Experten warnen vor Stromausfall durch Sonnenstürme

Esoterik oder berechtigte Warnung?

Sonnenstürme könnten das europäische Stromnetz lahmlegen, warnen Ingenieure und Weltraumwetter-Experten im Magazin Zeit Wissen. Die Stromkonzerne würden die Warnungen aber nicht ernst nehmen.

Anzeige

Massenauswürfe von der Sonne verursachen auf der Erde nicht nur Polarlichter, sie können laut Zeit Wissen auch hohe Ströme in Überlandleitungen erzeugen und die Trafos der Netzbetreiber zerstören. Da die nächste Phase verstärkter Sonnenaktivität unmittelbar bevorstehe, warnte etwa die US-amerikanische National Academy of Sciences (NAS) kürzlich vor Schäden in Höhe von ein bis zwei Billionen US-Dollar und wochenlangem Stromausfall in den USA. Auch in Europa gebe es ähnliche systemische Risiken, so der NAS-Gutachter John Kappenman gegenüber dem Magazin. Die richtig großen Stürme würden auch Kontinentaleuropa bedrohen.

In Europa soll nur das finnische Stromnetz für die Stromspitzen entsprechende Reserven haben, dort sind die Gefahren laut Zeit Wissen bekannt. Für andere europäische Länder gelte das allerdings nicht. "Das verwobene europäische Hochspannungsnetz ist vergleichbar mit dem Stromnetz der USA", so der finnische Weltraumwetter-Experte Risto Pirjola. "Es müsste also ähnlich anfällig sein."

Die großen Netzbetreiber in Deutschland ignorieren die Warnungen aber bisher. Vattenfall Deutschland verweist auf Blitzableiter in den Umspannwerken, die gegen sonnensturminduzierte Ströme allerdings nichts ausrichten können sollen. Die Sprecherin der E.on-Netzsparte sagte zu Zeit Wissen: "Unsere Ingenieure würden das eher als Esoterik abstempeln."

Der komplette Artikel findet sich in der aktuellen Zeit-Wissen-Ausgabe Nr. 5/2009.


jobs 31. Aug 2009

SIE KLAUEN UNSERE JOBS!

OldFart 15. Aug 2009

Aber natürlich scheint sie! Du siehst es nur nicht weil es zu dunkel ist. Aber für...

OldFart 14. Aug 2009

"Für die Jahre 2011 oder 2012 werde von vielen Experten ein intensives Maximum erwartet...

mich 14. Aug 2009

Dann müsste ich den ganzen Tag vorm Aquarium sitzen und das Wasser umrühren!

dada 14. Aug 2009

Das ist doch harmlos. Das Mobiltelefonnetz wird nicht mehr funktionieren! - eine...

Kommentieren


Sci-Fi Kult / 14. Aug 2009

Sonnensturm & Stromausfall



Anzeige

  1. DB2 Senior Consultant (m/w)
    ORDIX AG, Wiesbaden, Köln oder Neu-Ulm
  2. Tagungstechniker/IT Supporter/IT Techniker (m/w)
    BB onsite GmbH, München
  3. Informatiker/in
    Lechwerke AG, Augsburg
  4. Entwicklungsingenieur/in Hands Free Akustik
    Daimler AG, Sindelfingen

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Vic Gundotra

    Chef von Google Plus verlässt das Unternehmen

  2. Quartalsbericht

    Amazon weiter mit hohem Umsatz und etwas Gewinn

  3. Quartalsbericht

    Microsofts Gewinn und Umsatz fallen

  4. Element

    Schenkers Windows-Tablet ab 350 Euro - aber ohne Tastatur

  5. Epic Games

    Unreal Engine 4.1 mit Zugriff auf Konsolen-Quellcode

  6. Heartbleed-Bug

    Techfirmen zahlen Millionen für Open-Source-Sicherheit

  7. Sofortlieferung

    Base liefert Smartphone noch am gleichen Tag

  8. Leica T

    Teure Systemkamera mit Touchscreen

  9. The Elder Scrolls Online

    Inhaltserweiterung und Goldfarmer

  10. Sensabubble

    Display aus duftenden Seifenblasen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Test Hitman Go: Auftragskiller to go
Test Hitman Go
Auftragskiller to go

Knobeln statt knebeln: In Hitman Go verrichtet Agent 47 sein ebenso lautloses wie blutiges Handwerk auf ungewohnte Art und Weise: Statt Schleich-Action ist Denksport angesagt. Der Titel bleibt dem Kern der Hitman-Reihe trotzdem treu - und macht schnell süchtig.

  1. Square Enix Kernzielgruppe statt globales Massenpublikum

Owncloud: Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk
Owncloud
Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk

Kaputte Zertifikate durch Heartbleed und der NSA-Skandal: Es gibt genügend Gründe, seinen eigenen Cloud-Speicher einzurichten. Wir erklären mit Owncloud auf einem Raspberry Pi, wie das funktioniert.


Windows 8.1 Update 1 im Test: Ein lohnenswertes Miniupdate
Windows 8.1 Update 1 im Test
Ein lohnenswertes Miniupdate

Microsoft geht wieder einen Schritt zurück in die Zukunft. Mit dem Update 1 baut der Konzern erneut Funktionen ein, die vor allem für Mausschubser gedacht sind. Wir haben uns das Miniupdate für Windows 8.1 pünktlich zur Veröffentlichung angesehen.

  1. Microsoft Installationsprobleme beim Windows 8.1 Update 1
  2. Windows 8.1 Update 1 Wieder mehr minimieren und schließen
  3. Microsoft Windows 8.1 Update 1 vorab verfügbar

    •  / 
    Zum Artikel