Linux-Root-Exploit umgeht Sicherheitserweiterungen

Compiler-Optimierungen sind offenbar schuld an Problem

Brad Spengler vom Grsecurity-Projekt hat einen Exploit für den Linux-Kernel veröffentlicht, mit dem Root-Rechte erlangt werden können. Ausnutzen lässt sich die Sicherheitslücke nur bei zwei Kernel-Versionen - allerdings helfen dann auch Sicherheitserweiterungen wie SELinux nichts mehr.

Anzeige

Der Exploit nutzt eine Lücke im Tun-Device des Linux-Kernels aus. Dabei soll dies nur beim Linux-Kernel 2.6.30 sowie dem in Red Hat Enterprise Linux 5 verwendeten Kernel 2.6.18 funktionieren. Besonders ist der Exploit aber dennoch, denn offenbar schaltet er Sicherheitserweiterungen wie SELinux, AppArmor und LSM ab.

 
Video: Demonstration des Exploits

Das Problem scheint eine Null-Pointer-Dereference zu sein, die sich unter normalen Umständen nicht ausnutzen lässt. Durch Optimierungsfunktionen des GCC werden allerdings Teile des betreffenden Codes entfernt, wodurch die Sicherheitslücke entsteht.

Die Lösung ist daher auch einfach: Bei dem problematischen Code muss die Prüfung vor der Variablenzuweisung erfolgen, wie das Internet Storm Center berichtet.


Der Kaiser! 21. Jul 2009

Dann ist man selber der geknautschte.. Habs kapiert. :)

spanther 20. Jul 2009

Boah er meinte als Produktivdistribution mensch! Die wird sicher NIEMAND zum surfen etc...

spanther 19. Jul 2009

Ich finde das gegenseitige Helfen schön und ein dummes Konsumschaaf will ich auch nicht...

Trollitroll 18. Jul 2009

Funktionierendes Window? Der Witz war gut!

Hust! 18. Jul 2009

Besonderheit 2009-beta Erscheinungsdatum 2009/06/19 http://distrowatch.com/table.php...

Kommentieren


datenhafen / 17. Jul 2009

Exploiting Linux



Anzeige

  1. SAP Produktmanager (m/w)
    Bosch Thermotechnik GmbH, Wetzlar
  2. Scrum Master (m/w)
    NEMETSCHEK Allplan Systems GmbH, München
  3. SAP Inhouse Consultant (m/w) Finance
    Brüel & Kjaer Vibro GmbH, Darmstadt
  4. IT-Systemanalytiker (m/w)
    Schuberth Group, Magdeburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Quartalsbericht

    Apple mit Gewinnzuwachs, iPad-Verkauf erneut rückläufig

  2. Quartalsbericht

    Microsoft macht 700 Millionen US-Dollar Verlust mit Nokia

  3. Mayday

    Kindle-Besitzer können auf Knopfdruck Hilfe rufen

  4. Lufthansa Taxibot

    Piloten schleppen ihre Flugzeuge bald selbst zur Startbahn

  5. Geheimdienste

    USA und Deutschland wollen Leitlinien vereinbaren

  6. Geheimdienste

    DE-CIX bei manipulierter Hardware machtlos gegen Spionage

  7. Digitale Agenda

    Bund will finanzielle Breitbandförderung festschreiben

  8. DVB-T2

    HDTV sollte unverschlüsselt über Antenne kommen

  9. Wissenschaft

    Hören wie die Fliegen

  10. iWatch

    Apples Smartwatch könnte aus zwei Teilen bestehen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Test Shovel Knight: Hochklassige Schaufelschlacht in 58 Farben
Test Shovel Knight
Hochklassige Schaufelschlacht in 58 Farben
  1. Cabin Magnetisches Ladekabel fürs iPhone
  2. Tango Super PC Der Computer im Smartphone-Format
  3. Areal Betrugsverdacht beim Actionspiel Areal

Quantencomputer: Die Fast-alles-Rechner
Quantencomputer
Die Fast-alles-Rechner
  1. Quantencomputer Der Wundercomputer, der wohl keiner ist
  2. Das A-Z der NSA-Affäre Fantastigabyte, Kühlschrank und Trennschleifer
  3. Quantencomputer Schlüssel knacken mit Quanten-Diamanten

Nokia Lumia 930 im Test: Das Beste zum Schluss
Nokia Lumia 930 im Test
Das Beste zum Schluss
  1. Lumia 930 Nokias Windows-Phone-Referenz ab kommender Woche erhältlich
  2. Nokia Lumia 930 Windows-Phone-Referenzklasse kommt im Juli
  3. Smartphone Das schnellere 64-Bit-Déjà-vu

    •  / 
    Zum Artikel