Abo
  • Services:
Anzeige

O2 öffnet Mobilfunknetz für VoIP

Kunden dürfen VoIP und IM mit Datentarifen nutzen

Die Telefónica-Tochter O2 öffnet in Deutschland ihr Mobilfunknetz für Voice-over-IP (VoIP). Nutzer dürfen künftig entsprechende Applikationen nutzen.

Bislang haben sich deutsche Mobilfunkanbieter gegen VoIP-Dienste in ihren Netzen gesperrt. Auch die Nutzung von Instant Messaging und VPNs wird in den AGBs zum Teil untersagt.

Nun öffnet O2 sein Netz für VoIP-Applikationen. Kunden des Mobilfunknetzbetreibers dürfen künftig Dienste wie Skype mit den Internet Packs von O2 nutzen. Zusätzliche Gebühren, wie beispielsweise bei T-Mobile, fallen nicht an.

Anzeige

O2 will mit dem Schritt "neue Maßstäbe im Bereich mobiles Internet" setzen, kündigt O2 Marketing-Chef Lutz Schüler an. Weite Teile in Deutschland seien mit HSDPA und Geschwindigkeiten bis zu 7,2 MBit/s im Downstream versorgt.


eye home zur Startseite
Ultrasonic 20. Aug 2009

*SCNR*

123mitdabei 18. Aug 2009

und selbst wenn man sich selbst auf einen dieser Kontinete befindet, kann man - soweit...

123auchdabei 18. Aug 2009

ja, 7.2 heißt nicht dass >ich< 7,2 habe, oder ich bin alleine in der Zelle... Ich komme...

aaaaaaaaaaaaaaa 18. Aug 2009

Da hat einer aber das mit dem Mobi-Netz und dem DSL und den "theoretischen x,x mbit/s...

aaaaaaaaaa 18. Aug 2009

naja, also einmal, für neukunden gibts gar kein d1-roaming mehr, so wie für mich. aber...


www.tutsi.de / 17. Aug 2009

Mobilfunk- und Handytarife / 17. Aug 2009

VOIP im Mobilfunknetz – bei O2 freigegeben



Anzeige

Stellenmarkt
  1. PROJECT Immobilien GmbH, Nürnberg
  2. T-Systems International GmbH, Bonn, Frankfurt am Main, Leinfelden-Echterdingen, München
  3. Energiedienst Holding AG, Rheinfelden (Baden) bei Lörrach
  4. T-Systems International GmbH, München, Darmstadt, Bonn, Leinfelden-Echterdingen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 24,96€
  2. 349,99€
  3. 54,85€

Folgen Sie uns
       


  1. Ransomware

    Trojaner Fantom gaukelt kritisches Windows-Update vor

  2. Megaupload

    Gericht verhandelt über Dotcoms Auslieferung an die USA

  3. Observatory

    Mozilla bietet Sicherheitscheck für Websites

  4. Teilzeitarbeit

    Amazon probiert 30-Stunden-Woche aus

  5. Archos

    Neues Smartphone mit Fingerabdrucksensor für 150 Euro

  6. Sicherheit

    Operas Server wurden angegriffen

  7. Maru

    Quellcode von Desktop-Android als Open Source verfügbar

  8. Linux

    Kernel-Sicherheitsinitiative wächst "langsam aber stetig"

  9. VR-Handschuh

    Dexta Robotics' Exoskelett für Motion Capturing

  10. Dragonfly 44

    Eine Galaxie fast ganz aus dunkler Materie



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xfel: Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
Xfel
Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
  1. US Air Force Modifikation der Ionosphäre soll Funk verbessern
  2. Teilchenbeschleuniger Mögliches neues Boson weist auf fünfte Fundamentalkraft hin
  3. Materialforschung Glas wechselt zwischen durchsichtig und schwarz

Deus Ex Mankind Divided im Test: Der Agent aus dem Hardwarelabor
Deus Ex Mankind Divided im Test
Der Agent aus dem Hardwarelabor
  1. Summit Ridge AMDs Zen-Chip ist so schnell wie Intels 1.000-Euro-Core-i7
  2. Doom Denuvo schützt offenbar nicht mehr
  3. Deus Ex angespielt Eine Steuerung für fast jeden Agenten

Avegant Glyph aufgesetzt: Echtes Kopfkino
Avegant Glyph aufgesetzt
Echtes Kopfkino

  1. Re: Die werden ihn wohl ausliefern

    Koto | 20:54

  2. Re: Daten-GAU

    AntiiHeld | 20:41

  3. Re: IMHO: FTTH ist auch ziemlicher overkill

    RipClaw | 20:32

  4. Re: Ist doch billiger

    plutoniumsulfat | 20:29

  5. Zu wenig Antennen? Seit froh. Lieber bei MS...

    Dextr1n | 20:20


  1. 13:49

  2. 12:46

  3. 11:34

  4. 15:59

  5. 15:18

  6. 13:51

  7. 12:59

  8. 15:33


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel