Neue Unwägbarkeiten für iPhone-App-Entwickler

Anzeige

Fishlabs hat auch untersucht, wie viele iPhones und iPod touch bereits mit OS 3.0 laufen. "Die meisten Entwickler sind ganz begeistert von den neuen iPhone-OS-3.0-Funktionen wie In-App-Purchasing, Push Notification, Bluetooth-Multiplayer und so weiter. Aber wann ist die richtige Zeit gekommen, um Anwendungen und insbesondere Spiele auf den Markt zu bringen, die diese neuen Funktionen gezielt verwenden?", fragt Schade.

Wer eine Anwendung oder ein Spiel mit den neuen OS-3.0-Funktionen für das iPhone herausbringen möchte, könne laut Schade mit rund 60 Prozent der gesamten potenziellen Kundschaft rechnen. Damit erreiche man immer noch eine Menge potenzieller Kunden, aber es sei nicht einfach, in die Top 25 zu kommen, wenn die Anzahl der möglichen Downloads im Vergleich mit OS-2.x-Anwendungen der Konkurrenz um bis zu 40 Prozent niedriger liegt - auch wenn manch einer sich vielleicht für eine besonders tolle Anwendung ein 3.0-Upgrade besorgt.

Natürlich wird Apple nach Überzeugung von Schade die Anwendungen und Spiele mit OS-3.0-Funktionen besonders bewerben, um das zu kompensieren. Aber sobald die Werbeaktion endet, sei das Risiko wieder da. Der Zeitpunkt der Veröffentlichung könnte also entscheidend sein, wenn Entwickler bereits OS-3.0-Funktionen unterstützen möchten. Vielleicht, so Schade, sei es auch sinnvoll, zunächst eine Applikation mit OS-2.x-Funktionen herauszubringen und dann, wenn die erste Vermarktungswelle vorüber ist, ein Update mit OS-3.0-Funktionen nachzuschieben, um damit eine zweite Vermarktungswelle zu starten. Das funktioniert natürlich nicht bei Apps, die komplett auf den Funktionen von OS 3.0 basieren.

Schades Fazit: "Wie immer ist der Erfolg einer Applikation nicht nur von diesen Überlegungen abhängig. Aber mit Sicherheit hat die Strategie, wann und in welchem Umfang man auf die neuen Funktionen des iPhone 3GS und des iPhone OS 3.0 setzt, einen wesentlichen Teil daran. Gemessen an der Dynamik, die im App Store herrscht, werden wir in Kürze erfahren, was sich bewährt und was nicht. Nur wird Apple bis dahin weitere zig Millionen Geräte verkauft haben und es gelten dann wieder neue Spielregeln. Aber das macht es ja auch so spannend."

 Neue Unwägbarkeiten für iPhone-App-Entwickler

Anonymer Nutzer 30. Jul 2009

iPhone Fans sind irgendwie schon Extremisten oder? Steht wo? Immer schön den Sinn...

UyR 30. Jul 2009

Natürlich nicht. Über Leute herziehen die mit ihren Geräten glücklich sind ist völlig...

Windowsfrustkopp 28. Jul 2009

Da gibt es seit Jahren keine Weiterentwicklung mehr.

Johann ohne Land 28. Jul 2009

Lieber Herr Schade, wie schade, daß Sie offenbar so Blauäugig tun. Sie können doch nicht...

Obstler 28. Jul 2009

Anders kann man sich nicht erklären, warum alte Nachrichten tagelang auf der Titelseite...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Architekt (m/w) Bank Management Services
    ING-DiBa AG, Frank­furt oder Nürn­berg
  2. Mitarbeiter in der Beratung (m/w) Application Management
    Daimler AG, Untertürkheim
  3. Consultant Finance Processes & Applications (m/w)
    Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  4. Softwareentwickler (m/w)
    ServiceXpert Gesellschaft für Service-Informationssysteme mbH, Hamburg

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. GeForce GTX 980 Ti
    ab 739,00€
  2. Seagate Supersale bei Alternate
  3. TIPP: Alternate Schnäppchen Outlet
    (täglich neue Deals)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Telefonie und Internet

    Störungen bei O2 und 1und1 in Berlin

  2. Telltale

    Details und Trailer zu Minecraft Story Mode veröffentlicht

  3. Geheimdienst

    NSA spähte Dutzende Telefone der Regierung Brasiliens aus

  4. Raumfahrt

    Russisches Versorgungsschiff erreicht ISS

  5. UNHRC

    Die UNO hat einen Sonderberichterstatter für Datenschutz

  6. Nordamerika

    Arin aktiviert Wartelistensystem für IPv4-Adressen

  7. Modellreihe CUH-1200

    Neue PS4 nutzt halb so viele Speicherchips

  8. Die Woche im Video

    Apple Music gestartet, Netzneutralität bedroht, NSA geleakt

  9. Internet.org

    Mark Zuckerberg will Daten per Laser auf die Erde übertragen

  10. TLC-Flash

    Samsung plant SSDs mit 2 und 4 TByte



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Batman Arkham Knight im Test: Es ist kompliziert ...
Batman Arkham Knight im Test
Es ist kompliziert ...
  1. Arkham Knight Erster PC-Patch für Batman
  2. Technische Probleme Batman Arkham Knight nicht mehr auf Steam erhältlich

Anonymes Surfen: Die Tor-Zentrale für zu Hause
Anonymes Surfen
Die Tor-Zentrale für zu Hause
  1. Anonymisierung Zur Sicherheit den eigenen Tor-Knoten betreiben
  2. Tor Hidden Services leichter zu deanonymisieren
  3. Projekt Astoria Algorithmen gegen Schnüffler im Tor-Netzwerk

Xperia Z4 Tablet im Test: Dünn, leicht und heiß
Xperia Z4 Tablet im Test
Dünn, leicht und heiß
  1. First Flight Sony stellt Crowdfunding-Plattform für eigene Ideen vor
  2. Android-Entwicklung Sony bietet Android-M-Vorschau für Xperia-Geräte an
  3. Android Recovery Mode jetzt offiziell für Sony-Smartphones verfügbar

  1. Re: Primacom

    Sharra | 02:08

  2. Re: Und Xbox Music?

    Felix_Keyway | 02:00

  3. Re: Das verbrennen die Amis Millionen von Dollar

    mnementh | 01:57

  4. Re: easybell / berlin: Totalausfall von 22:00 bis...

    MatzeXXX | 01:46

  5. UNASUR

    Tzven | 01:45


  1. 14:50

  2. 14:34

  3. 12:32

  4. 12:17

  5. 14:04

  6. 11:55

  7. 10:37

  8. 09:33


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel