Chiphersteller Infineon kann Quartalsverlust stark senken

Firma nach Notverkäufen vorsichtig optimistisch

Infineon hat seinen Verlust im dritten Quartal stark senken können. Der Schuldenberg wurde um 170 Millionen Euro abgetragen. Das laufende Geschäftsjahr bewertete die angeschlagene Firma vorsichtig optimistisch.

Anzeige

Der Chiphersteller Infineon hat in seinem dritten Quartal 2008/2009 den Verlust von 150 Millionen Euro im Vorquartal auf 23 Millionen Euro senken können. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres lag das Minus bei 258 Millionen Euro.

Der Umsatz stieg gegenüber dem Vorquartal um 13 Prozent auf 845 Millionen Euro. Zugleich senkte Infineon seine Schulden um 170 Millionen Euro.

Für das laufende vierte Finanzquartal zeigte sich Infineon etwas optimistischer. Der Umsatz werde weiter steigen. Vor allem in den Bereichen Automotive (ATV) und Industrial & Multimarket (IMM) erwartet das Unternehmen Zuwächse. Konzernchef Peter Bauer sprach von höherer Produktionsauslastung.

Im Juli 2009 hat das Unternehmen den Verkauf seines VoIP- und DSL-Geschäfts für 250 Millionen Euro an den US-Investor Golden Gate Capital angekündigt. Die Sparte mit dem Kürzel WLC hatte zuletzt ein Zehntel der Gesamtumsätze von gut vier Milliarden Euro beigesteuert und als einziger Geschäftsteil noch schwarze Zahlen geschrieben. Daniela Bergdolt von der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW) sprach von einem Notverkauf. Den aggressiven Private-Equity-Fonds Apollo Investment Corporation machte das Management mit einer Einlage von 725 Millionen Euro zum Großaktionär.


Der Amerikaner 29. Jul 2009

Also, es handelt sich nicht um einen Exzedent des Defizits, wie erwartet, sonder auf...

Kommentieren



Anzeige

  1. Business Analyst SAP (m/w)
    CSL Behring GmbH, Marburg
  2. IT-Prozess- und Anwendungsberater (m/w) Produktinformationsmanagement
    TRUMPF GmbH + Co. KG, Ditzingen (bei Stuttgart)
  3. Systemadministrator (m/w) Windows
    KDO Personaldienste, Oldenburg
  4. Projektleiter Software Standardisierung (m/w) Schwerpunkt Fördertechnik
    Dürr Systems GmbH, Bietigheim-Bissingen

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Android 4.4.2

    Kitkat-Update für Motorola Razr HD wird verteilt

  2. Galaxy Note 4

    4,5 Millionen verkaufte Geräte in einem Monat

  3. Archos 50 Diamond

    LTE-Smartphone mit Full-HD-Display für 200 Euro

  4. Test Dreamfall Chapters Book One

    Neue Episode von The Longest Journey

  5. iPad Air 2 im Test

    Toll, aber kein Muss

  6. Nocomentator

    Filterkiste blendet Sportkommentare aus

  7. Gameworks

    Nvidia rollt den Rasen aus

  8. Rolling-Release

    Opensuse Factory und Tumbleweed werden zusammengeführt

  9. Project Ara

    Google will nicht nur das Smartphone neu erfinden

  10. Wildstar

    NC Soft entlässt Mitarbeiter



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Retro-Netzwerk: Der Tilde.Club erstellt Webseiten wie in den Neunzigern
Retro-Netzwerk
Der Tilde.Club erstellt Webseiten wie in den Neunzigern

Kazam Tornado 348 ausprobiert: Das dünnste Smartphone der Welt hat ein versichertes Display
Kazam Tornado 348 ausprobiert
Das dünnste Smartphone der Welt hat ein versichertes Display

Data Management: Wie Hauptspeicherdatenbanken arbeiten
Data Management
Wie Hauptspeicherdatenbanken arbeiten

    •  / 
    Zum Artikel