GDC Europe und Gamescom: In Köln beginnt die Spielewoche

GDC Europe als Vorveranstaltung eröffnet

Ab sofort findet mit der GDC Europe das wichtigste Entwicklertreffen des Jahres 2009 auf dem alten Kontinent statt, Mitte der Woche folgt die größte Fachbesucher- und Publikumsmesse. Zahlreiche Neuerungen aus den Bereichen Hard- und Software sind zu erwarten - Golem.de informiert über GDC Europe und Gamescom mit einem Redaktionsteam direkt aus dem Messezentrum am Rhein.

Anzeige

Morgens um 9 Uhr beginnt in Köln die wichtigste Woche in der europäischen Spielebranche: Dann beginnt am 17. August 2009 die Games Developers Conference 2009, in deren Rahmen sich Entwickler aus aller Welt zu Vorträgen, Seminaren und Diskussionen über alle Bereiche der interaktiven Unterhaltung treffen. Unter anderem spricht Cevat Yerli, einer der Gründer und Chefs von Crytek, über die Zukunft der Spielegrafik. Peter Molyneux referiert über die "Wahl" als ultimative Spielmechanik, und Kultdesigner Steve Meretzky erklärt seine Sicht der "social Games". Die GDC Europe dauert drei Tage.

Am Mittwoch findet der Fachbesuchertag der Gamescom statt. Die Messeleitung erwartet rund 420 Aussteller aus 30 Ländern, mit einer Auslandsbeteiligung von 45 Prozent ist die Gamescom angeblich auf Anhieb ein internationaler Branchentreffpunkt.

Ab Donnerstag, 20. August 2009 ist die Messe dann für das gesamte Publikum geöffnet. Neben Ständen mit aktuellen und vor allem kommenden Spielen erwartet die Besucher in Köln auch ein umfangreiches Rahmenprogramm: Konzerte, Diskussionen, Informationsveranstaltungen - zum Teil nicht auf dem Messegelände, sondern in der Stadt. Unter anderem kämpfen ab Donnerstag die besten Casemodder um die Deutsche Casemodding Meisterschaft. Wer auf der Suche nach einem beruflichen Einstieg oder Umstieg in der Gamesindustrie ist, dürfte im Job- und Karriere-Zentrum in Halle 8 richtig sein. Dort finden Besucher auch die Ausstellung "Retro Gaming 1972-2009", die fast vier Jahrzehnte Spielegeschichte zeigt. Am Samstag findet vor dem Südeingang der Cosplay-Weltrekordversuch - also ein Wettbewerb mit Spielekostümen - statt, der offiziell angemeldet ist bei Guinness World of Records.

Die Messe ist für das Publikum am Donnerstag und Freitag von 10 bis 20 Uhr, am Samstag von 9 bis 20 Uhr und am Sonntag von 9 bis 18 Uhr geöffnet.

So gut wie alle großen Publisher von Spielen und die Hardwarehersteller sind in Köln anwesend. Viele wollen echte Neuerungen vorstellen. So gibt es Anzeichen, dass Sony eine neue Variante der Playstation 3 mit einem niedrigeren Preis vorstellt - die entsprechende Pressekonferenz findet Dienstag am frühen Abend statt. Konkurrent Microsoft versucht voraussichtlich am folgenden Vormittag zu kontern, außerdem stellt Gerüchten zufolge Peter Molyneux ein neues Spiel seines Entwicklerstudios Lionhead für die Xbox 360 vor.


ThumbsUp 17. Aug 2009

LöL

ploink 17. Aug 2009

Natürlich kann man doch nur euphorisch sein, wenn man endlich nicht mehr nach...

Siga9876 17. Aug 2009

Mein Posting ist völlig on-Topic. Ich zitiere den Golem-News-Text: "Wer auf der Suche...

Nolan ra Sinjaria 17. Aug 2009

dafür ist mir meine Zeit zu schade. finde es nur immer wieder amüsant wie manche Leute...

Kommentieren




Anzeige

  1. IT-Programmmanager/-in für komplexe Softwareeinführungsprojekte
    Dataport, Hamburg
  2. Business Intelligence Experte (m/w)
    Sparkassen Rating und Risikosysteme GmbH, Berlin
  3. Business Intelligence Analyst Logistik (m/w)
    Home Shopping Europe GmbH, Ismaning (Raum München)
  4. Web-Entwickler (m/w)
    NEXUS Netsoft, Langenfeld

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. MPAA und RIAA

    Film- und Musikindustrie nutzte Megaupload intensiv

  2. F-Secure

    David Hasselhoff spricht auf der Re:publica in Berlin

  3. "Leicht zu verdauen"

    SAP bietet Ratenkauf und kündigt vereinfachte GUI an

  4. Test The Elder Scrolls Online

    Skyrim meets Standard-MMORPG

  5. AMD-Vize Lisa Su

    Geringe Chancen für 20-Nanometer-GPUs von AMD für 2014

  6. Bärbel Höhn

    Smartphone-Hersteller zu Diebstahl-Sperre zwingen

  7. Taxi-App

    Uber will trotz Verbot in weitere deutsche Städte

  8. First-Person-Walker

    Wie viel Gameplay braucht ein Spiel?

  9. Finanzierungsrunde

    Startup Airbnb ist zehn Milliarden US-Dollar wert

  10. Spähaffäre

    Snowden erklärt seine Frage an Putin



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Robotik: Humanoide lassen sich mit dem Gehirn steuern
Robotik
Humanoide lassen sich mit dem Gehirn steuern

Der Roboter Geminoid soll bald nur durch Gedanken bewegt werden. Aber bei den Experimenten im Labor von Hiroshi Ishiguro geht es um mehr: Ishiguro will zeigen, dass Brain-Computer-Interfaces besser funktionieren, wenn das gesteuerte Objekt humanoid ist.

  1. Human Robots Roboter, menschengleich

Radeon R9 295X2 im Test: AMDs Wassermonster für 1.000-Watt-Netzteile
Radeon R9 295X2 im Test
AMDs Wassermonster für 1.000-Watt-Netzteile

Hybridkühlung, 50 Ampere auf der 12-Volt-Schiene - AMDs neue Dual-GPU-Grafikkarte ist ein kompromissloses Monster. In gut ausgestatteten High-End-PCs läuft sie dennoch problemlos und recht leise, und das so schnell, dass auch 4K-Auflösung mit allen Details spielbar wird.

  1. Schenker XMG P724 17-Zoll-Notebook mit Grafikleistung einer GTX 780 Ti
  2. Eurocom M4 13,3-Zoll-Notebook mit 3.200 x 1.800 Pixeln und i7-4940MX
  3. Nvidia Maxwell Geforce GTX 750 und GTX 750 Ti im Februar

Samsung Galaxy Note Pro 12.2 im Test: Groß, schwer, aber praktisch
Samsung Galaxy Note Pro 12.2 im Test
Groß, schwer, aber praktisch

Mit Stiftbedienung, viel Leistung und großem Display ist das Samsung Galaxy Note Pro 12.2 vor allem für den Business-Alltag entwickelt worden. Doch auch für Schüler und Studenten kann das Tablet interessant sein.

  1. Apple vs. Samsung 102 US-Dollar für die Autokorrektur
  2. Smartphones Die seltsame Demo des 30-Sekunden-Ladegeräts
  3. Apple vs. Samsung Apples Furcht vor großen Bildschirmen

    •  / 
    Zum Artikel