Anzeige

Media Markt: Windows 7 für 45 Euro - natürlich ausverkauft

Nur 160 Lizenzen für Großfiliale

In seinem aktuellen Prospekt bewirbt Media Markt eine Vorablizenz für Windows 7 für nur 45 Euro. In einem Münchner Media Markt ist das neue Windows - wie zuvor schon bei Amazon - ausverkauft, die Zahl der Lizenzen soll verschwindend klein gewesen sein.

Anzeige

Der neue Prospekt des Media Markt liegt wie üblich den Freitagsausgaben großer Tagezeitungen bei. Darin bewirbt die Handelskette auf Seite 8 (PDF-Direktlink) eine "Vorverkaufsbox" mit einem Gutschein für eine Lizenz für Windows 7 Home Premium für 45 Euro. Die Lizenz wäre damit sogar noch günstiger als bei der ersten Vorverkaufsaktion vom 15. Juli 2009, bei der Amazon innerhalb von Minuten ausverkauft war und 49,97 Euro inklusive Versand verlangt hatte.

Beim Angebot von Media Markt muss das Windows-Paket noch abgeholt werden, als voraussichtlichen Erscheinungstermin nennt das Unternehmen im ultraklein gedruckten Teil des Prospekts den 22. Oktober 2009. Diesen Termin hatte Microsoft bereits bestätigt. Als unverbindliche Preisempfehlung nennt Media Markt 119 Euro - die Vorverkaufsversion wäre also 74 Euro billiger.

 

Dieses Angebot konnten aber offenbar nicht allzu viele Kunden in Anspruch nehmen. Ein Verkäufer in einer Filiale von Media Markt in München sagte Golem.de, am Freitag, dem 17. Juli 2009, hätten nur rund 60 Lizenzen zur Verfügung gestanden. Am Vortag hatte diese Filiale gar keine Exemplare der Vorverkaufsboxen erhalten, und am 15. Juli 2009 nur etwa 100 Lizenzen. Anfragen bei weiteren Filialen in München ergaben ein ähnliches Bild: Deutlich mehr als 100 Lizenzen an den beiden Aktionstagen dürfte dort kein Media Markt erhalten haben.

Media Markt machte auf Anfrage keine Angaben zu den Stückzahlen der Vorverkaufsboxen. Wenn aber alle der 233 deutschen Filialen insgesamt rund 100 Exemplare erhalten haben, würde die Zahl deutlich höher liegen als die bei Amazon.de in kürzester Zeit verkauften Lizenzen. Dort sollen es nach einem Bericht der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung nur 1.500 Stück gewesen sein. Amazon bestätigte den Verkauf der offiziell nicht genannten Zahl der Pakete innerhalb von neun Minuten.

Gegen Amazon gibt es inzwischen zahlreiche Beschwerden bei Verbraucherzentralen, beispielsweise in Nordrhein-Westfalen.


eye home zur Startseite
Lockenberger 04. Nov 2009

Ich habe Windows7 vorbstellt. Dieses wurde auch bestätigt. Nun warte ich ab dem 22.10.09...

rethinkingagin 21. Jul 2009

hmmm...... Also früher hat man ja noch Geld für echte Ware (auch wenn sie unsicher...

Helge 21. Jul 2009

Im hannoverschen Mediamarkt an der Vahrenwalder Straße gab es exakt 25 Vorablizenzen. War...

Debianer 20. Jul 2009

..blödes XP Theme für 45 öken? Für das Geld bekomme ich 200 XP Themes...

spanther 20. Jul 2009

Ich hab doch nur das mit der Tankstelle geschrieben, was du ja auch als richtig...

Kommentieren


Deutschsprachiger Microsoft Media Center BLOG / 17. Jul 2009

Deutschsprachiger Microsoft Media Center BLOG / 17. Jul 2009

Crossrange.de / 17. Jul 2009

Windows 7 – Marketing im Aldi Style



Anzeige

  1. (Junior) Technical Consultant Automotive Vernetzte Dienste (m/w)
    T-Systems on site services GmbH, München, Gaimersheim oder Leinfelden-Echterdingen
  2. Java Software-Entwickler (m/w)
    Clausohm-Software GmbH, Neverin, Berlin, Aachen
  3. IT Testmanager (m/w) Customer Relationship Management / Scrum
    Media-Saturn E-Business Concepts & Services GmbH, Ingolstadt
  4. Managementberater (m/w) im Bereich Business Intelligence - Senior Professional
    Horváth & Partners Management Consultants, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München oder Stuttgart

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Ultra Compact Network

    Nokia baut LTE-Station als Rucksacklösung

  2. Juniper EX2300-C-12T/P

    Kompakt, lüfterlos und mit 124 Watt Powerbudget

  3. Vorratsdatenspeicherung

    Alarm im VDS-Tresor

  4. Be Quiet Silent Loop

    Sei leise, Wasserkühlung!

  5. Kryptowährung

    Australische Behörden versteigern beschlagnahmte Bitcoins

  6. ZUK Z2

    Android-Smartphone mit Snapdragon 820 für 245 Euro

  7. Zenbook 3 im Hands on

    Kleiner, leichter und schneller als das Macbook

  8. Autokauf

    Landgericht Köln entdeckt, dass SMS sich löschen lassen

  9. Toughpad FZ-B2 Mk 2

    Panasonic zeigt neues Full-Ruggedized-Tablet mit Android

  10. Charm

    Samsungs Fitness-Tracker mit langer Laufzeit kostet 30 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
GPD XD im Test: Zwischen Nintendo 3DS und PS Vita ist noch Platz
GPD XD im Test
Zwischen Nintendo 3DS und PS Vita ist noch Platz
  1. Gran Turismo Sport Ein Bündnis mit der Realität
  2. Xbox Scorpio Schneller als Playstation Neo und mit Rift-Unterstützung
  3. AMD Drei Konsolen-Chips für 2017 angekündigt

Xperia X im Hands on: Sonys vorgetäuschte Oberklasse
Xperia X im Hands on
Sonys vorgetäuschte Oberklasse
  1. Die Woche im Video Die Schoko-Burger-Woche bei Golem.de - mmhhhh!
  2. Android 6.0 Ein großer Haufen Marshmallow für Samsung und Co.
  3. Google Android N erscheint auch für Nicht-Nexus-Smartphones

Oracle vs. Google: Wie man Geschworene am besten verwirrt
Oracle vs. Google
Wie man Geschworene am besten verwirrt
  1. Oracle-Anwältin nach Niederlage "Google hat die GPL getötet"
  2. Java-Rechtsstreit Oracle verliert gegen Google
  3. Oracle vs. Google Wie viel Fair Use steckt in 11.000 Codezeilen?

  1. Re: Nur noch Kompromisse

    User_x | 01:43

  2. Re: Die Lösung

    User_x | 01:40

  3. Re: Wen interessieren die AGB?

    Apfelbrot | 01:37

  4. Re: Erbärmlich

    User_x | 01:30

  5. Re: "..sichtlich genossen.."

    User_x | 01:28


  1. 19:26

  2. 18:41

  3. 18:36

  4. 18:16

  5. 18:11

  6. 17:31

  7. 17:26

  8. 16:48


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel