EU macht 900-MHz-Band für UMTS und LTE frei

900-MHz-Frequenzen nicht mehr exklusiv für GSM

Die EU gibt das 900-MHz-Band auch für Mobilfunksysteme jenseits von GSM frei. Dabei geht es vor allem um die Nutzung der Frequenzen für UMTS.

Anzeige

Die GSM-Richtlinie von 1987 reserviert einen Teil des 900-MHz-Bands für GSM. Die neugefasste Richtlinie erlaubt nun die Nutzung des 900-MHz-Bands auch für die Bereitstellung schnellerer europaweiter Dienste wie mobiles Internet, ohne den Fortbestand der GSM-Dienste infrage zu stellen.

Nach dem Europäischen Parlament billigte heute auch der Ministerrat einen entsprechenden Vorschlag der Europäischen Kommission zur Modernisierung der sogenannten GSM-Richtlinie.

Die neuen Flexibilität soll den Wettbewerb auf dem europäischen Telekommunikationsmarkt fördern und zu einer schnelleren und größeren Verbreitung drahtloser Breitbanddienste beitragen. Die Reform der GSM-Richtlinie soll der Branche Einsparungen von bis zu 1,6 Milliarden Euro bescheren, da sich dank höherer Reichweite auf diesen Frequenzen eine Abdeckung mit weniger Basisstation realisieren lässt.

Die neue GSM-Richtlinie soll voraussichtlich im Oktober 2009 in Kraft treten und zugleich die Anpassung von Frequenzzuweisungen im 900-MHz-Band erleichtern, so dass auf dieser Basis demnächst auch Mobilfunknetze der 4. Generation eingeführt werden können.


Meff 03. Aug 2009

Früher oder später wird es Handys geben, welche UMTS 900 unterstützen. Wir hatten vor...

Meff 03. Aug 2009

Passende 900 MHz UMTS Module zum 900 MHz Netz Mehr technische Details zu den Vorteilen...

Siga9876 27. Jul 2009

Sucht nach "DBD" bei golem. Die Headlines reichen. Dann seht ihr mal, wie gute Frequenzen...

Kommentieren


internet-dsl.net DSL News Blog / 17. Aug 2009

Breitband auf dem Land mit LTE

geizhandy.de - Dein Mobilfunkportal / 01. Aug 2009

900-MHz-Band für LTE und UMTS



Anzeige

  1. Senior BI Solutions Architekt (m/w)
    SolarWorld AG, Bonn
  2. IT-Spezialist (m/w) für Anwendungsentwicklung
    Versicherungskammer Bayern, München
  3. Release- und Projekt-Manager mobile - international (m/w)
    PAYBACK GmbH, München
  4. IT-Projektleiter/in
    Landeshauptstadt München, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. MPAA und RIAA

    Film- und Musikindustrie nutzte Megaupload intensiv

  2. F-Secure

    David Hasselhoff spricht auf der Re:publica in Berlin

  3. "Leicht zu verdauen"

    SAP bietet Ratenkauf und kündigt vereinfachte GUI an

  4. Test The Elder Scrolls Online

    Skyrim meets Standard-MMORPG

  5. AMD-Vize Lisa Su

    Geringe Chancen für 20-Nanometer-GPUs von AMD für 2014

  6. Bärbel Höhn

    Smartphone-Hersteller zu Diebstahl-Sperre zwingen

  7. Taxi-App

    Uber will trotz Verbot in weitere deutsche Städte

  8. First-Person-Walker

    Wie viel Gameplay braucht ein Spiel?

  9. Finanzierungsrunde

    Startup Airbnb ist zehn Milliarden US-Dollar wert

  10. Spähaffäre

    Snowden erklärt seine Frage an Putin



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Windows 8.1 Update 1 im Test: Ein lohnenswertes Miniupdate
Windows 8.1 Update 1 im Test
Ein lohnenswertes Miniupdate

Microsoft geht wieder einen Schritt zurück in die Zukunft. Mit dem Update 1 baut der Konzern erneut Funktionen ein, die vor allem für Mausschubser gedacht sind. Wir haben uns das Miniupdate für Windows 8.1 pünktlich zur Veröffentlichung angesehen.

  1. Microsoft Installationsprobleme beim Windows 8.1 Update 1
  2. Windows 8.1 Update 1 Wieder mehr minimieren und schließen
  3. Microsoft Windows 8.1 Update 1 vorab verfügbar

Test Fifa Fußball-WM Brasilien 2014: Unkomplizierter Kick ins WM-Finale
Test Fifa Fußball-WM Brasilien 2014
Unkomplizierter Kick ins WM-Finale

Am 8. Juni 2014 bezieht die deutsche Nationalmannschaft ihr Trainingslager "Campo Bahia" in Brasilien, um einen Anlauf auf den Gewinn des WM-Pokals zu nehmen. Wer sichergehen will, dass es diesmal mit dem Titel klappt, kann zu Fifa Fußball-WM Brasilien 2014 greifen.

  1. Fifa WM 2014 Brasilien angespielt Mit Schweini & Co. nach Südamerika
  2. EA Sports Fifa kickt in Brasilien 2014

OpenSSL: Wichtige Fragen und Antworten zu Heartbleed
OpenSSL
Wichtige Fragen und Antworten zu Heartbleed

Der Heartbleed-Bug in OpenSSL dürfte wohl als eine der gravierendsten Sicherheitslücken aller Zeiten in die Geschichte eingehen. Wir haben die wichtigsten Infos zusammengefasst.

  1. OpenSSL OpenBSD mistet Code aus
  2. OpenSSL-Lücke Programmierer bezeichnet Heartbleed als Versehen
  3. OpenSSL-Bug Spuren von Heartbleed schon im November 2013

    •  / 
    Zum Artikel