Netzwerkscanner Nmap 5.00 veröffentlicht

Sicherheitssuite um neue Tools erweitert

Insecure.Org hat den Security Scanner Nmap in der Version 5.00 veröffentlicht, das erste Major-Release seit der Version 4.50 im Jahr 2007. Die Open-Source-Software erlaubt die Suche nach Sicherheitslücken in Netzwerken, hilft aber auch bei anderen Dingen.

Anzeige

Mit Hilfe von IP-Paketen erstellt Nmap eine Übersicht von Geräten, die im Netzwerk aktiv sind und listet auf, welche Dienste (Applikationsname und Version) von den einzelnen Hosts angeboten werden sowie welche Betriebssysteme in welchen Versionen auf den Maschinen laufen. Zudem gibt Nmap Informationen zu den verwendeten Paketfiltern und Firewalls und zeigt weitere Charakteristika auf.

In der Version 5.00 bringt Nmap ein neues Werkzeug mit: Ncat. Es soll als eine Art Schweizer Taschenmesser für Datentransfers, Umleitungen und Debugging zum Einsatz kommen. In einer Anleitung dokumentieren die Entwickler, was sich mit Ncat anstellen lässt und wie.

Ndiff erlaubt den Vergleich von Netzwerkscans. So können beispielsweise täglich Scans miteinander verglichen und Abweichungen sowie Veränderungen aufgezeigt werden. Deutlich verbessert wurden zudem das Zenmap GUI und der Results-Viewer.

Darüber hinaus versprechen die Entwickler eine drastisch bessere Geschwindigkeit. Dazu wurden im letzten Jahr große Teile des Internets gescannt und die so gewonnenen Daten mit Logfiles aus Unternehmen abgeglichen, um die häufigsten offenen Ports zu ermitteln. So muss Nmap in der Standardeinstellung nun weniger Ports untersuchen, findet aber mehr offene Ports. Administratoren können zudem Nmaps Drosselung umgehen und die Scanrate selbst festlegen, also angeben, wie viele Pakete pro Sekunde Nmap versenden darf, um Scans so weiter zu beschleunigen.

Zur Automatisierung von Nmap gibt es die Nmap Scripting Engine (NSE).

Zusammen mit der neuen Version wurde auch das Buch Nmap Network Scanning veröffentlicht, das die Arbeit mit Nmap umfassend erläutert. Etwa die Hälfte des Buches steht auch online in einer freien Version zur Verfügung. Ergänzt wird es durch eine 42-seitige Referenz, die alle Nmap-Funktionen dokumentiert.

Nmap 5.00 steht unter nmap.org/5 zum Download bereit. Die Software läuft unter allen größeren Betriebssystemen. Offizielle Binarys stehen für Linux, Windows und MacOS X bereit.


das war mal... 07. Aug 2009

Teste mal die neue Version 3.3, da schaut das besser aus :)

Streuner 17. Jul 2009

Nein, denn deren zweck ist nicht das begehen einer solchen Tat. Das man es auch dazu...

zongo 17. Jul 2009

naja, man könnte es mit einer landkarte vergleichen. einerseits kann man eine landkarte...

zongo 17. Jul 2009

Nmap!=Wireshark ... soviel sollte man schon wissen!

Viego 17. Jul 2009

"Zusammen mit der neuen Version wurde auch das Buch Nmap Network Scanning veröffentlicht...

Kommentieren




Anzeige

  1. Projektleiter (m/w) Java
    USU AG, Bonn (Home-Office möglich)
  2. Entwickler (m/w) SAP WM / LES (Warehouse Management)
    PAUL HARTMANN AG, Heidenheim
  3. Business Intelligence Experte (m/w)
    Sparkassen Rating und Risikosysteme GmbH, Berlin
  4. Business Intelligence Analyst Logistik (m/w)
    Home Shopping Europe GmbH, Ismaning (Raum München)

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. MPAA und RIAA

    Film- und Musikindustrie nutzte Megaupload intensiv

  2. F-Secure

    David Hasselhoff spricht auf der Re:publica in Berlin

  3. "Leicht zu verdauen"

    SAP bietet Ratenkauf und kündigt vereinfachte GUI an

  4. Test The Elder Scrolls Online

    Skyrim meets Standard-MMORPG

  5. AMD-Vize Lisa Su

    Geringe Chancen für 20-Nanometer-GPUs von AMD für 2014

  6. Bärbel Höhn

    Smartphone-Hersteller zu Diebstahl-Sperre zwingen

  7. Taxi-App

    Uber will trotz Verbot in weitere deutsche Städte

  8. First-Person-Walker

    Wie viel Gameplay braucht ein Spiel?

  9. Finanzierungsrunde

    Startup Airbnb ist zehn Milliarden US-Dollar wert

  10. Spähaffäre

    Snowden erklärt seine Frage an Putin



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Cortana im Test: Gebt Windows Phone eine Stimme
Cortana im Test
Gebt Windows Phone eine Stimme

Mit Windows Phone 8.1 bringt Microsoft nicht nur lange vermisste Funktionen wie die zentrale Benachrichtigungsübersicht auf das Smartphone, sondern auch die Sprachassistentin Cortana. Diese kann den Alltag tatsächlich erleichtern - und singen.

  1. Smartphones Nokia und HTC planen Updates auf Windows Phone 8.1
  2. Ativ SE Samsungs neues Smartphone mit Windows Phone
  3. Microsoft Internet Explorer 11 für Windows Phone

Wolfenstein The New Order: "Als Ein-Mann-Armee gegen eine Übermacht"
Wolfenstein The New Order
"Als Ein-Mann-Armee gegen eine Übermacht"

B. J. Blazkowicz muss demnächst wieder die Welt retten - in einem Wolfenstein aus Schweden. Im Interview hat Golem.de mit Andreas Öjerfors, dem Senior Gameplay Designer, über verbotene Inhalte, die KI und Filmvorbilder von The New Order gesprochen.

  1. The New Order Wolfenstein erscheint ohne inhaltliche Schnitte
  2. Wolfenstein angespielt Agent Blazkowicz in historischer Mission
  3. Bethesda Zugang zur Doom-Beta führt über Wolfenstein

Vorratsdatenspeicherung: Totgesagte speichern länger
Vorratsdatenspeicherung
Totgesagte speichern länger

Die Interpretationen des EuGH-Urteils zur Vorratsdatenspeicherung gehen weit auseinander. Für einen endgültigen Abgesang auf die anlasslose Speicherung von Kommunikationsdaten ist es aber noch zu früh.

  1. Bundesregierung Vorerst kein neues Gesetz zur Vorratsdatenspeicherung
  2. Innenministertreffen Keine schnelle Neuregelung zur Vorratsdatenspeicherung
  3. Urteil zu Vorratsdatenspeicherung Regierung uneins über neues Gesetz

    •  / 
    Zum Artikel