Harmony 900 - Universal-Funkfernbedienung mit Touchscreen

Auslieferung ab September 2009

Logitechs Harmony 900 ist eine neue, programmierbare Universalfernbedienung mit Touchscreen. Wie das Vorgängermodell 895 funkt sie ihre Befehle zu Infrarotsendern, so dass sich im Schrank versteckte oder in anderen Zimmern stehende Geräte fernsteuern lassen.

Anzeige

Laut Logitech kommt die Harmony 900 mit einem komplett überarbeiteten Funksystem und kann bis zu 15 Geräte ohne Sichtverbindung steuern. Ein mitgelieferter Infrarotverteiler und ein oder zwei Infrarot-Mini-Sender werden dazu in den Schrank neben die zu steuernden Komponenten gestellt, um die über Funk übertragenen Steuerbefehle wieder in Infrarotsignale zu wandeln. Die Reichweite verändert sich im Vergleich mit der Harmony 895 Advanced nicht, sie bleibt bei 30 Metern.

Optisch ähnelt die Harmony 900 der ebenfalls mit einem Touchscreen bestückten Harmony One. Auf dem Farbtouchscreen der Harmony 900 wählt der Anwender jene Geräte aus, die per Funk gesteuert werden sollen.

So lässt sich eine ganze Befehlskette mit einem Button aufrufen, als Beispiel nennt Logitech den Aufruf von "DVD ansehen" über den Touchscreen. Die Fernbedienung schaltet dann der Reihe nach das Fernsehgerät, den DVD-Player, den A/V-Receiver sowie alle anderen erforderlichen Geräte ein.

Unter dem Touchscreen sitzt eine Tastatur mit 44 speziell geformten Tasten, die eine Bedienung ohne Hinsehen erleichtern soll. Die Tastatur bietet unter anderem einen Zahlenblock, herkömmliche Steuerfunktionen und ein Steuerkreuz mit Lautstärkeregelung.

Die Einrichtung der Harmony 900 erfolgt - typisch für Logitechs Fernbedienungen - über das Internet. In einem Online-Setup-Assistenten gibt der Nutzer Marke und Modellnummer seiner Komponenten ein. Über die USB-Schnittstelle programmiert die Harmony-Software dann die Fernbedienung mit den entsprechenden Infrarotbefehlen. Logitechs Datenbank fasst mittlerweile rund 225.000 Geräte von etwa 5.000 Herstellern.

Logitech will die Harmony 900 ab September 2009 für 399 Euro ausliefern. Eine Ladestation, ein Akku, ein Infrarotverteiler und zwei Infrarot-Mini-Sender werden mitgeliefert.


grinzecat 16. Aug 2009

Dass die UVP von Logitech bestenfalls feuchte Träume von den verantwortlichen Marketing...

Tach 13. Aug 2009

nix text

Flash-Matic 11. Aug 2009

http://www.gadgetspage.com/wp-content/uploads/1956_zenith_remote_ad.jpg

Schweini 11. Aug 2009

http://piffaro.files.wordpress.com/2008/09/bagpipe-pig_web.jpg

Glubscher 11. Aug 2009

Die Harmony funkt im sog. Z-Band, das hat mit Bluetooth nix zu tun.

Kommentieren


Deutschsprachiger Microsoft Media Center BLOG / 11. Aug 2009

Harmony 895 bekommt Nachfolger: Logitech Harmony 900



Anzeige

  1. Projektmanager Multichannel (m/w)
    Media-Saturn E-Business Concepts & Service GmbH, Ingolstadt
  2. Teamleiter / Senior System Analyst EDI (m/w)
    HAVI Logistics Business Services GmbH, Duisburg
  3. Technischer Projektleiter (m/w) Automotive
    Siemens AG, Erlangen
  4. Consultant Daten- und Prozessmanagement im Energiehandel (m/w)
    Seven2one Informationssysteme GmbH, Karlsruhe

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Microsoft

    Neues Officepaket für Macs startet mit Outlook

  2. Microsoft Lifecycle

    Verkauf von Windows 7 Home und Ultimate wurde eingestellt

  3. Adobe

    Aktuelle Flash-Sicherheitslücken bereits in Exploit-Kits

  4. Airbus

    A350-Piloten bekommen WLAN-Zugang im Cockpit

  5. Laura Poitras

    "Wir leben in dunklen Zeiten"

  6. Streaming-Dienst

    Netflix-App für Amazons Fire TV ist da

  7. Pilot tot

    Spaceship Two stürzt in der Mojave-Wüste ab

  8. Bewegungsprofile

    Dobrindt wegen "Verkehrs-Vorratsdatenspeicherung" kritisiert

  9. Anonymisierung

    Facebook ist im Tor-Netzwerk erreichbar

  10. Spielekonsole

    Neuer 20-nm-Chip für sparsamere Xbox One ist fertig



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



FTDI: Windows-Treiber kann Bastelrechner beschädigen
FTDI
Windows-Treiber kann Bastelrechner beschädigen
  1. FTDI Treiber darf keine Geräte deaktivieren
  2. Bei Windows Update gelöscht Keine Killer-Treiber mehr für gefälschte FTDI-Chips

Spacelift: Der Fahrstuhl zu den Sternen
Spacelift
Der Fahrstuhl zu den Sternen
  1. Raumfahrt Mondrover Andy liefert Bilder für Oculus Rift
  2. Geheimmission im All Militärdrohne X-37B nach Langzeiteinsatz gelandet
  3. Raumfahrt Indische Sonde Mangalyaan erreicht den Mars

3D-Druck ausprobiert: Internetausdrucker 4.0
3D-Druck ausprobiert
Internetausdrucker 4.0
  1. Sicherheit Der Arduino-Safeknacker aus dem 3D-Drucker
  2. Arduino Neue Details zum 3D-Drucker Materia 101
  3. Niedriger Schmelzpunkt 3D-Drucken mit metallischer Tinte

    •  / 
    Zum Artikel