Anzeige

Patchday: 19 Sicherheitslücken in Microsoft-Produkten

15 Fehler in Windows, vier Sicherheitslücken in Office-Software

Microsoft hat die neun angekündigten Patches für die Produkte des Herstellers veröffentlicht. Mit acht Patches werden insgesamt 15 Sicherheitslecks in Windows beseitigt, während ein weiteres Update vier Fehler in der Office-Software korrigiert. Keines der Sicherheitslecks findet sich in Windows 7.

In Windows 2000, XP, Vista, Windows Server 2003 sowie 2008 wurden zwei Sicherheitslöcher entdeckt, die zum Ausführen von Schadcode genutzt werden können. Die Fehler betreffen die Wiedergabe von Windows-Media-Dateien und über präparierte Avi-Dateien ist ein entsprechender Angriff möglich. Mit einem Patch sollen die Fehler der Vergangenheit angehören.

Anzeige

Gleich fünf als gefährlich eingestufte Sicherheitslücken befinden sich in der Windows-Komponente Active Template Library (ATL). Wird ein Opfer zum Öffnen einer speziell gestalteten Webseite verleitet, können Angreifer das betreffende System vollständig unter ihre Kontrolle bringen. Ein Patch zur Abhilfe steht für Windows 2000, XP, Vista und Windows Server 2003 sowie 2008 als Download bereit.

In Telnet von Windows befindet sich ein Sicherheitsleck, das zum Ausführen beliebigen Programmcodes verwendet werden kann. Ein Opfer muss dazu gebracht werden, auf einen entsprechend präparierten Telnet-Server zuzugreifen. Das Sicherheitsloch betrifft Windows 2000, XP, Vista, Windows Server 2003 und 2008 und kann mit einem bereitgestellten Patch beseitigt werden.

In der Remote Desktop Connection von Windows wurden zwei Sicherheitslücken gefunden, die auch die Mac-Software Remotedesktopverbindungs-Client für Mac betreffen. Beide Fehler können zur missbräuchlichen Ausführung von Programmcode führen. Das eine Sicherheitsloch lässt sich ausnutzen, indem ein Opfer sich bei einem manipulierten RDP-Server anmeldet, während bei dem anderen Fehler bereits der Besuch einer präparierten Webseite genügt. Microsoft hat Patches für den Remotedesktopverbindungs-Client for Mac 2.0, für Windows 2000, XP, Vista, Windows Server 2003 und 2008 veröffentlicht.

Ein Fehler in Windows XP, Vista, Windows Server 2003 sowie 2008 kann über fehlerhafte RPC-Nachrichten zur vollständigen Kontrolle über ein fremdes System genutzt werden. Dazu muss ein Angreifer allerdings am System angemeldet sein. Für Windows XP und Windows Server 2003 sieht Microsoft eine höhere Gefährdung als für die anderen betroffenen Systeme. Ein Patch zur Beseitigung der Sicherheitslücke steht zur Verfügung.

Patchday: 19 Sicherheitslücken in Microsoft-Produkten 

eye home zur Startseite
Linux ist der... 13. Aug 2009

Richtig. Einzig das gute, bewährte und überlegene Ubuntu ist sicher und vollkommen...

blub 12. Aug 2009

zu frueh gekraeht :), der steint rollt schon ...

blub 12. Aug 2009

link und quellen bitte, ansonsten irrelevante behauptung.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Camelot ITLab GmbH, Mannheim, Köln, München, Zürich, Basel (Schweiz)
  2. Vodafone D2 GmbH, Düsseldorf
  3. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe
  4. HORNBACH Baumarkt AG, Neustadt an der Weinstraße


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,49€
  2. 49,99€
  3. 199,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Layer-2-Bitstrom

    Bundesagentur fordert 100-MBit/s-Zugang für 19 Euro

  2. Thomson Reuters

    Terrordatenbank World-Check im Netz zu finden

  3. Linux-Distribution

    Ubuntu diskutiert Ende der 32-Bit-Unterstützung

  4. Anrufweiterschaltung

    Bundesnetzagentur schaltet falsche Ortsnetznummern ab

  5. Radeon RX 480 im Test

    Eine bessere Grafikkarte gibt es für den Preis nicht

  6. Overwatch

    Ranglistenspiele mit kleinen Hindernissen

  7. Fraunhofer SIT

    Volksverschlüsselung startet ohne Quellcode

  8. Axon 7 im Hands on

    Oneplus bekommt starke Konkurrenz

  9. Brexit

    Vodafone prüft Umzug des Konzernsitzes aus UK

  10. Patent

    Apple will Konzertaufnahmen verhindern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Battlefield 1 angespielt: Zeppeline, Sperrfeuer und die Wiedergeburtsspritze
Battlefield 1 angespielt
Zeppeline, Sperrfeuer und die Wiedergeburtsspritze
  1. Electronic Arts Battlefield 1 mit Wetter und Titanfall 2 mit Kampagne
  2. Dice Battlefield 1 spielt im Ersten Weltkrieg

Trials of the Blood Dragon im Test: Motorräder im B-Movie-Rausch
Trials of the Blood Dragon im Test
Motorräder im B-Movie-Rausch
  1. Anki Cozmo Kleiner Roboter als eigensinniger Spielkamerad
  2. Crowdfunding Echtwelt-Survival-Spiel Reroll gescheitert
  3. Anki Overdrive Mit dem Truck auf der Rennbahn

Telefonabzocke: Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
Telefonabzocke
Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
  1. Darknet-Handel Nutzerdaten von Telekom-Kunden werden verkauft
  2. Security Ransomware-Bosse verdienen 90.000 US-Dollar pro Jahr
  3. Festnahme und Razzien Koordinierte Aktion gegen Cybercrime

  1. Re: wollte mich schon aufregen...

    tritratrulala | 03:21

  2. Sensation! Firma baut Tortendrucker:

    Keridalspidialose | 02:25

  3. Re: Das wird die EU retten!

    /mecki78 | 01:48

  4. TUXEDO Mangelhaft - fehlende Rückzahlung

    feram | 01:06

  5. Re: bei den Preisen...

    Feuerfred | 00:53


  1. 18:14

  2. 18:02

  3. 16:05

  4. 15:12

  5. 15:00

  6. 14:45

  7. 14:18

  8. 12:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel