Sicherheitslücke im BIOS vieler Intel-Boards

Loch erlaubt theoretisch Angriffe außerhalb der Kontrolle des Betriebssystems

In einem der sehr seltenen Intel-Security-Advisories weist der Hersteller auf eine Sicherheitslücke im BIOS diverser Intel-Platinen hin. Betroffen von der Lücke, die es einem Angreifer erlaubt, Code auszuführen, sind 25 Endkundenmainboards und fünf Serverboardserien.

Anzeige

25 Endkundenplatinen sowie fünf Mainboardserien für Server sind laut dem Security Advisory 18 anfällig für Angriffe, die außerhalb der Kontrolle des Betriebssystems möglich wären. Dafür verantwortlich sind Schwächen im Code des BIOS der betroffenen Platinen.

Zu den betroffenen Platinen gehören unter anderem Boards mit Intels 945-, P35- und P45-Chipsatz und deren Verwandte. Unter bestimmten, nicht weiter genannten Umständen soll es so möglich sein, Administrator Code zu verändern, der im System Management Mode abläuft. Ohne Administratorrechte kann die Lücke allerdings nicht ausgenutzt werden.

Code, der im System Management Mode läuft, operiert außerhalb des Einflussbereichs des Betriebssystems und kann damit für viel Unheil sorgen.

Intel bietet bereits BIOS-Updates zur Lösung des Problems an. Angriffe soll es bisher noch nicht geben, dennoch empfiehlt Intel allen Nutzern der betroffenen Mainboards das Einspielen einer aktuellen BIOS-Versionen. Eine Liste der sicheren BIOS-Versionen ist im Security Advisory hinterlegt.

Entdeckt hat die Lücke ein Forscherteam der Invisible Things Lab, das seine Ergebnisse im Rahmen der Blackhat-Konferenz noch veröffentlichen will. Die Forscher haben nicht nur eine Möglichkeit entdeckt, mit der die Boards an sich angegriffen werden können. Sie wollen auch vorstellen, wie auf einem Q45-Mainboard das BIOS umgeflasht werden kann. Normalerweise müssen neue BIOS-Versionen von Intel, laut den Forschern eines der sichersten Systeme, digital vom Hersteller signiert sein. Ohne Signatur lässt sich sonst kein BIOS austauschen.


rvg 01. Aug 2009

Was aber kein Freifahrtsschein soll, fuer unsere "Wir brauchen alle 6 Monate eine neue...

tunnelblick 30. Jul 2009

ah, vielen dank für die infos!

daydreamer42 30. Jul 2009

Es gibt aus meiner Sicht keinerlei sinnvolle Erklärung, warum man transparente, für das...

Sharra 30. Jul 2009

Intel baute schon ewig boards, wurde am im Consumerbereich von MSI und Konsorten mehr...

_UPPERcase 30. Jul 2009

hat jetzt zwar nichts mit der lücke zu tun aber : http://www.phrack.com/issues.html...

Kommentieren



Anzeige

  1. Berater (m/w) "Voice und Value Added Services" / "Connectivity Services"
    Detecon International GmbH, Köln
  2. Senior Berater (m/w)
    Lufthansa Industry Solutions AS GmbH, Wolfsburg
  3. Softwareentwickler (m/w)
    SCHLEUPEN AG, Moers
  4. Java Entwickler (m/w)
    metafinanz, München und Stuttgart

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. Sylvester Stallone - Cult Collection [Blu-ray]
    6,97€ (3 Filme!)
  2. Avengers - Age of Ultron [Blu-ray]
    19,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. Jurassic Park Collection - Dino-Skin Edition (exkl. bei Amazon.de) [Blu-ray] inkl. 2 EUR Gutschein für Jurassic World B
    29,99€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. BND-Sonderermittler Graulich

    Zen-Buddhist mit Billig-Smartphone und Virenscanner

  2. 5G-Norma-Projekt

    Nokia, Telekom und Telefónica wollen 5G festlegen

  3. Oberlandesgericht

    Youtube kann durch Gema in Störerhaftung genommen werden

  4. Timesyncd

    Systemd soll Googles Zeitserver nicht mehr verwenden

  5. DAB+

    WDR schaltet seine Mittelwellensender ab

  6. Apple Music

    Beats 1 kann auch mit Android-Geräten gehört werden

  7. Her Story

    Bei Mausklick Mord

  8. Android-Update

    Medion bringt Lollipop auf vier Tablets

  9. Bewerberplattform

    IT-Gehaltserwartung in deutschen Startups liegt bei 43.000 Euro

  10. First Flight

    Sony stellt Crowdfunding-Plattform für eigene Ideen vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Xperia Z4 Tablet im Test: Dünn, leicht und heiß
Xperia Z4 Tablet im Test
Dünn, leicht und heiß
  1. Android-Entwicklung Sony bietet Android-M-Vorschau für Xperia-Geräte an
  2. Android Recovery Mode jetzt offiziell für Sony-Smartphones verfügbar
  3. Xperia C4 Sony präsentiert neues Smartphone mit Frontblitz

IMHO: DNSSEC ist gescheitert
IMHO
DNSSEC ist gescheitert

Pebble Time im Test: Nicht besonders smart, aber watch
Pebble Time im Test
Nicht besonders smart, aber watch
  1. Smartwatch Pebble Time kostet außerhalb von Kickstarter 250 Euro
  2. Smartwatch Apple gibt iOS-App für die Pebble Time frei
  3. Smartwatch Pebbles iOS-App wird von Apple nicht freigegeben

  1. Re: Programmierer sind selbst schuld

    SelfEsteem | 21:08

  2. Re: IT-Administratoren nur 27.000

    Michael H. | 21:07

  3. Loyalität

    Prinzeumel | 21:05

  4. Re: Wenn dass so weiter geht...

    oxmyx | 21:04

  5. Re: Wirklich schade!

    katze_sonne | 21:02


  1. 20:54

  2. 18:49

  3. 17:32

  4. 16:55

  5. 16:33

  6. 16:05

  7. 15:22

  8. 15:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel