Abo
  • Services:
Anzeige

Test: Spielen unter Windows 7

Golem.de hat die finale Version von Windows 7 mit Computerspielen getestet

Schneller, besser oder gar schöner? Windows 7 soll mehr Spaß am PC bringen - ob das auch für den Betrieb von Computerspielen gilt, musste die finale Version des neuen Betriebssystems in der Redaktion von Golem.de mit Benchmarks anhand von Far Cry 2 & Co beweisen.

Ganz schön fies: Windows 7 erscheint nach aktuellem Stand am 22. Oktober 2009 - genau in dem Zeitraum, in dem Spielepublisher traditionell ihre großen Jahresend-Blockbuster unters Volk bringen. Der eine oder andere Spieler wird vor der Entscheidung stehen, ob er sein Geld für das neue Betriebssystem ausgibt. Oder es besser in Assassin's Creed 2, Call of Duty - Modern Warfare 2 oder ein anderes Spiel investiert. Golem.de hat die fertige, finale Version von Windows 7 in Sachen "Computerspiele" unter die Lupe genommen und getestet, wie Spiele unter dem neuen Betriebssystem im Vergleich zum Vorgänger Vista laufen.

Anzeige

Benchmarks mit Spielen unter Windows 7

Als Basis für die Leistungsmessungen diente unsere Testplattform für Grafikkarten mit dem Asus-Mainboard P6T Deluxe (X58-Chipsatz), dem Intel Core i7 965 (3,2 GHz) und 3 GByte DDR3-1.066-Speicher von Qimonda. Als Grafiktreiber für eine Radeon HD 4870 X2 von Sapphire diente unter Windows Vista und Windows 7 in den 32-Bit-Versionen der Catalyst 9.7 von AMD, der aufgrund des gleichen Driver-Models der beiden Betriebssysteme unter beiden Windows-Versionen funktioniert und von AMD auch so vorgesehen ist.

Anders als beim Test der Betaversion von Windows 7 liefen sowohl Crysis als auch Far Cry 2 in ihren aktuellen Patchversionen von Anfang an fehlerfrei - und im Rahmen der Messgenauigkeit auch mit gleich schnell. Das verwundert nicht, sind beide Spiele doch vor allem grafiklimitiert und dank des bitidentischen Treibers auf beiden Betriebssystemen mit denselben Gegebenheiten konfrontiert. Beide Spiele liefen mit achtfacher anisotroper Filterung und vierfachem Anti-Aliasing.

Während der Tests fiel auf, dass Microsoft offenbar die Threadverwaltung von Windows 7 kräftig überarbeitet hat, was seit Windows 2000 nicht mehr so umfassend geschehen war. Bei Spielen bedeutet das: Die Auslastung der vom jeweiligen Titel genutzten Kerne - acht virtuelle sind es per HyperThreading beim Core i7 - bleibt gleich, die anderen Cores stehen voll für andere Aufgaben zur Verfügung.

Test: Spielen unter Windows 7 

eye home zur Startseite
unsigned_double 31. Jan 2011

Ne, Win95 lief einigermaßen - was du meinst ist wohl WinXP

MarV1234 08. Apr 2010

Also ich find Windows 7, war ein sehr guter schritt im gegensatz zu Windows Vista, ich...

Juppe 17. Dez 2009

wie kann ich diese Mss32.dll austauschen ??? Ich hab Windows 7 Home Premium 64bit !!!

pausenbrot 22. Okt 2009

zuma's revenge, falls du das meinst, läuft sogar, genau wie plants vs. zombies...

pausenbrot 22. Okt 2009

halloooo...golem!


kledy.de / 17. Aug 2009

Test: Spielen unter Windows 7



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Landesbetrieb IT.Niedersachsen, Hannover
  2. MEIERHOFER AG, München, St. Valentin (Österreich)
  3. B. Braun Melsungen AG, Melsungen oder Tuttlingen
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 299,00€
  2. 59,99€
  3. 349,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Neues iPhone

    US-Late-Night-Komiker witzeln über Apple

  2. Festnetz

    Weiterhin kein Internet ohne Telefonie bei der Telekom

  3. Zertifikate

    Mozilla will Startcom und Wosign das Vertrauen entziehen

  4. Kreditkartenmissbrauch

    Trumps Hotelkette mit Malware infiziert

  5. Open Location Platform

    Here lässt Autos miteinander sprechen

  6. Facebook

    100.000 Hassinhalte in einem Monat gelöscht

  7. TV-Kabelnetz

    Unitymedia arbeitet intensiv an verbesserten Ping-Zeiten

  8. DDoS

    Das Internet of Things gefährdet das freie Netz

  9. Hilfe von Google

    Brian Krebs' Blog ist nach DDoS-Angriff wieder erreichbar

  10. Filmdatenbank

    Schauspieler lassen ihr Alter aus dem Internet entfernen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Neuer Porträtmodus: Das iPhone 7 Plus entdeckt die Hintergrundunschärfe
Neuer Porträtmodus
Das iPhone 7 Plus entdeckt die Hintergrundunschärfe
  1. IOS 10.0.2 Apple beseitigt Ausfälle der Lightning-Audio-Kontrollen
  2. Jailbreak 19-Jähriger will iPhone-7-Exploit für sich behalten
  3. Apple iPhone 7 kostet in der Produktion 224,80 US-Dollar

Fifa 17 im Test: Mehr Drama auf dem Fußballplatz
Fifa 17 im Test
Mehr Drama auf dem Fußballplatz
  1. Fifa 17 Was macht Dragon Age in meiner Fifa-Demo?
  2. Electronic Arts Millionenliga mit dem Ultimate Team
  3. Fifa 17 Sonderpartnerschaft mit den Bayern

X1D ausprobiert: Die Hasselblad für Einsteiger
X1D ausprobiert
Die Hasselblad für Einsteiger
  1. Modulares Smartphone Lenovo bringt Moto Z mit Moto Z Play nach Deutschland

  1. Re: Wieso überhaupt löschen?

    meinungsmonopolist | 00:07

  2. Re: Ist Startcom = Wosign

    BitMap | 00:05

  3. Re: kein Gag ist lustiger als das real life

    igor37 | 26.09. 23:51

  4. Re: Bill Maher versteht die Eigenheiten von...

    emuuu | 26.09. 23:41

  5. Re: Internet of Things

    AlexanderSchäfer | 26.09. 23:37


  1. 19:12

  2. 18:52

  3. 18:34

  4. 18:17

  5. 17:51

  6. 17:25

  7. 16:25

  8. 16:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel