-News lesen: http://www.golem.de/0908/69073.html




Anzeige

Stellenmarkt
  1. IT-Dienstleistungszentrum Berlin, Berlin
  2. Trianel GmbH, Aachen
  3. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt
  4. Camelot Management Consultants AG, Mannheim, Köln, München, Basel (Schweiz)


Anzeige
Hardware-Angebote

Folgen Sie uns
       


  1. Axon 7

    ZTEs Topsmartphone kommt für 450 Euro nach Deutschland

  2. Medienanstalten

    Analoge TV-Verbreitung bindet hohe Netzkapazitäten

  3. Vorstandard

    Nokia will bereits ein 5G-fähiges Netz haben

  4. Vielfliegerprogramm

    Hacker stehlen Millionen Air-India-Meilen

  5. Funknetz

    BVG bietet offenes WLAN auf vielen U-Bahnhöfen

  6. Curiosity

    Weitere Hinweise auf einst sauerstoffreiche Mars-Atmosphäre

  7. Helium

    Neues Gas aus Tansania

  8. Streaming

    Netflix arbeitet mit Partnern an einer Sprachsuche

  9. Millionenrückzahlung

    Gericht erklärt Happy Birthday für gemeinfrei

  10. Trials of the Blood Dragon im Test

    Motorräder im B-Movie-Rausch



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Geforce GTX 1080/1070 im Test: Zotac kann Geforce besser als Nvidia
Geforce GTX 1080/1070 im Test
Zotac kann Geforce besser als Nvidia
  1. Die Woche im Video Superschnelle Rechner, smarte Zähler und sicherer Spam
  2. Geforce GTX 1080/1070 Asus und MSI schummeln mit Golden Samples
  3. Geforce GTX 1070 Nvidia nennt Spezifikationen der kleinen Pascal-Karte

Prozessor: Den einen Core M gibt es nicht
Prozessor
Den einen Core M gibt es nicht
  1. Elitebook 1030 G1 HPs Core-M-Notebook soll 13 Stunden durchhalten

IT und Energiewende: Fragen und Antworten zu intelligenten Stromzählern
IT und Energiewende
Fragen und Antworten zu intelligenten Stromzählern
  1. Smart Meter Bundestag verordnet allen Haushalten moderne Stromzähler
  2. Intelligente Stromzähler Besitzern von Solaranlagen droht ebenfalls Zwangsanschluss
  3. Smart-Meter-Gateway-Anhörung Stromsparen geht auch anders

  1. Re: "Die dunkle Seite der Wikipedia"...

    Pjörn | 05:00

  2. Re: So wird es auch mit VR und geschehen!

    motzerator | 04:51

  3. Re: Mit Virtual Reality kommt schon die nächste...

    motzerator | 04:50

  4. Re: Es fehlt an Inhalten

    motzerator | 04:40

  5. Re: Onedrive mag vielleicht sicher sein

    Cyber | 04:33


  1. 19:19

  2. 19:06

  3. 18:25

  4. 18:17

  5. 17:03

  6. 16:53

  7. 16:44

  8. 15:33


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel