Abo
  • Services:
Anzeige

Microsoft kündigt Outlook für MacOS X an

Outlook ersetzt Entourage

Die kommende Version von Microsofts Office-Paket für MacOS X wird Outlook enthalten, welches Entourage ersetzt. Die aktuelle Version Office 2008 für Mac wird künftig nur noch in zwei statt drei Editionen angeboten.

Mit dem Wechsel von Entourage zu Outlook verspricht Microsoft Mac-Nutzern seiner Office-Suite erhebliche Verbesserungen. So wird Outlook für Mac auf Cocoa basieren, was für eine bessere Integration in MacOS X sorgen soll. Eine neue, dateibasierte Datenbank wird die Datensicherung mit Apples Time Machine und die Suche mit Spotlight unterstützen. Sie soll zudem schneller sein als das bisherige System. Außerdem sollen sich Informationen vor unberechtigtem Zugriff oder unerwünschter Weiterleitung schützen lassen.

Anzeige

Als ersten Schritt dahin stellen die Redmonder allen aktuellen Entourage-Nutzern die Web Services Edition von Entourage 2008 für Mac zur Verfügung.

Dieser erste Schritt in Richtung Outlook für Mac soll eine beschleunigte Datensynchronisation bieten und Entourage-Nutzern der Version 2007 SP1 RU4 oder älter verbesserte E-Mail- und Kalenderfunktionen bescheren. Die Entourage 2008 Web Services steht ab sofort unter microsoft.com kostenlos zum Download bereit.

Wann die nächste Version von Office für Mac erscheinen soll, verriet Microsoft noch nicht.

Für die aktuelle Version der Office-Suite, Office 2008 für Mac, führt Microsoft eine neue Business Edition ein. Statt wie bisher drei verschiedene Varianten, wird es zukünftig nur noch zwei Editionen geben: die gelbe Home and Student Edition für den privaten Nutzer sowie die neue schwarze Business Edition für den professionellen Einsatz. Letztere ersetzt die bisherige Standard Edition.

Mit der neuen Business Edition läuft auch die Special Media Edition aus, das Paket aus Standard Version und Expression Media. Kunden müssen Expression Media künftig einzeln erwerben.

Ab dem 15. September 2009 soll die Office 2008 für Mac Business Edition als Vollversion für 549 Euro sowie das Upgrade für 299 Euro erhältlich sein.


eye home zur Startseite
dsasfe 15. Aug 2009

Was sollte ein Home User mit der Funktionsvielfalt von einer GROUPWARE bitteschön...

Sync 14. Aug 2009

Im Grunde richtig, leider hat die Sachen einen Haken. Smartphones und Windows-Mobile kann...

Yeeeeeeeeha 14. Aug 2009

Hmmmm, eigentlich fand ich Entourage tatsächlich angenehmer als das Original-Outlook...

con 14. Aug 2009

da ist die exchange unterstützung für lau mit drinne.

hurra 14. Aug 2009

Anhang:


Thomas goes .NET / 19. Aug 2009

Entourage ist das bessere Outlook

mac-me.eu weblog / 13. Aug 2009



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  2. Porsche AG, Zuffenhausen
  3. IFS Deutschland GmbH & Co. KG, Erlangen
  4. S. Siedle & Söhne Telefon- und Telegrafenwerke OHG, Furtwangen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Core i5-6500 + Geforce GTX 1060)
  2. 99,90€ statt 204,80€

Folgen Sie uns
       


  1. Umsatzhalbierung

    Gopro macht 47 Prozent Minus

  2. Bankkonto entfernt

    Paypal hat Probleme mit Lastschriftzahlungen

  3. Apple

    Eine Milliarde iPhones verkauft

  4. Polaris-Grafikkarten

    AMD stellt Radeon RX 470 und RX 460 vor

  5. Windows 10 Anniversary Update

    Cortana wird zur alleinigen Suchfunktion

  6. Quartalsbericht

    Amazon schwimmt im Geld

  7. Software

    Oracle kauft Netsuite für 9,3 Milliarden US-Dollar

  8. Innovation Train

    Deutsche Bahn kooperiert mit Hyperloop

  9. International E-Sport Federation

    Alibaba steckt 150 Millionen US-Dollar in E-Sport

  10. Kartendienst

    Daimler-Entwickler Herrtwich übernimmt Auto-Bereich von Here



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Elementary OS Loki im Test: Hübsch und einfach kann auch kompliziert sein
Elementary OS Loki im Test
Hübsch und einfach kann auch kompliziert sein
  1. Linux-Distribution Ubuntu diskutiert Ende der 32-Bit-Unterstützung
  2. Dells XPS 13 mit Ubuntu im Test Endlich ein Top-Notebook mit Linux!
  3. Aquaris M10 Ubuntu Edition im Test Ubuntu versaut noch jedes Tablet

Wolkenkratzer: Wer will schon 2.900 Stufen steigen?
Wolkenkratzer
Wer will schon 2.900 Stufen steigen?
  1. Hafen Die Schauerleute von heute sind riesig und automatisch
  2. Bahn Siemens verbessert Internet im Zug mit Funklochfenstern
  3. Fraunhofer-Institut Rekord mit Multi-Gigabit-Funk über 37 Kilometer

Festplatten mit Flash-Cache: Das Konzept der SSHD ist gescheitert
Festplatten mit Flash-Cache
Das Konzept der SSHD ist gescheitert
  1. Ironwolf, Skyhawk und Barracuda Drei neue 10-TByte-Modelle von Seagate
  2. 3PAR-Systeme HPE kündigt 7,68- und 15,36-TByte-SSDs an
  3. NVM Express und U.2 Supermicro gibt SATA- und SAS-SSDs bald auf

  1. Tja, ich hab immer noch keine Verwendung für mich...

    Auric | 07:41

  2. Re: Hm - "Intel und Nvidia machen ja alles...

    Seitan-Sushi-Fan | 07:40

  3. Wenn BigMoney keine Möglichkeiten der Anlage mehr...

    DY | 07:39

  4. Re: Mit anderen Worten...

    DAUVersteher | 07:39

  5. Scheitelpunkte, kurz Scheitel, sind in der...

    DY | 07:38


  1. 07:39

  2. 07:27

  3. 07:10

  4. 06:00

  5. 23:26

  6. 22:58

  7. 22:43

  8. 18:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel