Anzeige

Deutsche Post plant "Brief im Internet"

Post verspricht sichere elektronische oder physische Zustellung von E-Mails

Angesichts des sinkenden Briefaufkommens sucht die Deutsche Post einen Ausweg in neuen Produkten. Eines davon soll der "Brief im Internet" werden.

Anzeige

Mit dem "Brief im Internet" will die Post die klassische und digitale Kommunikation verbinden. Ein registrierter Kunde soll die Möglichkeit haben, einen Brief am Computer oder über Handy zu schreiben, den die Post dann elektronisch sicher zustellt. Hat der Empfänger keinen Internetanschluss, druckt die Post den Brief auch aus und stellt ihn physisch zu.

Jürgen Gerdes, im Vorstand der Deutschen Post DHL für das Thema Brief verantwortlich, hält dies für ein "wegweisendes neues Produkt der Zukunft". Er will mit dem Brief im Internet die "Zuverlässigkeit und Vertrauenswürdigkeit, die man mit der Post verbindet, auch ins Internet transferieren".

Zwar kannibalisiere sich die Post mit einem solchen Angebot selbst, doch Gerdes ist sich sicher: "Wenn wir nicht in diesem Feld aktiv werden, dann machen es andere. Wir können den historischen Wandel auf dem Briefmarkt nicht aufhalten."

Ein interner Testversuch des Briefs im Internet läuft bereits seit Mitte Juli, ein Markttest ist für das vierte Quartal geplant.

Die schweizerische Post bietet seit Juni des Jahres einen umgekehrten Service. Hier können sich Kunden ihre Papierbriefe von der Post scannen und elektronisch zusenden lassen.


WinnerXP 08. Okt 2009

Glaube ich auch. Bietet kaum Mehrwert zur Email. Sinnvoller ist da schon, was die...

Ben1234 29. Aug 2009

Bei Kuendigungen via Email sollten sie darauf achten dass Sie eine Art Quittung erhalten...

RDM 07. Aug 2009

mit dem Eingeschriebenen Mail (IncaMail) der Schweizer Post wird aber auch gleich der...

Ralph de Massi 07. Aug 2009

Die Schweizer Post bietet unter dem Brand IncaMail (www.incamail.ch) seit letztem Jahr...

Daniela Moser 07. Aug 2009

.... da gibt es die vertrauliche und sichere Post hin bis zum Einschreiben via eMail...

Kommentieren


News, Tech, Games, Lustiges / 24. Jul 2009

Deutsche Post mit Revolution – Der Brief per Internet



Anzeige

  1. Senior SRM Consultant Professional Services (m/w)
    über 3C - Career Consulting Company GmbH, Stuttgart
  2. ERP-Basis Administrator (m/w)
    Kendrion (Villingen) GmbH, Villingen-Schwenningen
  3. Leiter IT (m/w)
    über Baumann Unternehmensberatung AG, westliches Niedersachsen
  4. Teamleiter Application Development (m/w)
    über 3C - Career Consulting Company GmbH, Frankfurt am Main

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. JETZT VERFÜGBAR: Unravel (PC/PS4)
    je 19,99€
  2. NEU: South Park: Der Stab der Wahrheit [PC Code - Steam]
    5,95€
  3. NEU: Steam Premium Überraschungsspiel
    2,95€

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Micron

    Von 1Y-/1Z-DRAM-, 3D-Flash- und 3D-Xpoint-Plänen

  2. Hochbahn

    Hamburger Nahverkehr bekommt bald kostenloses WLAN

  3. ViaSat Joint Venture

    Eutelsat wird schnelleres Satelliten-Internet bieten

  4. SSDs

    Micron startet Serienfertigung von 3D-NAND-Flash

  5. TV-Kabelnetz

    Ausfall für 30.000 Haushalte bei Unitymedia

  6. Nordrhein-Westfalen

    Mehrere Krankenhäuser von Malware befallen

  7. Erneuerbare Energien

    Brennstoffzelle produziert Strom oder Wasserstoff

  8. Fitness-Apps

    Asics kauft Runkeeper

  9. Silicon Photonics

    Nanodraht-Laser sollen optische Chips wirtschaftlich machen

  10. Fallout 4

    Überarbeiteter Überlebensmodus und größere Sichtweite



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Raspberry Pi Zero angetestet: Der Bastelrechner für stille, dunkle Ecken
Raspberry Pi Zero angetestet
Der Bastelrechner für stille, dunkle Ecken
  1. Jaguarboard Noch ein Bastelcomputer mit Intel-Chip
  2. Cricetidometer mit Raspberry Pi Ein Schrittzähler für den Hamster
  3. Orange Pi Lite Preis- und Größenkampf der Bastelcomputer

Lumberyard: Amazon krempelt den Spielemarkt um
Lumberyard
Amazon krempelt den Spielemarkt um
  1. Lumberyard Amazon veröffentlicht Engine auf Basis der Cryengine

VBB-Fahrcard: Der Fehler steckt im System
VBB-Fahrcard
Der Fehler steckt im System
  1. VBB-Fahrcard Busse speichern seit mindestens April 2015 Bewegungspunkte
  2. VBB-Fahrcard Berlins elektronische Fahrkarte speichert Bewegungsprofile

  1. Re: Anfängerfehler in der Statistik - es gibt...

    warten_auf_godot | 01:14

  2. Re: Wie kommst Du auf security?

    motzerator | 01:14

  3. Re: Unitymedia war über Arbeiten informiert.

    Buttermilch | 01:09

  4. noch nicht einmal peer review durchlaufen

    warten_auf_godot | 01:09

  5. Re: Biometriefalle

    SeppKrautinger | 01:03


  1. 00:24

  2. 18:25

  3. 18:16

  4. 17:46

  5. 17:22

  6. 17:13

  7. 17:07

  8. 16:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel