"VDVC": Computerspieler gründen eigene Interessenvertretung

Derzeit laufen nach Verbandsangaben erste Gespräch mit Spielefirmen

Verband für Deutschlands Video- und Computerspieler - oder kurz VDVC: So heißt eine neue Interessenvertretung, die unter anderem das Bild der Spieler in der Öffentlichkeit mitprägen möchte. Erste Kooperationspartner sind ein Counter-Strike-Clan und Gemeinschaften von Linux-und Wii-Fans.

Anzeige

Es gibt einen Verband für die Entwickler von Computerspielen, einen für Publisher - und jetzt gibt es auch eine Interessenvertretung für die Spieler. Sie heißt Verband für Deutschlands Video- und Computerspieler und existiert seit dem 12. Juni 2009. Der VDVC stehe "für Kooperation, Aufklärung und Dialog, für ein Miteinander ohne Vorurteile." Ans Licht der Öffentlichkeit ist der Verband am 25. Juli 2009 getreten - am gleichen Tag haben in Berlin, Köln und Karlsruhe Demonstrationen gegen ein Verbot von Computer-Actionspielen stattgefunden.

Der VDVC plant unter anderem Informationsveranstaltungen für Eltern, um sie über die Möglichkeiten von Jugendschutz am Computer zu informieren. Nach eigenen Angaben führt der Verband momentan Gespräche mit führenden Firmen der Spieleindustrie, in denen über gemeinsame Kampagnen beraten wird. Bereits jetzt hat der VDVC Kooperationspartner, darunter den Counter-Strike-Clan Mousesports sowie Spielen unter Linux und Wiiinsider, eine lockere Gemeinschaft von über 7.500 Wii-Spielern.

Die Basismitgliedschaft im VDVC ist kostenlos, ein entsprechendes Formular gibt es auf der offiziellen Webseite.


ManOMan 19. Okt 2009

Die solln mal gegen die großen Publisher bashen! gegen: -gegen DRM -gegen Online...

Woodycorn 19. Okt 2009

bin ebenfalls offizielles Mitglied - LOGO!

Cäsar 28. Jul 2009

Wenn man VDVC englisch ausspricht, dann klingt das wie "vidi vici", wie in "ich sah und...

BMI 27. Jul 2009

Pixel. Und fertig. Harhar.

Siga9876 27. Jul 2009

Man muss wissen, wie man effektiv Lobbyismus macht (500 Mio $ laut Charlie Monger(Buffets...

Kommentieren




Anzeige

  1. Systems Engineer / Systemingenieur Production IT (m/w)
    Sandvik Holding GmbH, Frankfurt am Main
  2. Support Mitarbeiter für das Prozessmanagement (m/w)
    dSPACE GmbH, Paderborn
  3. Data Integration Expert (m/w) / Data Modeler (m/w)
    Siemens AG, Munich
  4. Senior-Kundenberater/in im Bereich Softwarelösungen
    scholz.msconsulting GmbH, Krefeld

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Weiche Landung

    Automatik-Fallschirm für Drohnen

  2. Google Apps for Business

    Sprint steigt bei Googles App-Programm ein

  3. Verkehrsbehörde

    Mitfahrdienst Uber in Hamburg gestoppt

  4. Cyberattacke

    Hacker stiehlt Nutzerdaten von Wall Street Journal und Vice

  5. Quartalsbericht

    Facebook mit hohem Gewinn und starkem Nutzerwachstum

  6. Ofcom

    Briten schalten den Pornofilter ab

  7. Erstmal keine Integration

    iOS 8 und OS X Yosemite sollen nicht parallel erscheinen

  8. Privacy

    Unsichtbares Tracking mit Bildern statt Cookies

  9. Oberster Gerichtshof

    Österreichs Provider gegen Internetsperren zu Kino.to

  10. Eigene Cloud

    Owncloud 7 mit Server-to-Server-Sharing



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Luftfahrt: Die Rückkehr der Überschallflieger
Luftfahrt
Die Rückkehr der Überschallflieger
  1. Verkehr FBI sorgt sich um autonome Autos als "tödliche Waffen"
  2. Steampunk High Tech trifft auf Dampfmaschine
  3. Aerovelo Eta Kanadier wollen mit 134-km/h-Fahrrad Weltrekord aufstellen

Destiny angespielt: Schöne Grüße vom Master Chief
Destiny angespielt
Schöne Grüße vom Master Chief
  1. Bungie Drei Betakeys für Destiny
  2. Activison Destiny ungeschnitten "ab 16" und mit US-Tonspur
  3. Bungie Destiny läuft auch auf der Xbox One in 1080p mit 30 fps

Let's Player: "Es gibt Spiele, für die man bezahlt wird"
Let's Player
"Es gibt Spiele, für die man bezahlt wird"
  1. Transocean Handelssimulation mit Ozeanriesen
  2. Dieselstörmers angespielt Diablo plus Diesel
  3. Quo Vadis Computec Media übernimmt Mehrheit an Aruba Events

    •  / 
    Zum Artikel